Sie befinden sich hier: Service Wohnen / Wohnungen anbieten / Wohnung vermieten

Wohnungen anbieten:
Wohnung vermieten

Datum: 25.02.2014 - Autor: Online-Redaktion

Tipps für den Umgang mit Mietinteressenten

Sie haben eine Wohnung zu vermieten oder suchen einen Nachmieter?

Bei diesen Tipps handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung. Sofern Sie Tipps zu Mietverträgen und Rechtsfragen benötigen, empfehlen wir Ihnen unsere Links zum Mietrecht. Diese Tipps sollen Ihnen helfen Ihnen, Ihre Wohnung gut zu vermieten.

Gut Vorbereiten für die Kontaktaufnahme!


Bereiten Sie sich für das erste Gespräch mit den Mietinteressenten vor:

  • Was wollen Sie vor einer Wohnungsbesichtigung mit dem Interessenten geklärt haben? Mögliche Fragen sind:
  • was ist der Grund für die Wohnungssuche des Interessenten?
  • Wie lange will der Interessent mieten?
  • Wie viele Personen sollen mit dem Interessenten die Wohnung nutzen?
  • Welche Einkommensnachweise soll der Interessent vorzeigen können?
  • Soll sichergestellt werden, dass keine Mietschulden beim Interessenten bestehen?
  • Soll der Interessent Angaben zu seinem vorherigen Vermieter machen?
  • Wie findet der Interessent die Wohnung? Sie sollten eine Wegbeschreibung zurechtlegen.

    Das schadet nicht:

    Notieren Sie sich Ihre Fragen an die Interessenten auf einen Notizblock und legen Sie diesen griffbereit neben Ihren PC oder Ihr Telefon. So sind Sie für jede Mail und jeden Anruf vorbereitet!



Denken Sie auch an mögliche Fragen, die der Interessent haben könnte:

  • Was sollte der Interessent über die Wohnung ggf. vorab noch wissen, gibt es Besonderheiten, die nicht in Ihrer Anzeige stehen?
  • wie hoch ist die Warmmiete?
  • Soll eine Staffelmiete oder eine Indexmiete vereinbart werden?
  • Ist das Mietverhältnis befristet?
  • Gibt es Besonderheiten hinsichtlich der Hausordnung oder der Mitbewohner? (Kehrwoche, Haustiere, etc.)



Denken Sie daran, auch den Mietvertrag vorzubereiten:

Welches Mietvertragsmuster soll zur Anwendung kommen? Lesen Sie dieses Muster möglichst vor einer Besprechung nochmals durch. Häufig hat der zukünftige Mieter Fragen zu den Punkten im Mietvertrag, die für Ihn möglicherweise schwer verständlich sind. Dann sollten Sie in der Lage sein, diese Punkte zu erläutern.

Legen Sie die möglichen Besichtigungstermine fest:

Prüfen Sie Ihren Terminkalender: wann können Besichtigungen erfolgen, wann nicht? Zu welchen Zeiten ist es sinnvoll, die Wohnung zu besichtigen? Ist eine ausreichende Beleuchtung vorhanden, falls die Wohnung abends besichtigt werden soll?

Was können Sie tun, wenn Sie sehr viele Emails von Interessenten erhalten?

Dann empfehle ich Ihnen, übers Internet vorzuselektieren. Mailen Sie einen Bewerbungsbogen an die Interessenten und weisen Sie auf Ihre Auswahlkriterien hin. Bitten Sie um möglichst kurzfristige Beantwortung und stellen Sie einen kurzfristigen Besichtigungstermin in Aussicht.

Formular für die Mieterselbstauskunft

Diejenigen Interessenten die schnell reagieren und vollständige Angaben machen, können Sie dann nach Ihrem Wunschprofil durchsehen und zum Termin einladen.

Bitte geben Sie allen Interessenten ein Feedback, auch denjenigen, die Sie nicht in die engere Wahl hineingenommen haben. Übers Internet ist eine Rückmeldung sehr einfach und kostet Sie nicht viel. Wer weiß, vielleicht ist einer der jetzt abgelehnten Kandidaten ja in Zukunft mal ihr Wunschkandidat!

Wie soll ich die Wohnungsbesichtigung durchführen?

Nehmen Sie sich möglichst für jeden Interessenten Zeit und führen ihn persönlich durch die Wohnung. Sofern Sie viele Interessenten haben, empfehle ich wie folgt zu verfahren:

  • Bilden Sie kleine Gruppen, die es Ihnen ermöglichen, wenigstens jeden Interessenten persönlich zu begrüßen.
  • Vermeiden Sie unbedingt die unpersönliche Bahnhofsatmosphäre. Damit signalisieren Sie Geringschätzung gegenüber den Interessenten. Investieren Sie lieber etwas mehr Zeit für mehrere Besichtigungstermine. Sofern Sie mehrere Wohnungen zu vermieten haben, haben Sie so Gelegenheit, im Gespräch mit den Interessenten herauszufinden, ob vielleicht auch eine andere Wohnung aus Ihrem Bestand in Frage kommt.
  • Ist die Wohnung auch zu finden? Machen Sie ein Schild an die betreffende Türglocke, damit die Interessenten bei der richtigen Wohnung läuten. Ggf. ist zusätzlich auch ein Hinweisschild im Treppenhaus sinnvoll.
  • Lassen Sie sich ggf. unterstützen! Nehmen Sie einen Familienangehörigen oder eine Person Ihres Vertrauens zur Durchführung der Besichtigung mit, insbesondere, wenn Sie wenig Erfahrung damit haben. In diesem Fall ist es auch ratsam, einen Makler einzuschalten! Gut ist es, wenn die Sie unterstützende Person die Wohnung kennt und auch Fragen der Interessenten beantworten kann.
  • Sie können auch Ihre Visitenkarte in der Wohnung auslegen, damit sich die Interessenten mit Ihnen schnell wieder in Verbindung setzen können, sollte die Wohnung zusagen.
  • Bitten Sie die Interessenten um ein möglichst kurzfristiges Feedback.
  • Sofern Sie mit mehreren potentiellen Mietern rechnen, können Sie auch ein Bewerberformular auslegen. Darauf könnten die Bewerber dann eintragen:
    • Beruf
    • Anzahl Personen
    • Wunschtermin für Anmietung der Wohnung,
    • Anmietung befristet, unbefristet gewünscht?
    • Netto-Einkommen im Bereich von bis
    • Welche Einkommensnachweise will der Bewerber offen legen?

    Ich halte es für besser, wenn die Interessenten auf einem solchen Formular einen Einkommensbereich ankreuzen können, als wenn Sie gebeten werden, einen konkreten Betrag zu notieren. Sie können in der Verhandlung über den Mietvertrag dann die auf dem Formular gemachten Angaben mit den konkreten Nachweisen, die der Interessent Ihnen vorlegt, vergleichen. Sie sehen dann ohnehin, ob die Angaben den Tatsachen entsprechen und der Mietinteressent vertrauenswürdig ist.



Treffen Sie möglichst rasch Ihre Entscheidung für einen Kandidaten!

Werten Sie den Besichtigungstermin für sich aus und machen Sie sich klar, wer Ihr möglicher Topfavorit ist. Wenn Sie jedoch der Auffassung sind, dass eigentlich keiner der Interessenten in Frage kommt, dann suchen Sie gleich weiter. Jedenfalls sollten Sie die Interessenten nicht lange hinhalten, das kann sich bei potentiellen Mietern schnell zu einer Entscheidung gegen Ihre Wohnung auswirken:

  • die Mietvertragszusage sollten Sie dem Interessenten dann geben, wenn dieser die wesentlichen Punkte des Mietverhältnisses kennt:
    • Miethöhe,
    • Indexmiete oder Mietstaffel,
    • Mietdauer,
    • Kaution und
    • Einzugstermin.
    Hierzu sollte Einverständnis vorliegen, damit Sie keine Diskussionen bei der Mietvertragsunterzeichnung führen müssen.

  • Wenn Sie einem Interessenten absagen müssen, dann sollten Sie dies freundlich mailen oder sagen. Den Grund für die Absage sollten Sie dem Interessenten ruhig nennen, sei es weil Sie jemanden gefunden haben, der besser zur Nachbarschaft passt, der schneller sein Interesse bekundet hat oder der länger mieten möchte. Das hilft dem Interessenten für seine weitere Suche ggf. weiter. Wenn kein sachlicher Grund für die Ablehnung vorliegt, reicht es sicher auch aus, wenn Sie dem Interessenten mitteilen, dass Sie sich für einen anderen Bewerber entschieden haben obwohl Ihnen die Auswahl vielleicht schwer gefallen ist.



Jetzt Mietwohnung inserieren

Sie möchten Ihre Wohnung vermieten oder verkaufen?

Inserieren Sie Ihre Wohnung bei wohnung-jetzt.de:

  • Nur 1x inserieren = in mehreren Immobilienportalen online
  • Inserat mit hoher Reichweite zum fairen Preis
  • Inserat mit ausführlicher Beschreibung & Fotos
  • 3 Monate Laufzeit

Weitere Tipps für Anbieter von Mietwohnungen

Artikel: Energieausweis

Energieausweis & Neuerungen der EnEV 2014

Was Verkäufer und Vermieter über den Energieausweis und die wesentlichen Neuerungen der neuen Energieeinsparverordnung wissen sollten  » weiter
Artikel: Energieausweis

Ältere Energieausweise werden ungültig

Energieausweise, die vor dem 1. Oktober 2007 ausgestellt wurden, sind unter bestimmten Umständen nur noch bis zum 31. Oktober 2014 gültig  » weiter
Artikel: Vermieten ohne Makler

Wohnung vermieten ohne Makler

Für alle Vermieter, die selbst aktiv werden wollen: hier finden Sie unseren kostenlosen Leitfaden für die sachgerechte Vermietung einer Wohnung zum Download  » weiter
Artikel: Mietwohnung inserieren

Erfolgreich eine Mietwohnung im Internet inserieren

Das ABC für Wohnungsanbieter von wohnung-jetzt.de - So inserieren Sie eine Mietwohnung - Finden Sie Tipps für eine professionelle und erfolgreiche Anzeige. Nennen Sie die wichtigsten Merkmale Ihrer Mietwohnung und stellen Sie Fotos oder Grundrisse  » weiter
Artikel: Nachmieter suchen

Nachmieter suchen und finden

Für Mieter ist es entscheidend, dass der Nachmieter vom Vermieter akzeptiert wird. Daher sollten Mieter möglichst frühzeitig den Vermieter über Ihren Auszugswunsch informieren und sich vom Vermieter das Einverständnis für die Stellung eines Nachmieters einholen.  » weiter
Artikel: Mietnomaden

Keine Angst vor Mietnomaden

Erfahren Sie wie man Mietnomaden erkennen kann und was Sie als Vermieter tun können, um Ihre Wohnung sicher zu vermieten. Finden Sie Tipps und weitere Quellen zum Thema Mietnomaden.  » weiter
Rubrik: Mietrecht

Das deutsche Mietrecht

Erfahren Sie hier die wichtigsten Regeln und Gesetze aus dem deutschen Mietrecht, handlich und leicht verständlich für Sie präsentiert  » weiter
Artikel: Möblierte Wohnungen vermieten

Möblierte Wohnungen vermieten

Die möblierte Wohnung ist beispielsweise für Studenten oder Monteure eine sehr willkommene Alternative. Gerade in Universitäts- oder Hochschulstädten suchen Studenten gezielt nach möblierten Wohnungen.  » weiter
Sie befinden sich hier: Service Wohnen / Wohnungen anbieten / Wohnung vermieten

Wohnungsanzeige aufgeben

  • Ihr Inserat erscheint in unserem Wohnungsmarkt und zusätzlich in weiteren Immobilienportalen
  • Laufzeit 3 Monate
  • Umfangreiche Anzeigenfunktionen,
  • Fotos, PDF's & Videos, Textbeschreibung