Das KfW-Förderdarlehen ist nur noch bis 31.Januar 2022 erhältlich ***seit 24.1.gestoppt***

Was die KfW-Förderung so besonders macht sind die Zuschüsse

energieeffizientes Bauen wird von Vater Staat gefördert – aber nicht mehr lange

KfW-Förderkredit mit Tilgungszuschuss für Immobilienkäufer

Wer ein Neubauobjekt kauft, der den Niedrigenergiestandard für ein Effizienzhaus erfüllt, konnte bisher über seine Hausbank ein gefördertes Darlehen bei der KfW-Bank beantragen. Der Clou dabei: es wurde ein Darlehen mit Tilgungszuschuss ausgereicht. Dabei musste das zu errichtende Gebäude einen energetischen Mindeststandard erfüllen. Der Käufer selbst musste lediglich die Bonitätsprüfung durch seine Hausbank bestehen. Das Darlehen wurde also unabhängig von Einkommensgrenzen oder Altersgrenzen ausgereicht – doch damit ist seit 24.1.22 Schluss.

Unklar ist aktuell noch, wie mit den Anträgen verfahren werden soll, die bereits bei der KfW eingereicht wurden, aber noch nicht genehmigt sind. Zumindest besteht für diese Antragssteller noch die Chance, dass es mit einer Förderung klappt.

Bisher wurden mehrere Energiestandards unterschieden. Der bisher am meisten geförderten Standard, der sogenannte KfW-55-Standard und der KfW-55-EE Standard sowie der KFW-40 Standard werden bis auf weiteres nicht mehr gefördert. Branchenkenner rechnen jedoch damit, dass es neue Förderinstrumente geben wird, da der Bau einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele beisteuert.

Förderung gestoppt – Neuausrichtung geplant

Abhängig von der Effizienzstufe der Gebäude erhielten Kapitalanleger einen Förderkredit oder auch einen Zuschuss, wenn kein Kredit benötigt wurde. Das sollte die Bauwirtschaft anregen, mehr energieeffiziente Gebäude zu errichten. Käufer und Kapitalanleger konnten durch dieses Förderinstrument ebenfalls profitieren. Doch weil die Förderung jetzt bereits vor dem geplanten Auslaufen Ende Januar 2022 gestoppt wurde, sind viele Akteure kalt erwischt worden.

Branchenkenner gehen davon aus, dass die Förderung zukünftig auf die Sanierung von Gebäuden gelenkt wird. Für Neubauten dürfte der bisher geförderte KfW-55-Effizienzstandard allgemein verpflichtend werden und aus der Förderung herausfallen. So war es bereits mit dem Vorgänger, dem KFW-70-Standard ebenfalls erfolgt.

Immobilien die besonders energieeffizient sind

Bundesweit Angebote mit Niedrigenergiestandard finden Sie gleich hier:

Aktuelle Angebote für Anleger

 

Mit sofortiger Wirkung hatte die KfW-Bank am 24.1.2022 die Förderdarlehen und die Zuschüsse gestoppt, zum Verdruss vieler Käufer und Bauträger. Gefördert wurden Neubauten mit besonders hohen energetischen Standards, die in der Herstellung entsprechend teuer sind. Deswegen waren die Fördertöpfe der KFW-Bank sehr willkommen, um die höheren Kosten durch die Zuschüsse abzufedern. Doch die Förderung wurde gestoppt und soll nun umgestellt werden.

Autor: Redaktion wohnung-jetzt.de