Hausratsversicherung

Die Hausratsversicherung

Warum eine Hausratsversicherung?

Die Hausratsversicherung kommt für einen Schaden auf, der durch ein bestimmtes Ereignis hervorgerufen wurde.

Wohnzimmer mit moderner Raumausstattung © fotolia / auris

Der Schaden muss durch

  • Feuer,
  • Einbruchdiebstahl,
  • Leitungswasser oder
  • Sturm verursacht sein.

Für andere Ursachen besteht kein Versicherungsschutz. Hierzu gehören die sogenannten Elementarschäden wie z.B. Hochwasser. Diese Schäden sind bei den meisten Versicherern ausgeschlossen.

Versichert ist in der Hausratsversicherung alles, was zum Hausrat gehört. Wichtig ist der versicherte Wert des Hausrats. Dabei wird der Wiederbeschaffungswert zugrunde gelegt.

Die Versicherungssumme kann frei festgelegt werden. Sie sollte sich möglichst exakt am Wert des gesamten Hausrats orientieren. Ändert sich der Wert des Hausrats, sollte analog auch die Versicherungssumme der Hausratsversicherung angepasst werden.

Klarstellung: Wer sich überversichert, also eine höhere Versicherungssumme angibt, als der Hausrat tatsächlich wert ist, bekommt trotzdem höchstens den tatsächlichen Wert der beschädigten Sachen ersetzt.

Tipp: Geben Sie möglichst exakt den Wert Ihres Hausrates an und überprüfen Sie alle 5 Jahre, ob die Versicherungssumme den Wert noch deckt.

Tarifcheck24.de - Versicherungen - Leadprogramm