Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

mieten kaufen und wohnen am Bodensee: das sollten Wohnungssuchende wissen

  • Egal ob Miete oder Kauf: wer nicht dauerhaft am Bodensee wohnen möchte, muss inzwischen in den meisten Gemeinden eine Zweitwohnungssteuer bezahlen. Jede Gemeinde kann die Steuer individuell festlegen. Auskunft dazu erhält man beim jeweiligen Einwohnermeldeamt.
  • Anbindung und Verkehr sind für alle, die dauerhaft am Bodensee wohnen ein Thema: während der Urlaubssaison aber auch an Wochenenden sind die touristischen Hotspots am See stärker frequentiert. Auch deswegen wird der öffentliche Nah- und Fernverkehr am Bodensee stetig verbessert. Zu den Bahnlinien Seehas (Engen-Konstanz) Bodenseegürtelbahn (Friedrichshafen-Radolfzell) kommen ICE-Haltepunkte in allen größeren Städten am See hinzu. Seit dem Jahr 2021 verkehrt im Sommer eine Direktverbindung von Berlin nach Lindau und Bregenz.
  • Das deutsche Seeufer teilt sich auf in eine baden-württembergische und in eine bayerische Seite. In Baden-Württemberg zahlt man 5% Grunderwerbssteuer auf den Kaufpreis einer Immobilie, in Bayern sind es derzeit 3,5%.

Für den raschen Überblick: Zahlen & Daten für Deine Wohnungssuche*

Wohnungen kaufen

Günstigste Eigentumswohnung heute: 105.000,- € - Ravensburg-Zentrumslage Gepflegtes 1-Zimmer-Appartement für Kapitalanleger oder Eigennutzer

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 5.052 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 5.047 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 5.037 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 5.269 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 3,1 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Eigentumswohnung
  • 90,0 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Häuser kaufen

Günstigstes Haus heute: 199.000,- € - Haus in Tengen

  • Für mittlere Häuser bis 90 qm liegen zu wenige Daten vor.
  • Für größere Häuser zwischen 90 und 150 qm liegen zu wenige Daten vor.
  • Für große Häuser über 150 qm liegen zu wenige Daten vor.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 7,4 Zimmer hat heute ein durchschnittliches zu kaufendes Haus
  • 214,2 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Wohnungen mieten

Günstigste Mietwohnung heute: 280,- € - Nette Singlewohnung im Untergeschoss eines gepflegten Mehrfamilienhauses.

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 13,97 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 13,79 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 13,22 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 12,86 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 3,0 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Mietwohnung
  • 99,0 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

Häuser mieten

Günstigstes Haus heute: 1.200,- € - Renovierte 5 Zimmer Doppelhaushälfte im Herzen von Öhningen

  • Für mittlere Häuser bis 90 qm liegen zu wenige Daten vor.
  • Für größere Häuser zwischen 90 und 150 qm liegen zu wenige Daten vor.
  • Für große Häuser über 150 qm liegen zu wenige Daten vor.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 5,5 Zimmer hat heute ein durchschnittliches zu mietendes Haus
  • 180,3 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

* So haben wir die Daten ermittelt:
Regelmäßig werden alle Daten aus den Wohnungsanzeigen, die bei wohnung-jetzt.de online sind, ermittelt. Es kann sein, dass die Anzahl der verfügbaren Wohnungsanzeigen von der in der Statistik genannten Anzahl abweicht, weil bereits wieder neue Wohnungsangebote hinzugekommen sind oder Anzeigen inzwischen gelöscht wurden.; Alle Preise und Daten beruhen auf den Angaben in den Inseraten, die bei wohnung-jetzt.de online sind. Die Informationen sind aktuell und nicht repräsentativ. Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 05. Oktober 2022, 19:40 Uhr

Kurzportraits der größten Städte am See mit Wohnlagen am deutschen Bodenseeufer: von Friedrichshafen bis Überlingen

Für Wohnungsangebote einfach auf den Ortsnamen klicken:

Friedrichshafen

Mit über 63.000 Einwohnern ist Friedrichshafen nach Konstanz die zweitgrößte Stadt am Bodensee. Die Lage der Stadt am nördlichen Bodensee-Ufer sorgt für mildere Temperaturen als im Hinterland des Sees. Wer in Friedrichshafen wohnt, muss allerdings auch mit Föhnwinden im Sommer und Nebel im Winter rechnen. Gleich mehrere international operierende Firmen sind in Friedrichshafen angesiedelt: ZF Friedrichshafen AG, Rolls Royce und die Zeppelin GmbH. Die Stadt gilt als innovativer Wirtschaftsstandort. Wo man gerne arbeitet, wohnt man auch gern und gut:

  • Wohnungen und Häuser sind in Friedrichshafen begehrt und teuer,
  • um die Lebensqualität der Einwohner zu sichern, gibt es in Friedrichshafen eine Begrünungssatzung, wonach Wohnhäuser, Stellplätze und Neubauten begrünt werden müssen.

Wohnlagen in Friedrichshafen:

  • Die besten Wohnlagen befinden sich in Friedrichshafen in erster Uferreihe südlich der Schmidstraße in Seemoos, in der Olgastraße, südlich der Karlstraße und an der Seestraße sowie südlich der Achstraße. Ebenfalls sehr gut, aber nicht unmittelbar am Seeufer wohnt man südlich der Schmidstraße und der Friedrichstraße.
  • Gute Wohnlagen befinden sich in den Ortsteilen Niederholz, Manzell, Jettenhausen und Wiggenhausen.
  • Entlang der Bahnlinie und wie vielerorts auch nahe der stärker befahrenen Verkehrsachsen sowie nahe dem Flugplatz in Allmansweiler kann man etwas günstiger wohnen.

Konstanz

In der größten Stadt am Bodensee leben über 86.000 Einwohner. Mit jährlich über 1.950 Sonnenstunden gehört Konstanz zu den sonnenreichsten Städten in Deutschland. „Die Stadt zum See“, wie sich Konstanz selbst nennt, ist auch als Universitätsstadt seit Jahren ein Magnet für Zuzügler. Das bleibt natürlich auf dem Wohnungsmarkt nicht folgenlos für Angebot und Preise. Kleine Wohnungen und Apartments sind in Konstanz besonders gefragt. Doch Konstanz hat auch Platz. Mit zuletzt 45.637 Wohnungen kommen rein statistisch in Konstanz 1,9 Einwohner auf eine Wohnung. Mit 300 neu gebauten Wohnungen im Jahr 2021 und weiteren Bauvorhaben bemüht sich die Stadt darum, neuen Wohnraum zu schaffen.

Wohnlagen in Konstanz:

  • Die besten Wohnlagen befinden sich an der Neuhauser Straße, Mozartstraße, Eichhornstraße am Haltnauer Weg und südlich von Aeschenweg und Hoheneggstraße.
  • Aber auch entlang der Adressen, die nach Fischen oder Schiffen benannt sind, finden sich sehr gute Wohnlagen in Konstanz.
  • Wer dagegen ohne Seeblick auskommt und sich auch mit einem Altbau zufrieden gibt, kann etwas günstiger nahe der Altstadt oder im Ortsteil Petershausen-Ost wohnen.

Lindau 

Lindau ist die einzige größere Stadt am Bodensee, die im Bundesland Bayern liegt. Die Inselstadt befindet sich am Ufer des Obersees nahe der Grenzen zu Österreich und der Schweiz. Hier wohnen inzwischen über 25.000 Einwohner, denn Lindau profitiert von einem leichten, aber stetigen Zuzug. Wer hier wohnt, lebt entweder vom Tourismus, arbeitet in den High-Tech-Schmieden von Liebherr oder Siemens VDO oder ist im Obstanbau tätig.

Wohnlagen in Lindau:

  • alle Wohnlagen am Seeufer gelten als begehrt und sind entsprechend teuer, besonders attraktiv sind Wohnlagen südlich der Ladestraße, Aeschbacher Ufer, und natürlich
  • auf der Halbinsel mit den Adressen Hintere Fischergasse, Gerberschanze, An der Kalkhütte, Alfred-Nobel-Platz, Hafenplatz, Pulverschanze,
  • mittlere Wohnlagen befinden sich in der Altstadt von Lindau-Insel, in Äeschach, Reutin und in Oberreutin. Lediglich in den Wohnlagen entlang der Bahnlinien mit häufigem Zugverkehr kann man etwas günstiger mieten oder kaufen.

Für Zuzügler ist Lindau attraktiv:

  • Wer in Lindau eine Immobilie kauft, profitiert hier von einer günstigeren Grunderwerbssteuer als bei einem baden-württembergischen Wohnsitz am Bodensee.
  • Zudem verfügt Lindau über eine sehr gute Infrastruktur mit direktem Anschluss an die A96 und einem ICE-Haltepunkt.

Allerdings gehört Lindau auch zu den größten Tourismusmagneten am See:

  • Lindau, insbesondere die Halbinsel zieht in den Sommermonaten viele Touristen an und damit steigt der Lärmpegel. In den Ortsrandlagen wohnt man deutlich ruhiger.
  • Wem Lindau zu frequentiert ist, der schaut sich im ruhigeren Bad Schachen nach einem Wohnsitz um. Alle Wohnlagen südlich der Schachener Straße und der Uli-Wieland-Straße gelten hier als besonders attraktiv.

Meersburg

Die Kleinstadt Meersburg mit rund 6.000 Einwohnern liegt am Arm des Überlinger Sees und zieht mit seiner historischen Altstadt und reizvollen Lage am See viele Tagestouristen an, die gern an sonnigen Wochenenden in das Städtchen strömen. An den Hängen rings um Meersburg wird Wein angebaut. Die Meersburg Therme mit Strandbad und direkter Lage am Seeufer und die Uferpromenade zählen zu den Hauptattraktionen der Gemeinde.

Besonderheit: Zwischen Meersburg und Konstanz verkehrt die einzige Autofähre auf dem Bodensee ganzjährig und 24 Stunden am Tag.

Wohnlagen in Meersburg:

Die begehrtesten Wohnlagen befinden sich in Meersburg nicht direkt am Seeufer, sondern weiter oberhalb in den höheren Lagen mit schöner Weitsicht über den See: südlich von Sonnenhalde, Hermann-Schwer-Straße, am Rosenhag, im Weinberg, und südlich von Droste-Hülshoff-Weg. Aber auch alle anderen Wohnlagen am Hang mit etwas Seesicht werden in Meersburg gut bezahlt.

Tipp für Wohnungssuchende in und um Meersburg:

Wer in Meersburg nichts findet, sollte in seine Wohnungssuche auf das Hinterland ausdehnen:

  • in Uhldingen-Mühlhofen finden Ruheständler besonders bevorzugte Wohnlagen im Ortsteil Unteruhldingen entlang der Unteruhldinger Straße,
  • im benachbarten Daisendorf wohnt man in schöner Aussichtslage am Silberberg, am Gärtlesberg und entlang von Alpenblick und Säntisblick besonders gut,
  • zwar benötigt man von Markdorf oder Salem zum Pendeln nach Meersburg schon einen PKW, dafür kann man hier günstiger wohnen.

Radolfzell am Bodensee

Die drittgrößte Stadt am Bodensee befindet sich zwischen Konstanz und Singen am nordwestlichen Ufer des Bodensees. Die Stadt ist dank eines guten Schienennetzes überregional an die Verbindungen Ulm-Basel und Konstanz-Stuttgart angebunden. Hier verkehrt der Seehas und die Seehänsele-Regionalbahnen.

Wohnlagen:

  • Besonders begehrt sind die ufernahen Wohnlagen südlich von Scheffelstraße, Hausherrenstraße und Jahnstraße.
  • Gute Wohnlagen befinden sich oberhalb des Stadtzentrums in den Aussichtslagen oberhalb der Radolfzeller Straße und in den Wohnlagen unterhalb von Höriblick und Brunnenstraße. Gut und gern wohnt man auch im Ortszentrum mit fußläufiger Nähe zum Hauptbahnhof.

Stockach

Stockach, auch als Tor zum Bodensee bezeichnet, befindet sich rd. 12 Kilometer nordwestlich vom nächstgelegenen Bodenseeufer entfernt. Stockach zählt mit rd. 17.000 Einwohnern zu den größeren Ortschaften im deutschen Bodenseeraum. Der prominenteste Bewohner Stockachs ist derzeit der Schlagersänger Matthias Reim. Der Ort ist an die Bundesautobahn A98 über zwei Ausfahrten angebunden. Die Eisenbahnlinie Seehäsle verkehrt über Stockach nach Radolfzell. Wanderfreunde erkunden von hier aus den 175 km langen Hegau-Panorama-Weg oder bewegen sich über den an Stockach vorbeiführenden Via Beuronensis, um bis nach Spanien zu pilgern.

Wohnlagen:

Zwar hat man in den meisten Wohnlagen in Stockach keine Seesicht. Aber die günstigeren Immobilienpreise und die Nähe zum See in Verbindung mit der guten Anbindung sind Stockachs lassen den fehlenden Seeblick verschmerzen. Besonders schön wohnt man in Stockach in den Wohnadressen am Sandbühl, am Buchbühl, In Kornblumenweg, Lilienweg, Orchideenweg und Schlehenweg. Wohnlagen entlang der Höhenstraße, Galgenäcker und Waldstraße, sowie oberhalb der Radolfzeller Straße zählen ebenfalls zu den beliebteren Wohnsitzen in Stockach.

Überlingen

Überlingen befindet sich am nördlichen Bodenseeufer und liegt im Bodenseekreis. Hier wohnen rund 22.600 Einwohner. Als einzige Stadt in Baden-Württemberg ist Überlingen ein anerkanntes Kneippheilbad. Attraktion sind die ausgedehnte Uferpromenade, die historische Altstadt und die im Jahr 2003 gebaute Überlingen Therme. Im Jahr 2021 fand in Überlingen die Landesgartenschau statt. Überlingen war die erste Stadt in Deutschland, die eine Zweitwohnungssteuer erhoben hat. Tourismus und produzierendes Gewerbe sind die wesentlichen Einnahmequellen der Überlinger.

Zu beachten: wer beabsichtigt, einen Zweitwohnsitz in Überlingen einzurichten, sollte sich über die Zweitwohnsitzsteuer informieren, die von der Gemeinde erhoben wird.

Wohnlagen:

  • Beste Wohnlagen in Überlingen befinden sich oberhalb von Uferpark und Bahnhofstraße, rund um die Wohnadressen Walter-Braunfels-Weg, Obere Sankt-Leonhard-Straße, sowie unterhalb von Rauensteinstraße und Rehmenhalde sowie angrenzend an die Seepromenade und neben dem Yachtclub.
  • Alle weiteren Wohnadressen sind in Überlingen ebenfalls gut und nicht preisgünstig. Lediglich das Wohnquartier rund um Schloss Burgberg kann als mittlere Wohnlage gelten. Hier befinden sich Wohnanlagen und Hochhäuser, aber auch Reihenhaussiedlungen aus den 70er und 80er Jahren.

Tipp: direkte Wasserlagen in Überlingen sind selten. Wohnungssuchende sollten ihren Suchradius auf das benachbarte Nussdorf ausweiten: entlang der Wohnadressen Strandweg und „Zum Hecht“ befinden sich dort viele Wohnhäuser am Seeufer.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen