Nutzfläche

Nutzfläche

Je nach Miet – oder Kaufgegenstand unterscheidet man unterschiedliche Nutzflächen. Bei einer Wohnung gehören zu den Nutzflächen die Flächen, die mit der Benutzung der Wohnung vom Mieter zusätzlich genutzt werden können wie Keller, Spinde, Abstellkammern oder sonstige Nutzflächen, die nur vom Mieter, und somit keinen anderen Personen im Haus mitgenutzt werden können. Nicht zur Nutzfläche einer Wohnung gehören gemeinschaftlich nutzbare Flächen wie z.B. Waschkeller und Fahrradkeller aber auch Garagen und Stellplätze. Nur für bestimmte Flächen wie Balkone, Terrassen und Hobbyräume können deren Grundflächen zu einem bestimmten Anteil, der i.d.R. maximal die Hälfte der Grundfläche umfasst, zur Wohnfläche hinzuaddiert werden. Bei Geschäftsräumen werden alle Räume innerhalb eines Gebäudes, die zum Geschäftszweck gehören, als Nutzfläche angegeben. Darin können auch anteilig Gemeinschaftsflächen wie Treppenflure, Toiletten und Küchen enthalten sein, soweit diese von mehreren Mietern, wie z.B. in Wohnheimen, benutzt werden können.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen