Vergleichswertverfahren

Vergleichswertverfahren

Das Vergleichswertverfahren ist eine Berechnungsmethode für die Wertermittlung von überwiegend privat genutzten Immobilien, wie z.B. Einfamilienhäuser. Dabei werden Häuser mit gleichen oder ähnlichen Baujahren, Bauweisen, Lagen und Ausstattungen mit ihren aktuellen Kaufpreisen für die Wertermittlung herangezogen. Problematisch ist das Verfahren, wenn nicht genügend Vergleichsobjekte vorhanden sind, die um den Wertermittlungsstichtag veräußert wurden. Bei marktgängigen Immobilien wie Eigentumswohnungen kann man mit den über das Vergleichswertverfahren ermittelnden Kaufpreissammlungen ein brauchbares Ergebnis erzielen. Neben dem Vergleichswertverfahren sind das Sachwertverfahren und das Ertragswertverfahren als gängige Bewertungsmethoden zu nennen.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen