Zwangsräumung

Zwangsräumung

Ein Mieter, dem wegen Mietschulden wirksam gekündigt wurde, der sich jedoch weigert, die Wohnung zu verlassen, der kann zwangsweise ausquartiert werden. Die Zwangsräumung wird auf Antrag des Gläubigers vom Gerichtsvollzieher für eine Wohnung oder für ein Grundstück veranlasst. Der Gläubiger benötigt dazu einen Räumungstitel. Für die Zwangsräumung können Schlösser aufgebrochen werden, und der Schuldner kann unter Gewaltanwendung aus der Wohnung gesetzt werden. Der Gläubiger muss zwar die Kosten der Zwangsräumung bezahlen, sie werden jedoch dem Schuldner angelastet. Es obliegt dem Schuldner, sich rechtzeitig um eine Ersatzunterkunft zu bemühen. Im Notfall stellt die Gemeinde eine Obdachlosenunterkunft.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen