AfA Absetzung für Abnutzung

AfA Absetzung für Abnutzung

Die Absetzung für Abnutzung, abgekürzt AfA genannt, ist eine fiktive Berechnung des jährlichen Werteverzehrs, dem ein Wirtschaftsgut unterliegt. Je nach der Art und unterstellter Lebensdauer eines Gutes, ergeben sich unterschiedliche Zeiträume und Berechnungsarten für die AfA. Da die Abschreibung bei der Berechnung der Einkommenssteuer zugrunde gelegt wird , wurden die Berechnung und der Zeitraum der AfA vom Gesetzgeber schon mehrfach geändert. Für Wohngebäude sieht der Gesetzgeber die lineare Abschreibung und nur in Sonderfällen die degressive Abschreibung vor. Der Abschreibungssatz richtet sich nach dem Zweck des Gebäudes (Wohnzweck oder Betriebszweck), nach seinem Jahr der Herstellung und ob es dem Denkmalschutz unterliegt oder nicht. Die Abschreibungssätze sind im Einkommenssteuergesetz § 7 ff. geregelt.

Gesetzestexte

EKStG, §7
Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen