Maklerprovision

Maklerprovision

Der Immobilienmakler verlangt als Entgeld für seine erfolgreiche Vermittlung eine Provision. Diese kann er sowohl vom Verkäufer, als auch vom Käufer einer Immobilie erhalten, sofern er von Verkäufer und Käufer entsprechend beauftragt wurde (Maklerauftrag). Abhängig von der Objektart, den lokalen Marktverhältnissen und der mit der Vermittlung in Zusammenhang stehenden weiteren Aufwendungen wird die Maklerprovision vereinbart. Bei der Vermittlung von Mietwohnungen sind üblicherweise 2 Monatskaltmieten als Maklerprovision zu entrichten. Bei der Vermittlung von Kaufimmobilien schwanken die Prozentsätze für Maklerprovisionen deutschlandweit zwischen 2% und 6% des Kaufpreises. (Stand 2008)

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Inserieren Sie einfach und schnell Ihre Wohnung oder Ihr Haus
  • Finden Sie jetzt den richtigen Mieter, Nachmieter oder Käufer
  • Ihr Inserat erscheint bei wohnung-jetzt.de und in den grössten Immobilienportalen
  • Erreichen Sie über 15 Mio Interessenten bereits ab 39,- EUR
  • Umfangreiche Kundenservice mit Anzeigenverwaltung und Kundenhotline

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen