Maklervertrag

Maklervertrag

Der Maklervertrag ist eine privatrechtliche Vereinbarung, bei der sich der Auftraggeber verpflichtet, an den Makler eine Provision dafür zu zahlen, dass dieser ihm einen Kaufvertrag oder den Nachweis zum Abschluss eines Kaufvertrages vermittelt. Im Maklervertrag sollte das zu vermittelnde Objekt und die Vertragslaufzeit benannt sein. Für den Maklervertrag schreibt das Gesetz keine Form vor, er kann schriftlich oder mündlich oder durch schlüssiges Verhalten zustande kommen. Bei einem Immobilienmaklervertrag für Mietwohnungen ist das Wohnungsvermittlungsgesetz zu beachten. Hiernach entsteht kein Provisionsanspruch, wenn der Makler gleichzeitig Eigentümer, Verwalter, Mieter oder Vermieter ist oder rechtlich oder wirtschaftlich beteiligt ist. Des weiteren ist die Maklerprovision bei der Vermittlung von Wohnraummietverträgen auf 2 Monatsmieten begrenzt.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen