Maß der baulichen Nutzung

Maß der baulichen Nutzung

Vom Maß der baulichen Nutzung spricht man im Zusammenhang mit der Bebauungsdichte eines Grundstückes. Vorschriften, wie dicht ein Grundstück bebaut werden darf, finden sich in der Baunutzungsverordnung. Als Kriterien für das Maß der baulichen Nutzung dienen – die Zahl der Vollgeschosse, die Grundflächenzahl (GRZ) und die Geschoßflächenzahl (GFZ), ferner die Baumassenzahl (BMZ) und die Höhe baulicher Anlagen. Ein Aufschluß über das Maß der baulichen Nutzung gibt auch die Art des Gebietes, in dem sich das Grundstück befindet: mit W gekennzeichnete Wohnbauflächen weisen i.d.R. deutlich niedrigere Bebauungsdichten auf, als mit M gekennzeichnete gemischte Bauflächen oder mit G gekennzeichnete gewerbliche Bauflächen.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen