Mietwucher

Mietwucher

Wenn der Vermieter bei der vereinbarten Miete die Unerfahrenheit, die Zwangslage, den Mangel an Urteilsvermögen oder eine erhebliche Willensschwäche des Mieters ausnutzt und die Miete in einem deutlichen Mißverhältnis zur Leistung des Vermieters steht, spricht man von Mietwucher. Nach der gängigen Rechtsauffassung liegt ein deutliches Mißverhältnis vor, wenn die ortsübliche Miete um mehr als 50% überschritten wird. Siehe auch BGB § 138.

Verwandte Themen

Gesetzestexte

BGB, § 138
Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen