Rendite

Rendite

„Bei der Rendite wird das Verhältnis aus Ein- und Auszahlungen, die mit einer Sache verbunden sind, ermittelt. Die häufigste Rendite-Berechnung stellt den Gewinn in Beziehung zum eingesetzten Kapital als Prozentzahl dar: Rendite = Gewinn : eingesetztes Kapital; das Ergebnis wird mit 100% multipliziert. Die bekannteste Rendite-Zahl ist der Zins. Bei einer vermieteten Wohnung, die an Kapitalanleger verkauft werden soll, gilt die Mietrendite als Wertmaßstab. Viele Berechnungsbeispiele für die Mietrendite mißachten häufig, dass hierbei alle Ein- und -Auszahlungen ermittelt werden müssen, um die korrekte Rendite auszurechnen. Beispiel: Mietrendite = Summe aus Jahresgrundmiete zuzüglich sonstiger Einnahmen wie z.B. Steuererstattungen; abzüglich Verwaltervergütung, Rücklagen, nicht umlagefähige Betriebskosten und sonstige Zahlungen wie z.B. Steuernachzahlungen; dividiert durch die Summe aus Kaufpreis zuzüglich Notar, Grunderwerbssteuer, Makler und sonstiger Kaufpreisnebenkosten; das Ergebis wird mit 100% multipliziert. Im Ergebnis erhält man die jahrliche (Netto-)Mietrendite. „

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen