Restnutzungsdauer

Restnutzungsdauer

Von der Restnutzungsdauer spricht man im Zusammenhang mit der Wertermittlung von bebauten Grundstücken. Für die Werteinschätzung interessiert neben dem Herstellungswert des Gebäudes die anzusetzende Wertminderung, die aus dem Alter des Gebäudes resultiert. Dazu wird das Verhältnis von Gesamtnutzungsdauer und Restnutzungsdauer untersucht. Für die Ermittlung der Restnutzungsdauer gibt es Richtlinien, die Angaben über die technische Lebensdauer von baulichen Anlagen enthalten. Die Restnutzungsdauer spielt insbesondere im sogenannten Sachwertverfahren eine Rolle.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen