Tafelgeschäft

Tafelgeschäft

Im Bereich der Makler verwendeter Begriff, der ein Geschäft bezeichnet, bei dem zwei oder mehrere Makler mitwirken. Wenn ein Makler z.B. von seinem Auftraggeber ein Grundstück zu veräußern hat, für das ein anderer Makler den Käufer vermittelt, so vereinbaren beide Makler ein Tafelgeschäft, bei dem die Provision des beauftragten Maklers unter beiden Maklern aufgeteilt wird. Tafelgeschäfte dienen dem Zweck, die Vermittlungschancen zu erhöhen, indem andere Makler an der Provision des beauftragten Maklers beteiligt werden. Manche Maklervereinigungen beruhen auf einer Organisation, die feste Regeln für die Tafelgeschäfte unter ihren Mitgliedern vorgeben. In der Praxis wird kritisiert, dass Tafelgeschäfte mit mehr als 3 Beteiligten praktisch undurchführbar sind, da es schwierig wird, gerechte Regeln für das Teilen der Provision aufzustellen und die Beteiligten entsprechend schlecht motiviert sind, den nötigen Einsatz für ein erfolgreiches Vermittlungsgeschäft zu zeigen.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen