umlagefähig

umlagefähig

Bei der Klärung der Frage, ob bei Wohnungsmietverhältnissen eine anfallende Betriebskostenart auf den Mieter umgelegt werden kann oder nicht, spricht man von der Umlagefähigkeit bzw. den umlagefähigen Betriebskosten. Sie sind von den nichtumlagefähigen Betriebskosten zu unterscheiden. Der Gesetzgeber hat hierbei für eine klare Trennung gesorgt. Als umlagefähig gelten die Kosten, die durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch des Gebäudes, der Wirtschaftseinheit, der Nebengebäude, Anlagen, Einrichtungen und des Grundstücks laufend entstehen. Nicht umlagefähig sind grundsätzlich die Kosten der Verwaltung, Kosten für Instandhaltung und Instandsetzung, sowie die Zuführung zu den Rücklagen.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen