Wohnflächenverordnung

Wohnflächenverordnung

Abkürzung: WoFlV

Die Wohnflächenverordnung (WoFlV) ist ein Gesetz, das für Mietwohnungen, welche nach dem Wohnraumförderungsgesetz geschaffen wurden vorschreibt, wie die Wohnfläche zu ermitteln ist. Wichtige Maßeinheit ist die Grundfläche der Wohnung in Quadratmeter. Die Verordnung regelt, welche Flächen, die sich innerhalb einer Wohnung befinden bzw. die zu einer Wohnung zugehörig sind und wie sie zur Grundfläche addiert werden dürfen.

Zur Wohnfläche gehören z.B. auch die Grundflächen von Wintergärten, Schwimmbäder, Loggien, Balkone, Dachgärten und Terrassen.

Nicht zur Wohnfläche gehören dagegen Kellerräume, Abstellräume, Heizungsräume, Waschküchen, Bodenräume, Garagen und Geschäftsräume.

Auch für freifinanzierte Wohnungen hat sich die Berechnung der Wohnfläche nach WoFlV überwiegend etabliert und ist gängige Praxis.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen