Das perfekte Ankleidezimmer

Ein großer Kleiderschrank ist toll. Doch wer genug Raum zur Verfügung hat, wird ein Ankleidezimmer zu schätzen wissen. Im Ankleidezimmer macht das An-, Aus- und Umziehen gleich viel mehr Spaß. Denn dieser besondere Raum ist darauf ausgerichtet, immer den besten Überblick über den Inhalt des Kleiderschranks zu haben und im wahrsten Sinne des Wortes im besten Licht dazustehen. Und mit unseren Tipps nimmt die perfekte Garderobe Gestalt an:

Platz optimal für ein Ankleidezimmer genutzt Bild shutterstock

Die Raumgröße

Ein leerstehender Raum oder ein selten genutztes Gästezimmer, aber auch der Dachboden oder ein Kellerraum können leicht in einen begehbaren Kleiderschrank oder ein Ankleidezimmer umgewandelt werden. Wer kein extra Zimmer zur Verfügung hat, kann in einem sehr großen Schlafzimmer oder Büro einen Bereich mit einem Schrank oder einer eingezogenen Wand abtrennen und auf diese Weise ein Ankleidezimmer schaffen. Dabei sollte ausreichend Platz zur Unterbringung aller Kleidungsstücke und Schuhe in Schränken, Regalen oder auf Kleiderstangen sein. Zudem braucht es Raum für einen großen Spiegel. Schön, aber kein Muss, ist darüber hinaus Platz für einen Schminktisch und eine Kleiderablage.

Aufbewahrung und Dekoration

Dreh- und Angelpunkt im Ankleidezimmer sind selbstverständlich die Aufbewahrungsmöglichkeiten mit reichlich Platz für Hemden, Blusen, Hosen, Röcke, Kleider und Co. Dabei sollte auch an Schuhregale und eine Garderobe für Jacken und Mäntel gedacht werden. Tücher, Socken, Strumpfhosen und Unterwäsche sollten in Schubladen verschwinden können.

Bei der Planung der Aufbewahrungsmöbel sollte bedacht werden, dass einige Kleidungsstücke wie Kleider, Röcke, Blusen, Hemden, Hosen, Mäntel, Jacken und Blazer unbedingt hängen sollten, während andere Kleidungsstücke wie Strickteile, Shirts und Jeans sehr gut liegend aufbewahrt werden können. 

übersichtlich und optimal beleuchtet Bild: shutterstock

Für eine optimale Raumnutzung eignen sich hohe Regale und Schränke, die bis unter die Decke reichen. Das ist auch gut für die Organisation. Denn die oberen Fächer sind perfekt geeignet, um Dinge zu verstauen, die selten getragen werden oder um in der aktuellen Jahreszeit nicht benötigte Kleidungsstücke unterzubringen. Praktisch für das Ankleidezimmer sind Einbauschränke mit einem gut durchdachten Konzept. Ausziehbare Kleiderstangen, Kisten und Boxen sind praktische Helfer. 

Ist im Raum kein Platz für einen Spiegel, kann dieser an den Schranktüren oder an der Innenseite der Tür zum Ankleidezimmer angebracht werden. 

Wer viel Platz hat, kann das Ankleidezimmer zudem mit hübschen Deko-Elementen und Möbeln ausstatten. Denkbar sind ein Sessel oder Sofa oder auch einfach ein gepolsterter Hocker, damit Schuhe im Sitzen anprobiert werden können. Eine große Bodenvase schmückt den Raum. In einer Inselkommode in der Mitte des Zimmers finden Gürtel und Taschen oder Schminkutensilien Platz.

Ein besonderes Flair verleiht dem Ankleidezimmer ein Schminktisch. Je nach persönlichem Stil verleiht er eine besondere Note. Ein antiker Schminktisch mit verziertem Holzspiegel erinnert an ein klassisches Boudoir. Ergänzt wird dieser am besten durch ein Kanapee oder einen Sessel mit Samtbezug. Mit einem modernen Schminktisch mit einem von Lichtern umrandeten Spiegel fühlt man sich hingegen wie ein Star in seiner Garderobe kurz vor dem großen Bühnenauftritt.  

das macht auch ihm Freude – Bild: shutterstock

Beleuchtung

Die passende Beleuchtung ist in allen Räumen wichtig – auch und besonders im Ankleidezimmer. Farben sollten unverfälscht zu sehen sein. Natürliches Licht durch große Fenster ist damit die beste Wahl, aber nicht immer und nicht zu jeder Tageszeit vorhanden. So sollten in jedem Fall LED-Downlights in das Ankleidezimmer Einzug halten. Diese leuchten den Raum ideal aus und zudem kann jedes Outfit genauestens unter die Lupe genommen werden. 

Ob groß oder klein – ein Ankleidezimmer ist eine wahre Freude. Alles ist übersichtlich angeordnet und das Beste: Wenn es einmal schnell gehen muss, können die Klamotten einfach liegengelassen werden – Tür zu und keiner sieht das Chaos.

Redaktion wohnung-jetzt.de

Bildnachweis

© ben bryant_shutterstock.com_705159313

© Beyond Time_shutterstock.com_1265580553

© Thongden Studio_shutterstock.com_1299139309