Küchentrends 2020

Küchentrends – neues Design für den Essbereich

Heutzutage ist die Küche viel mehr als ein bloßes Esszimmer. Sie fungiert für die Familie als gemeinschaftlicher Raum, in dem es sich gemütlich beisammensitzen lässt. Damit dies lohnend erscheint, muss die gut ausgestattete Küche zum Verweilen einladen. Entsprechende Küchentrends, die den Raum ansprechend gestalten, finden sich auf der ganzen Welt wieder. Beispielsweise mit einzigartigen Farbtönen oder Materialien, welche einzigartig aussehen.

Küche - architecture-1171462_1280 pixabay.com © giovanni_cg
Granit, Schiefer und Holz gelten als natürliche, aber gleichzeitig äußerst widerstandsfähige Materialien.

Moderne Küchengeräte an vorderster Front

Um im eigenen Küchenbereich ein wohliges Gefühl zu erzeugen, bedarf es einer ansprechenden Einrichtung. Hierbei gilt: je intuitiver die Küche eingerichtet ist, desto organisierter gestaltet sich deren Nutzungsweise. Insbesondere moderne Ausstattungsgegenstände tragen dazu bei, den Küchenbereich auf zeitgemäße Weise zu nutzen. Ein wichtiges Element stellen hierbei Küchengeräte dar, die optisch ansprechend und gleichzeitig technologisch fortschrittlich aufgebaut sind. Gerade kleine moderne Extras wie etwa versenkbare Dunstabzugshauben sorgen im Küchenbereich für größtmöglichen Komfort. Indem sie auf Knopfdruck entstandene Dämpfe absaugen und ansonsten freie Sicht am Herd gewährleisten, erleichtern sie das tägliche Kochen enorm. Auch die sogenannten Umluft-Dunstabzugshauben, die einerseits Gerüche neutralisieren, andererseits den Raum befeuchten, sind aus modernen Küchen nicht mehr wegzudenken.

Selbstverständlich macht ebenfalls die Smart Home Technik vor dem Küchenbereich nicht Halt. Ein vernetzter Backofen, der sich automatisch auf 180 Grad stellen lässt, gehört ebenso dazu wie ein freistehender oder vollintegrierbarer Geschirrspüler. Wie andere Geräte fügt sich der technisierte Geschirrspüler nahtlos in den restlichen Küchenbereich ein. Via Smart-Home-Connect-Technik lässt auch er sich bequem von unterwegs oder Zuhause einschalten und kontrollieren. All diese Geräte revolutionieren das gewohnte Kochen zum Erlebnis, das von den eigenen Kochkünsten das Beste zum Vorschein bringt.

Farblich gilt für die Hersteller der modern-matten Oberflächen, verstärkt zu den Wurzeln zurückzukehren. So sind die von Innenarchitekten empfohlenen Küchenausstattungen wieder vornehmlich in Weiß, Grau oder Schwarz gehalten. Der Trend geht weg von knallig-auffälligen Farbtönen hin zu unauffälligen wie dezenten Varianten wie Rostrot oder Anthrazit. Verbunden mit dieser zurückhaltenden Farbgebung bringen moderne Einbaugeräte zunehmend matte Oberflächen mit.

Neben den hochmodernen Küchengeräten kommt es auch auf das dazugehörige Zubehör an. Denkt man an hochwertige Armaturen, kommt automatisch der Gedanke an Edelstahl auf. Doch gehen die Küchenhersteller inzwischen dazu über, vielseitige Materialien und Farben anzubieten: Moderne Armaturen glänzen in mattem Schwarz, Kupfer oder Gold in brillanter Qualität. Das darunter liegende Edelstahl ist dank einer Beschichtung äußerlich nicht sichtbar. Auch als dekoratives Element unterstreicht Kupfer auf Schalen, Vasen oder Lampen die elegant eingerichtete Küche.

Zentrale, im Wohnraum integrierte Küche als Lebensmittelpunkt

Dieser Trend hat sich im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt. Während Wohnraum und Küche früher strikt voneinander getrennt waren, verschmelzen sie heute verstärkt zu einem multifunktionalen Raum. In dessen Mittelpunkt rückt die Einheit aus Wohnen, Kochen und Arbeiten. Da die Küche hierbei als natürlicher Lebensmittelpunkt fungiert, lässt sie sich mit anderen stilvollen Raumelementen verbunden. Der eigene Home-Arbeitsplatz, als auch Schränke lassen sich auf diese Weise in das offene, harmonische Wohnkonzept einbinden.

Wer frischen Wind in die Küche bringen und gleichzeitig clever organisiert sein möchte, kann den vorhandenen Platz teilweise zu einem Hauswirtschaftsraum umfunktionieren. Staubsauger, Lebensmittelvorräte und andere Gegenstände lassen sich etwa in herausziehbaren Ablageflächen oder funktionalen Regalsystemen unterbringen.

Landhausküche - kitchen-1940174_1280 pixabay.com © shadowfirearts
Landhausmöbel sind insbesondere wegen ihrer großzügigen Beschaffenheit beliebt. Sie schaffen es, kurze Laufwege und zentral erreichbare Möbel zu einem großen Ganzen zu vereinen.

Individuelle Einrichtungsstile für die Küche

Stilvolle Einrichtungstrends kommen aus aller Welt, weshalb die Auswahl entsprechend groß ist. Im Küchenbereich setzen sich zumeist Stile durch, die das persönliche Wesen unterstreichen. Dennoch können bestimmte Einrichtungstrends dabei helfen, die eigene Küche noch lebendiger erscheinen zu lassen.

  • Der sogenannte Flora und Fauna-Stil kombiniert dekorative, grüne Elemente mit schlichtem Mobiliar. Dabei sollte der Einrichtungsstil optisch sowohl zu exklusiven Designerküchen als auch zu rustikalen Landhausküchen passen. Um den Stil umzusetzen, sollte wenig Dekoration im Raum eingesetzt werden. Es bietet sich an, zunächst klein anzufangen und beispielsweise eine Blumentapete in der Küche auszuschmücken. Mitunter lassen alternativ bereits kleine Accessoires sowie ein frischer Strauß Blumen die Küche aufblühen.
  • Beim mystisch-glamourösen Stil stehen extravagante Gestaltungsmittel und edle Farbtöne im Vordergrund. Insbesondere schimmerndes Oxid und glänzend-goldene Oberflächen entfachen bei diesem Stil eine anmutige Wirkung.
  • Ebenfalls angesagt ist der industrielle Beton-Stil, der das Material auf eigene Art innovativ interpretiert. Dem gestalterischen Spielraum sind hierbei wenig Grenzen gesetzt. Dennoch dominieren weiße, graue oder schwarze Stahlelemente, die rau und unperfekt inszeniert daherzukommen. Diese sollten etwa auf urbanen Regalen, Tischgestellen oder als Dekor auf Fronten und Arbeitsplatten zum Vorschein kommen.
  • Eine gestalterische Variante, die nach wie vor hoch im Kurs steht, ist der klassische Landhausstil. Kennzeichnend für die Landhausmöbel bleibt, dass diese die gesamte Familie innerhalb eines miteinander verschmelzten Koch- und Essbereichs zusammenführen. Ob klassisch als geschmückte Regale oder als abgerundete Kochinsel – die Liebe zum rustikalen Landhaus ist überall sichtbar. Zum stilvollen Highlight erwachsen hierbei Landhaus-Möbel mit grifflosen Fronten. Sie bieten einerseits dank ihren vielen Schubladen viel Stauraum und tragen andererseits zu einem interessanten Erscheinungsbild bei. Ländliche Schnitzereien finden wiederum in der modernen Interpretation dieses traditionellen Stils keinen Platz.

Urbaner Kräutergarten in der Küche

Grüne Oasen tragen maßgeblich dazu bei, um sich in den eigenen vier Wänden wohlfühlend einzurichten. Als wichtiges Element lassen sich etwa frische Kräuter in die Einrichtung einbinden. Da sie schnell zur Hand sind, geben sie dem zubereiteten Essen die notwendige Würze. Letztendlich gibt es viele Optionen, den eigenen kleinen Kräutergarten im Küchenbereich einzubauen: Entweder in Form eines eingelassenen Kastenelements oder als freistehendes Regalsystem.

Ökologisch-nachhaltige Lebensweise in der Küche fördern

Eng mit dem grünen Daumen ist eine nachhaltige Lebensweise verbunden. Sowohl beim Kochen als auch beim Gestalten der Küche gilt es, auf natürliche und langlebige Materialien zu setzen. Hierbei findet sich beispielsweise verstärkt Holz als gestalterisches Element wieder. Aber auch Oberflächen, die in angenehmer Marmor- oder Steinoptik daherkommen, ziehen in die Küche ein.

Bildquellen:
Abbildung 1: Pixabay.com © giovanni_cg (CC0 Creative Commons)
Abbildung 2: Pixabay.com © shadowfirearts (CC0 Creative Commons)