Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

Zuerst das Wichtigste über Mannheim

Mannheim, die Stadt am Neckar oder auch Quadratstadt, beherbergt rd. 325.000 Einwohner und liegt inmitten des Dreiländerecks zwischen Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Der Name Quadratstadt bezieht sich auf den schachbrettartigen Grundriss der Innenstadt. Sowohl kulturell als auch wissenschaftlich hat Mannheim viel zu bieten. So ist Mannheim Universitätsstadt und überregional für seine Kunsthalle, und zahlreichen kulturellen Events geschätzt. Zahlreiche Kulturschaffende hat es bereits nach Mannheim gezogen. Sehenswert sind in Mannheim das zweitgrößte Barockschloss und die größte Jugendstilanlage Europas. Mannheim ist nach Stuttgart die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs.

Mannheim, das unter den Einheimischen auch als Perle der Kurpfalz bezeichnet wird, ist eine typische Industriestadt und gilt als das wirtschaftliche Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar. Seine wirtschaftliche Bedeutung hat Mannheim nicht zuletzt dem Mannheimer Hafen zu verdanken. Er zählt zu einem der bedeutendsten Binnenhäfen Europas und ist Arbeitgeber für und 20.000 Menschen. Apropos Arbeitgeber, Mannheim ist Unternehmensstandort für eine Vielzahl an bekannten bedeutenden Unternehmen. Dazu zählen:

  • Bilfinger
  • Roche Diagnostic
  • Phoenix
  • Bibliographisches Institut
  • oder Hutchinson

Die Metropole am Neckar ist zudem Universitätsstandort für fünf Fakultäten, ist aber mit einem Studentenanteil von gerade mal 3 % dennoch keine typische Studentenstadt. Dabei studiert es sich hier ausgesprochen feudal. Ein Teil des Uni-Campus ist nämlich im ehrwürdigen Barockschloss untergebracht. Zudem wurde Mannheim zur UNESCO-Creative City ernannt und bietet als Musikstadt eine staatliche Hochschuleinrichtung der Populärmusik (Popakademie).

Hinzu kommt der Titel als die Erfinderstadt Deutschlands. Das allererste Automobil von Carl Benz soll in Mannheim gefahren sein. Und wenn wir schon bei der Mobilität sind: Mannheim bietet ein gut ausgebautes Streckennetz das sich über das gesamte Stadtgebiet zieht. Die Rhein-Neckar Verkehrsbetriebe bieten zahlreiche Straßenbahn- und Busverbindungen, die die einzelnen Stadtteile Mannheims miteinander verbinden. Mancher Außenbezirk verfügt zudem über einen S-Bahnanschluss. Eine U-Bahnverbindung gibt es in Mannheim allerdings nicht.

Für den raschen Überblick: Zahlen & Daten für Deine Wohnungssuche*

Wohnungen kaufen

Günstigste Eigentumswohnung heute: 69.900,- € - MÖBLIERTE, SOFORT VERFÜGBARE 1-ZIMMER-WOHNUNG IN BAHNHOFSNÄHE

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 3.882 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 3.860 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 3.872 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 3.951 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 2,8 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Eigentumswohnung
  • 79,9 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Wohnungen mieten

Günstigste Mietwohnung heute: 220,- € - Möbliertes Studentenapartment in Mannheim!

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 14,27 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 13,73 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 13,48 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 12,67 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 2,7 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Mietwohnung
  • 88,8 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

* So haben wir die Daten ermittelt:
Regelmäßig werden alle Daten aus den Wohnungsanzeigen, die bei wohnung-jetzt.de online sind, ermittelt. Es kann sein, dass die Anzahl der verfügbaren Wohnungsanzeigen von der in der Statistik genannten Anzahl abweicht, weil bereits wieder neue Wohnungsangebote hinzugekommen sind oder Anzeigen inzwischen gelöscht wurden.; Alle Preise und Daten beruhen auf den Angaben in den Inseraten, die bei wohnung-jetzt.de online sind. Die Informationen sind aktuell und nicht repräsentativ. Letzte Aktualisierung: Dienstag, 29. November 2022, 06:20 Uhr

Besonderheiten bei der Wohnungssuche und Wohnlagen in Mannheim

Wohnungssuche in Mannheim: Quadrate und große Bauquartiere

  • Mannheim trägt den Beinamen “Quadratstadt”, was vor allem am quadratischen Aufbau der Innenstadt liegt. Die Stadt besteht aus genau 144 Quadraten, die sich zwischen Schloss Neckar, Kurt-Schumacher-Brücke und Wasserturm aufteilen. Straßennamen werden dabei durch durchnummerierte Häuserblocks ersetzt. Für so manch Neu-Mannheimer auf Wohnungssuche, mag die außerordentliche Aufteilung der Innenstadt ein wenig gewöhnungsbedürftig wirken. Mit ein wenig Vorwissen hat das Prinzip eigentlich doch eine gewisse Logik. Wer sich bei der Wohnungssuche auf Jungbusch oder Quadrate (wie die Mannheimer Innenstadt auch genannt wird) beschränkt, wird in Mannheim ohne PKW auskommen. Hier ist alles was man zum Leben so braucht zu Fuß erreichbar.
    • Gemeinschaftliche Wohnprojekte gefördert werden
    • Städtische Brachflächen aktiviert werden
    • ein Quotenmodell für preisgünstigen Wohnungsbau eingeführt werden
    • oder ungenutzte Gewerbeflächen in Wohnraum umgewandelt werdenEine Besonderheit am Mannheimer Wohnungsmarkt ist die kontinuierliche Konversion militärischer Einrichtungen. So wurden und werden ehemalige US-amerikanische Militärgelände zu Wohnsiedlungen umgebaut. Nach dem Rückzug der US-Truppen stehen der Stadt somit rund 310 Hektar an potentiellen Baugrund zur Verfügung. Für den Mannheimer Wohnungsmarkt ein schier unerschöpfliches Potential. Die Konversion von Kasernengeländen ist dabei nur ein Punkt eines umfangreichen Wohnbauprogramms der Mannheimer Stadtverwaltung. Um Wohnungsraum günstiger zu machen und damit die Wohnungssuche zu erleichtern, hat die Stadt Mannheim nämlich ein spezielles 12-Punkte Programm ins Leben gerufen. Eine Abdämpfung des Preisanstiegs und eine Nachverdichtung von Brachflächen sind die Hauptanliegen der Initiatoren. So sollen unter anderem:
    • Gemeinschaftliche Wohnprojekte gefördert werden
    • Städtische Brachflächen aktiviert werden
    • ein Quotenmodell für preisgünstigen Wohnungsbau eingeführt werden
    • oder ungenutzte Gewerbeflächen in Wohnraum umgewandelt werden

Wohnungsmarkt Mannheim - Tipps für die Wohnungssuche - © pixabay

Die Wohnlagen in Mannheim

Der Mannheimer Wohnungsmarkt bietet überwiegend ein ausgewogenes Angebot. Wer zum ersten Mal auf Wohnungssuche in Mannheim ist, sollte sich vorab mit den Stadtteilen und Lagen  befassen, dann fällt die Orientierung leichter.

Eher gut und teuer

Sehr gute und gute Wohnlagen sind in Mannheim gesucht und freie Wohnungen gehen hier schnell und oft auch „unter der Hand“ weg. Die besten Wohnlagen befinden sich in Mannheim in den Stadtvierteln Lindenhof im Süden, sowie im Ortsteil Wohlgelegen.

Die guten Wohnlagen von Mannheim liegen in den Stadtvierteln westliche Innenstadt, Almenhof, Feudenheim und in Wallstadt.

Wo man tendenziell günstiger in Mannheim wohnt

In den mittleren Wohnlagen Mannheims findet sich eher günstiger Wohnraum. Allerdings muss man hier eine höhere Beschallung und eine tendenziell dichtere Bebauung mit wenig grün in Kauf nehmen. Mittlere Wohnlagen befinden sich in den Mannheimer Stadtquartieren Sandhofen, Schönau, Käfertal, Gartenstadt und Neckarstadt im Norden, in der östlichen Innenstadt, Vogelstang im Osten, und Seckenheim im Süden.

Wie in den meisten deutschen Großstädten gibt es auch in Mannheim nur noch wenige Stadtviertel die zur einfachen Lage gezählt werden können. In Jungbusch (= Quadratestadt oder auch Innenstadt) und Friedrichsfeld wohnt es sich aufgrund des Mietspiegels aber noch am günstigsten.

Wohnungssuche in den Stadtteilen von Mannheim: von A wie Almenhof bis W wie Wallstadt

Almenhof

Wer eine ruhige Wohngegend bevorzugt, aber dennoch zentrumsnah leben möchte, der sollte seine Wohnungssuche auf Almenhof konzentrieren. Das Viertel bietet seinen Bewohnern gute und sehr gute Wohnlagen. Besonders junge Familien und Studenten fühlen sich in Almenhof ausgesprochen wohl. Zentraler Treffpunkt für Familien ist hier der 48er Platz, ein Sport- und Spielplatz für Groß und Klein. Das Viertel verfügt über mehrere Schulen, Kitas und Senioreneinrichtungen. Almenhof befindet sich immer noch im Wachstum, die Stadt Mannheim plant hier umfangreiche Neubauprojekte. Auch Bilfinger hat sich hier mit seinem Unternehmens-Stammsitz niedergelassen.

Almenhof liegt südlich vom Mannheimer Zentrum und ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. Mit der Straßenbahnlinie 26 und 3 gelangt man innerhalb von 20 Minuten im Mannheimer Zentrum.

 Feudenheim

Das Stadtbild von Feudenheim ist von zahlreichen Einfamilienhäusern geprägt, lediglich am äußeren Stadtrand finden sich einige Hochhäuser. Der Wohnungsmarkt bietet in Feudenheim gute und sehr gute Wohnlagen. Feudenheim gilt als besonders kinderfreundlicher Stadtteil. Zahlreiche Schulen plus ein eigens errichteter Skateboard Parcours locken vor allem Familien ins Viertel. Weitläufige Naturschutzgebiete wie der Bürgerpark Feudenheim, die Feudenheimer Au und der Wörthel dienen den Bewohnern in Feudenheim als Naherholungsgebiete.

Das Viertel ist gut ans Mannheimer Verkehrsnetz angebunden. So hat die Straßenbahnlinie 2 in Feudenheim ihren Endhaltepunkt. In knapp 30 Minuten gelangt man von hier zum Uni Campus bzw. in 20 Minuten ins Mannheimer Zentrum.

 Friedrichsfeld

Friedrichsfeld liegt ziemlich genau auf halber Strecke zwischen Mannheim und Heidelberg, gehört aber offiziell noch zum Mannheimer Stadtgebiet. Das Viertel ist eher ländlich geprägt und bietet überwiegend mittlere Wohnlagen. Trotz der Stadtrandlage verfügt Friedrichsfeld über eine ausgesprochen gute Anbindung ans Mannheimer Verkehrsnetz. Dank eines eigenen S-Bahnhofs (Mannheim-Friedrichsfeld Süd (S1, S2, S3, S4) gelangt man innerhalb von innerhalb von 15 Minuten in die Mannheimer Innenstadt. Die Universitätsstadt Heidelberg liegt von hier per PKW oder S-Bahn ebenfalls nur 15 Minuten entfernt.

 Gartenstadt

Die Gartenstadt liegt im Norden Mannheims und verfügt über gute und sehr gute Wohnlagen. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet einen Vielzahl an unterschiedlichen Wohnkomplexen vor. So wird das Stadtbild des Viertels von Ein- aber auch Mehrfamilienhäusern und schicken Reihenhäusern geprägt. Das Viertel verfügt mit dem Käfertaler Wald und der Viernheimer Heide über einen ausgesprochen hohen Anteil an Grünflächen.

Wer in der Gartenstadt wohnt, sollte ein eigenes Auto besitzen. Zwar ist das Viertel mit der Buslinie 53 ans Mannheimer Zentrum angebunden, die Verkehrsanbindung könnte aber im allgemeinen besser sein.

Innenstadt/Jungbusch/Quadrate

Wer in der Mannheimer Innenstadt auf Wohnungssuche geht, findet hier eine hohe Altbausubstanz vor. Der Innenstadtbereich ist schachbrettartig aufgeteilt. Das heißt, hier gibt es keine Straßennamen, die einzelnen Straßenzüge werden mit Buchstaben- und Ziffernkombinationen gekennzeichnet. Wer das Glück hat, in der Mannheimer Innenstadt eine Wohnung zu finden, der benötigt kein eigenes Auto. Geschäfte und Institutionen des täglichen Bedarfs sind von hier aus alle fußläufig erreichbar. Auch das Mannheimer Barockschloss mit dem integrierten Uni Campus befindet sich hier. Die Mannheimer Innenstadt bietet mittlere und gute Wohnlagen. Der hippe Stadtteil Jungbusch grenzt direkt an die Mannheimer Innenstadt und wandelte sich in den letzten Jahren vom sozialen Brennpunkt zum Szeneviertel Mannheims. Der Wohnungsmarkt in Jungbusch bietet einfache und mittlere Wohnlagen. Seine Bewohner aus rund 150 Nationen haben Jungbusch zu einem multikulturellen Stadtteil gemacht. Das schlägt sich auch im gastronomischen Bereich wieder. So finden sich im Viertel zahlreiche gastronomische Angebote aus sämtlichen Teilen dieser Welt. Besonders Studenten fühlen sich in dem lebendigen Viertel zuhause.

Wer nach Jungbusch umzieht, benötigt eigentlich kein eigenes Auto. Mehrere Buslinien, sowie die Straßenbahnlinie 2 durchqueren das Viertel. Aufgrund der Nähe zur Innenstadt ist die Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz nahezu ideal. Parkplätze sind hier allerdings nur mit viel Geduld zu finden.

 Käfertal

Das Käfertal, dass sich vom “Tal der Kiefer” ableitet liegt im Nordosten von Mannheim. Der Wohnungsmarkt im Stadtteil bietet überwiegend mittlere Wohnlagen. Der Käfertaler Wald sorgt den Bewohnern des Viertels als Naherholungsgebiet. Mit gleich sechs Buslinien verfügt Käfertal über eine ausgesprochen gute Anbindung ans Mannheimer Zentrum. Per Straßenbahnlinie 5 gelangt man von Käfertal innerhalb von 45 Minuten ins benachbarte Weinheim. Zum Unicampus sind es von hier aus knapp 45 Minuten.

Lindenhof

Im Norden des Viertels verläuft der Mannheimer Hauptbahnhof, im Westen grenzt Lindenhof an den Rhein. Für Wohnungssuchende bietet Lindenhof gute und sehr gute Wohnlagen. So gilt das Viertel als eine der besten Adressen der Stadt. Altbauten sowie Nachkriegsbauten, Ein- und Mehrfamilienhäuser prägen hier das Stadtbild. Als zentral gelegener Stadtteil glänzt Lindenhof mit einer guten Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz, zumal der Mannheimer Hauptbahnhof direkt im Viertel liegt. Tipp für die Wohnungssuche: Die Stadt Mannheim plant mit dem Projekt “Glückstein Quartier” ein gigantisches Bauprojekt, das neben Wohnungen auch Büros und zahlreiche Begegnungsstätten bieten soll. Auch eine eigene Stadtbahnstation ist in Planung. Der knapp 100 Meter hohe Victoria-Turm unweit des Hauptbahnhofs gilt als Wahrzeichen des Viertels.

Lindenhof ist schon alleine durch seine zentrale Lage gut ans Mannheimer Verkehrsnetz angeschlossen. Mehrere Straßenbahnen und Buslinien verkehren durchs Viertel und darüber hinaus. Wer hier wohnt benötigt für den Weg zur Universität per Straßenbahn gerade mal 19 Minuten. Zum City Airport Mannheim benötigt man mit der Straßenbahnlinie 6 etwas mehr als 20 Minuten.

 Neckarau

Neckarau liegt südlich vom Mannheimer Zentrum und grenzt im Süden an den Rhein. Der Wohnungsmarkt in Neckarau bietet mittlere, gute und sehr gute Wohnlagen, wobei ein Großteil der Gebäude aus Einfamilienhäusern besteht, aber auch Plattenbauten sind hier zu finden. Durch das benachbarte

  • Naturschutzgebiet Reißinsel
  • das Strandbad am Rhein
  • und dem Stollenwörthweiher

bietet Neckarau seinen Anwohnern jede Menge Erholungswert. Das Großkraftwerk Mannheim hat hier ihren Stammsitz. Dank eigenem S-Bahnhof (Bahnhof Neckarau) verfügt das Viertel über eine hervorragende Verkehrsanbindung. Per S-Bahn gelangt man in knapp 20 Minuten an den Mannheimer Hauptbahnhof. Der City Airport ist per Bus in 30 Minuten erreichbar.

Neckarstadt mit Neckarstadt-Ost und Neckarstadt West

Neckarstadt-Ost liegt nördlich der Innenstadt am rechten Ufer des Neckars. Das Viertel ist multikulturell geprägt und bildet zusammen mit Neckarstadt-West den größten Stadtteil Mannheims. Hier gibt es noch zahlreiche Jugendstil- und Gründerzeitbauten, wobei der Altstadt Charakter durch die drei Neckarhochhäuser durchbrochen wird. Für Wohnungssuchende, die gern einen Altbau bevorzugen ist die Neckarstadt-Ost die richtige Adresse. Der Wohnungsmarkt bietet hier mittlere bis sehr gute Wohnlagen. Zahlreiche Cafes, Clubs und Restaurants locken vor allem das jüngere Publikum ins Viertel. In den warmen Sommermonaten dient die Neckarwiese als beliebter Treffpunkt für junge Leute. Das Kulturzentrum im alten Feuerwehrhaus gilt zudem als Treffpunkt für die Mannheimer Musikszene. Zudem stehen in der Neckarstadt-Ost namhafte Gebäude wie:

  • der Dudenverlag
  • das Bibliographische Institut (der frühere F. A. Brockhaus, bzw. Dudenverlag)
  • das Universitätsklinikum Mannheim
  • und die Justizvollzugsanstalt Mannheim

Die Neckarstadt-Ost ist über drei Brücken mit der Mannheimer Innenstadt verbunden: Der Kurpfalzbrücke, einer Fußgängerbrücke und Friedrich-Ebert-Brücke. Zudem fahren mehrere Straßenbahnlinien bzw. Busse ins Mannheimer Zentrum bzw. in die angrenzenden Stadtviertel. Die Parkplatzsuche ist hier eher angespannt.

Neckarstadt-West liegt unweit der Mannheimer Innenstadt am rechten Neckarufer. An den alten Industrieanlagen, der Friesenheimer Insel und dem Industriehafen ist das alte Arbeiterviertel immer noch erkennbar. Dennoch lässt sich ein Wandel im Viertel nicht bestreiten. Neckarstadt-West ist heut ein lebendiges Wohnviertel, mit einem hohen Migrationsanteil. Etwa 50% der Bewohner haben keine deutschen Wurzeln. Der Wohnungsmarkt im Viertel bietet überwiegend einfache bis mittlere Wohnlagen. Somit liegt das Viertel durch seine vergleichbar günstigen Mieten vor allem bei wohnungssuchenden Studenten und Auszubildenden hoch im Kurs.

Dank eines eigenen S-Bahnhofes (S9 Neckarstadt) ist das Viertel nahezu perfekt ans Mannheimer Verkehrsnetz angebunden. Der Uni-Campus liegt knapp 25 Minuten entfernt. Die Nachbarstadt Ludwigshafen per S-Bahn in knapp einer halben Stunde erreichbar. Zum City-Airport Mannheim gelangt man innerhalb einer halben Stunde.

 Rheinau

Rheinau liegt im Südosten von Mannheim und bietet vorwiegend mittlere bis gute Wohnlagen. Hochhäuser und kleinere Mietshäuser prägen hier das Stadtbild. Mit St. Theresia findet sich in Rheinau eine der schönsten Kirchen des Landes. Der Rheinauer See lockt Wasser- und Naturliebhaber ins Viertel, zudem verfügt Rheinau über eine gute Infrastruktur. Geschäfte für den täglichen Bedarf, sowie Schulen und Kindergärten befinden sich vor Ort. Die Straßenbahnlinie 1 hat in Rheinau ihre Endhaltestelle und fährt von dort aus in die Mannheimer Innenstadt. Über die B38 ist der City Airport in nur 8 Minuten erreichbar.

 Sandhofen

Familien, die sich in Sandhofen auf Wohnungssuche machen finden hier eine dörfliche Gemeinde vor, in der es sich autark leben lässt. Sandhofen ist nicht nur der größte und nördlichste Stadtteil. Das Viertel bietet einige Mietshäuser, das überwiegende Wohnungsangebot in Sandhofen besteht aber aus Ein- und kleinen Mehrfamilienhäusern. Sandhofen hat mittlere und gute Wohnlagen. Sandhofen wäre ein idyllisches Örtchen, wäre da nicht auch die Friesenheimer Insel, die gleich mehrere Industrieunternehmen beheimatet. Der Stadtkern bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie Arztpraxen, Cafés und Restaurants, Schulen und Kindergärten.

Trotz der Stadtrandlage ist das Viertel ausgesprochen gut an den Mannheimer Nahverkehr angebunden. So benötigt man für die Strecke von Sandhofen zum Mannheimer Hauptbahnhof per Tram- und S-Bahn gerade mal 39 Minuten. Von hier aus gelangt man sogar per Straßenbahn nach Ludwigshafen am Rhein. Fahrzeit ca. 50 Minuten. Die B44 führt von hier direkt ins Mannheimer Zentrum.

Schönau

Schönau liegt im Norden vom Mannheimer Zentrum und gilt als typisches Arbeiterviertel. Der Wohnungsmarkt in Schönau bietet einfache bis gute Wohnlagen. Mehrgeschossige Wohnblocks prägen hier das Stadtbild, es gibt aber auch hier Straßenzüge mit Ein- und kleinen Mehrfamilienhäusern. Eine nahe gelegene Papierfabrik verstärkt den Industriecharakter des Viertels. Trotzdem Schönau als sozialer Brennpunkt gilt, hat das Viertel eine ganze Reihe an Grünoasen zu bieten. So gilt der hiesige Käfertaler Wald als das größte Waldgebiet von Baden-Württemberg.

Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist ausgesprochen gut. Zwei Buslinien (Buslinien 50 und 51) sowie die Straßenbahnlinie 1 fahren von hier aus ins Mannheimer Zentrum. Die B44 führt durch Schönau in Richtung Mannheimer Hauptbahnhof bis nach Ludwigshafen am Rhein.

Schwetzingerstadt/Oststadt

Die Mannheimer Oststadt liegt unweit der Mannheimer Innenstadt und zählt zu einem der beliebtesten Stadtviertel der Neckar Metropole. Zahlreiche renovierte Altbauten im Jugendstil- bzw. Gründerzeitstil prägen das Stadtbild des Viertels. Schwetzingerstadt liegt direkt neben der Oststadt, die Grenzen zwischen den beiden Stadtvierteln sind so fließend, sodass Schwetzingerstadt/Oststadt von den meisten Menschen, die hier wohnen als ein Stadtteil wahrgenommen wird. Der Wohnungsmarkt in der Oststadt verfügt über hervorragende Wohnlagen. Schwetzingerstadt hat überwiegend gute Wohnlagen. Der angrenzende Luisenpark dient den Anwohnern als willkommene Grün-Oase.

Die Oststadt bzw. Schwetzingerstadt verfügt über eine ausgesprochen gute Verkehrsanbindung. Mit der Buslinie 60 bzw. 63 gelangt man innerhalb von 20 Minuten im Mannheimer Zentrum.

Seckenheim

Das Viertel liegt östlich von Mannheim und bietet laut Mietspiegel gute und sehr gute Wohnlagen. Wer sich bei seiner Wohnungssuche für Seckenheim entscheidet, findet hier eine perfekte Infrastruktur mit einer Vielzahl an Geschäften des täglichen Bedarfs, zahlreichen Schulen und einem Freibad: Mit Pferderennbahn, Sportanlage und Minigolfplatz ist für die Freizeitgestaltung gesorgt. Mit Straßenbahnlinie 5 und mehreren Bussen verfügt das Viertel über eine ausreichende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Vogelstang

Das Stadtbild von Vogelstang wird durch die zahlreichen Hochbauten des Viertels geprägt, nur außerhalb des Stadtzentrums finden sich vereinzelt Einfamilienhäuser mit Grünanteil. Der Wohnungsmarkt in Vogelstang bietet einfache bis gute Wohnlagen. Vor allem junge Familien machen sich in Vogelstang auf Wohnungssuche. Das Viertel verfügt über eine Anbindung an die A6, wer ohne PKW unterwegs ist gelangt mit der Straßenbahnlinie 6 in knapp einer Stunde in die Mannheimer Innenstadt.

Waldhof

Wer sich in Waldhof auf Wohnungssuche begibt findet hier unterschiedlichste Wohnkomplexe vor. Ein- und kleinere Mehrfamilienhäuser prägen das Stadtbild im Osten, während im Nordwesten von Waldhof Hochhäuser und Reihenhäuser dominieren. Der Wohnungsmarkt im Viertel bietet mittlere und gute Wohnlagen und gilt als eines der preiswertesten Viertel der Quadratestadt. Roche Diagnostics hat für seinen Stammsitz in Mannheim das Viertel Waldhof gewählt. Dabei nimmt der Pharmariese mit seinem Firmengelände einen nicht unbeträchtlichen Teil des Stadtteils ein.

Waldhof bietet auch dank eigenem S-Bahnhof (Bahnhof Mannheim-Luzenberg) eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Mit der Straßenbahnlinie 1 gelangt man in einer viertel Stunde ins Mannheimer Zentrum.

Wallstadt

Wallstadt befindet sich im Norden von Mannheim und bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Die Römerstraße soll heute an die Geschichte der Stadt, die bis auf die Römerzeit zurückgeht erinnern. Auf besagter Römerstraße finden sich sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs mit einer Grund- und einer Musikschule ist das Viertel auch für junge Familien attraktiv. Mit der Straßenbahnlinie 15 und zwei Buslinien bietet das Viertel eine gute Anbindung ans Mannheimer Verkehrsnetz.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen