Ratgeber Feng Shui

Was Feng Shui bewirken kann und wo der Aberglaube beginnt

Der fernöstlichen Harmonielehre Feng Shui werden zahlreiche Problemlösungsfähigkeiten zugeschrieben, die fast schon an Wunder grenzen. Von der Verbesserung des Raumklimas, besserem Schlaf, Beseitigung von Elektrosmog in Wohngebäuden bis hin zu Behebung von Ärger im Job, mehr Erfolg und Wohlstand soll alles durch die Anwendung von Feng Shui erreichbar sein. Rund um Feng Shui hat sich ein riesiger Markt entwickelt. Zahllose Ratgeber, Bücher, Feng Shui-Berater und Ausbildungsprogramme werben um zahlungswillige Kunden. Alles scheint möglich um Glück und Harmonie in Haus und Wohnung zu erreichen. Unsere Autoren haben recherchiert und es selbst ausprobiert.

Ratgeber Feng Shui buddha-611561_1920-Pixabay-Foto-Rabe

Was ist Feng Shui?

Die fernöstliche Lehre geht auf Jahrtausende alte Naturbeobachtungen zurück, als das Schicksal der Menschen unmittelbar von der Natur und dem Klima beeinflusst war. Damals hat man Lehren entwickelt, wie sich die Natureinflüsse analysieren lassen, um daraus überlebensnotwendige Informationen zu gewinnen. Das Wetter, die Landschaft, die Vegetation, aber auch die Gestalt der Landschaft mit Bergen, Tälern und Gewässern und die Lichter am Himmel wurden gedeutet um daraus Erkenntnisse über gute oder schlechte Lebensbedingungen abzuleiten.

Dieses Wissen wurde auch bei uns im Westen von unseren Vorfahren generiert. Überlieferungen aus den Erkenntnissen unserer Vorfahren finden sich bei uns z.B. in den Plänen für Kloster- und Bauerngärten oder auch in den Vorgaben für Bebauungspläne. Jede Kultur hat ihr spezifisches „Harmonieempfinden“ entwickelt, das im Landschafts- und Städtebild zum Ausdruck kommt.

Der Anspruch von Feng Shui ist es nun, den Menschen mit seinem Wohnumfeld so in Einklang zu bringen, dass Störeffekte behoben werden und die Lebensenergie, das „Chi“ wieder frei fließen kann, so dass sich Wohlbefinden und Wohlstand einstellen können.

Typische Aussagen der Feng Shui-Lehre

Die in der Natur vorkommenden 5 symbolischen Elemente sind Holz, Feuer, Erde, Wasser und Metall und haben in ihr einen festen Platz. Überträgt man die natürliche Ordnung dieser Elemente auf das persönliche Wohnumfeld, kann man Störungen beseitigen und dadurch Gesundheit und Wohlstand befördern,

Ähnlich wie die vier Jahreszeiten einen stetigen Kreislauf bilden, stehen auch die Naturelemente in gegenseitigen Beziehungen zueinander. Ein zu starker oder zu schwacher Einfluss wirkt sich auf Raumklima und Wohlbefinden aus.

Jedes Grundstück und jeder Wohnraum lässt sich in ein Raster mit 9 Lebensbereichen einteilen, dem sogenannten Bagua. Die 9 Zonen stehen für Karriere, Partnerschaft, Familie, Reichtum, Zentrum, Hilfreiche Freunde, Kinder, Wissen und Ruhm. Indem man diese Zonen umgestaltet und mit bestimmten Gegenständen oder Pflanzen bestückt, die sinnbildlich für eines der 5 Naturelemente stehen, soll man den Lebensbereich fördern und verbessern können.

Fazit

Das fernöstliche Feng-Shui beruht auf uralten Naturbeobachtungen und Erfahrungsschätzen. Daraus werden Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von Wohnräumen und Gärten bis hin zu Bebauungsplänen abgeleitet, die positive Einflüsse auf ihre Bewohner bewirken sollen. Ähnliche Erfahrungen haben auch unsere Vorfahren im Westen weitergegeben, allerdings sind in unserem Kulturkreis viele Überlieferungen vermutlich verloren gegangen.

Feng Shui - feng-shui-1927587_1920-Pixabay-Foto-PIRO4D

Was ist dran an Feng Shui?

Nachfolgend 2 Erfahrungsberichte mit 2 verschiedenen Feng Shui Beratern:

1. Erfahrungsbericht mit Feng Shui – Anwendung in einem Büroraum

Wie war die Ausgangssituation?

Ich hatte einen neuen Auftraggeber, der mir in seiner Büroetage ein Büroraum zur Verfügung stellte. Sowohl der Raum, als auch das Umfeld bewirkten bei mir ein Unwohlsein. Immer, wenn ich das Büro verlassen konnte, war ich erleichtert. Also überlegte ich, was ich ändern könnte, um meine Arbeitsatmosphäre zu verbessern.

Wie hast Du den Feng Shui Berater gefunden und wie hat er Dir geholfen?

Die Beraterin habe ich über ein Netzwerk kennen gelernt. Sie hat sich den Raum angesehen und auch mein Geburtsdatum für ihre Berechnungen verwendet. Sie hat dann einen längeren Bericht erstellt in dem Sie mir geraten hat, die Möbel anders zu platzieren, bestimmte Pflanzen zu verwenden und Kugeln aus Metall in einer Schale sowie nach Möglichkeit Wasser in Form eines Tischbrunnens im Büro zu platzieren. Den blauen Teppich sollte ich mit durch einen beigefarbenem Teppich ersetzen.

Hast Du die Empfehlungen umgesetzt und was hat es bewirkt?

Bis auf den Tischbrunnen und den beigefarbenen Teppich konnte ich alle Empfehlungen umsetzen. Das „Unwohlsein“ verschwand. Es fiel mir leichter, in dem Büro zu arbeiten. Allerdings stellte ich nach einem halben Jahr fest, dass der Job für mich nichts auf Dauer ist und habe dann gekündigt.

Was war Dein Fazit aus der Beratung?

Ich denke, es hat mir gezeigt, dass man immer etwas zum Bessern ändern kann. Vielleicht hat es auch meine Entscheidung zu kündigen, die ich nicht bereut habe, befördert. Ein Raumklima, dass man als schlecht empfindet, muss man nicht hinnehmen.

2. Erfahrungsbericht mit Feng Shui – Anwendung in einem Home-Office

Wie war die Ausgangssituation?

Wir sind in eine andere Stadt umgezogen und ich habe in unserem Haus die kleine Einliegerwohnung für mein zukünftiges Home-Office erhalten. Da die Wohnung saniert werden musste und ich keine Vorstellung hatte, wie ich den Raum optimal nutzen könnte, beauftragte ich eine Feng-Shui-Beratung

Wie hast Du den Feng Shui Berater gefunden und wie hat er Dir geholfen?

Auf einer regionalen Bau- und Gartenmesse habe ich einen Vortrag über Feng Shui gehört der mich neugierig gemacht hat. Ich habe dann den Referenten für ein Feng-Shui Gutachten beauftragt. Eigentlich wollte ich das ganze Haus begutachten lassen, aber das war mir dann zu teuer. So habe ich die Beratung auf das Einliegerbüro beschränkt.

Der Berater kam in die Wohnung mit einer Art Feng-Shui-Kompass und hat verschiedene Messungen durchgeführt. Ich erhielt darauf einen Bericht mit Handlungsempfehlungen, die recht genau Punkte im Büroraum markierten, um dort verschiedene Gegenstände auf dem Boden und an den Wänden zu platzieren. Die Liste war sehr umfangreich und beinhaltete diverse Bilder, ein Tisch mit Halbedelsteinen, ein Wasserspiel möglichst an der Wand anzubringen, Zimmerpflanzen auf Ständern, Beleuchtung, sowie die Empfehlung in den Raumecken spezielle Geopat-Dosen zu platzieren, um Strahlungen und Störungen von Wasseradern zu neutralisieren. Auf die Unterseite des Telefons und an verschiedenen Tischen sollte ich bestimmte Diagramme aus Leichtmetall befestigen, die ebenfalls Störungen beseitigen sollten. Insgesamt hat er für diesen Raum einige starke „Störzonen“ festgestellt.

Hast Du die Empfehlungen umgesetzt und was hat es bewirkt?

Bis auf das Wasserspiel an der Wand und die auf diversen Unterseiten zu klebenden Diagramme habe ich alle Empfehlungen umgesetzt. Anstelle des Wasserspiels habe ich einen Tischbrunnen verwendet. Die Geopat-Dosen habe ich nach Plan gesetzt, die Bilder und das Mobile gehängt und die Halbedelsteine auf einem Tisch platziert. Als dies erfolgt war, kam er zur Begutachtung vorbei, wobei er mit einer Art Stab verschiedene Teile berührte und dazu einige für mich unverständliche Worte sprach. Das sei ein notwendiges Ritual, um die Elemente in eine „aktive Beziehung“ zu bringen.

Tatsächlich hat sich bei mir eine gute Arbeitsatmosphäre eingestellt. Allerdings traten auch einige konkrete Störungen beim Telefonieren auf. Gespräche waren plötzlich weg oder es konnte über das Festnetz keine Verbindung hergestellt werden. An der Feststellung, dass in diesem Raum Störungen vorhanden seien, schien mir tatsächlich was dran zu sein. Der Telefontechniker musste mehrmals in Abständen von 2 Jahren vorbeikommen, um die wiederholt auftretenden Störungen zu beheben. Ich bin dann halt aufs mobile Telefonieren umgestiegen.

Was war Dein Fazit aus der Beratung?

Grundsätzlich gut. Mir hat die Beratung geholfen, den Raum optimal zu gestalten. Auch meine Arbeit entwickelte sich nach der Beratung recht gut, es fiel mir leicht, mich zu konzentrieren und meinen Job zu machen. Wahrscheinlich hat mir die Beratung den Rücken frei gemacht. Denn nach der Beratung und Umsetzung der Empfehlungen war ich gedanklich besser auf meinen Job fokussiert.

Was kann Feng Shui - luopan-3035512_1920-Pixabay-Foto-FengShuiAllgaeu

Was kann Feng Shui und was nicht?

Kann Feng Shui eine Strahlenbelastung verringern?

Wie das Bundesamt für Strahlenschutz feststellt, kann man einer Strahlung ausweichen, man kann Strahlen abschirmen und abschwächen. Auch wenn es kaum nachweisbar sein dürfte, dass die Techniken, die im Feng Shui verwendet werden es erreichen, Strahlungsbelastungen in Räumen zu senken, so ist es zumindest vorstellbar, dass Feng Shui die Zonen aufzuspüren vermag, wo die Belastung geringer oder möglicherweise nicht vorhanden ist.

Natürliche Strahlungen kommen überall in Deutschland in unterschiedlicher Konzentration vor. So ist beispielsweise die Radon-Konzentration im Norden Deutschlands geringer als im Süden. Elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder entstehen durch das Stromversorgungsnetz und durch den Mobilfunk und können ebenfalls gesundheitliche Folgen haben.

Tipp der Redaktion: Auf der Homepage des Bundesamtes für Strahlenschutz findet man weitergehende Infos zu regional vorhandenen Strahlungsbelastungen.

Kann Feng Shui krankmachende Wohnverhältnisse heilen?

Bei Verdacht auf Schimmel, Feuchtigkeit im Mauerwerk, Schädlingsbefall oder Strahlungsbelastung sollte man stets den Fachmann zu Rate ziehen. Das Feststellen und die Behebung gesundheitsschädlicher Mängel sollte messbar und nachvollziehbar sein.

Wenn eine Feng Shui Beratung ein gesundheitsschädliches Raumklima feststellt, ist es ratsam, im Zweifel nicht allein auf die Empfehlungen des Feng Shui Beraters zu vertrauen. Ein Gutachter, der auf die jeweilige Problematik spezialisiert ist, kann für Klarheit sorgen. Das kommt zwar teurer, hilft aber dabei, vorhandene Probleme richtig einzuordnen und die erforderlichen Maßnahmen zur Behebung zu treffen.

Kann Feng Shui zu mehr Wohlstand und Glück verhelfen?

Es mag den Leser erstaunen, denn wir halten das für möglich, auch wenn wir skeptisch sind, ob ein „echter“ Wirkungszusammenhang zwischen der Anwendung der Feng Shui Richtlinien und dem Einstellen von besseren Lebensumständen besteht. Die Forschung bietet dazu derzeit nach unseren Recherchen kaum Anhaltspunkte, weshalb es keine bestätigten Wirkzusammenhänge gibt.

Doch die Glücksforschung hat herausgefunden, dass es möglich ist, durch eine Lenkung der persönlichen Wahrnehmung auf alles Positive, sich im Leben die Dinge auch zum Positiven verändern können. Feng Shui könnte als Auslöser dabei unterstützen, indem es konkrete Handlungsempfehlungen gibt, die einfach umsetzbar sind. Durch die Feng-Shui-Beratung wird die Wahrnehmung des Nutzers darauf gelenkt, was er aktiv unternehmen kann, um seine Lebensumstände zu verbessern. Indem er die Empfehlungen umsetzt, vertraut er auch daran, dass sich Verbesserungen einstellen. Die Beschäftigung mit der Harmonielehre mit der Folge, dass man seine Lebensbereiche neu ordnet, scheint eine positive Grundeinstellung befördern zu können, welche sich auch auf das persönliche Wohlbefinden auswirkt.

Fazit: Veränderungen hin zu mehr Harmonie im persönlichen Wohnumfeld sind immer möglich. Wer sie anstrebt, kann darüber hinaus positive Effekte für seine Lebensumstände bewirken.

Quellen

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/feng-shui-aus-sicht-der-wissenschaft-13372638

Bundesamt für Strahlenschutz: https://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/natuerliche-strahlenbelastung/natuerliche-strahlenbelastung_node.html

GU Pflanzenratgeber: Feng Shui für jeden Garten von Günther Sator

Erfahrungsberichte: Personen der Redaktion bekannt

Bildnachweise:
Bild 1 – Pixabay.com – Foto: Rabe
Bild 2 – Pixabay.com – Foto: PIRO4D
Bild 3 – Pixabay.com – Foto: FengShuiAllgaeu

Redaktion: Maxi Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren:

10 Tipps für mehr Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden: https://www.wohnung-jetzt.de/wohnen/10-tipps-fur-mehr-gemutlichkeit-in-den-eigenen-vier-wanden/

Angenehmes Raumklima – Tipps zu Luftfeuchtigkeit, Wohngesundheit und Co: https://www.wohnung-jetzt.de/wohnen/angenehmes-raumklima/

Schimmel in Wohnungen – alles, was Sie zum Thema Schimmel in Wohnungen wissen sollten: https://www.wohnung-jetzt.de/wohnen/schimmel-in-wohnungen/