Umzug mit einem Umzugsunternehmen

Wie finde ich ein günstiges Umzugsunternehmen?

Im Prinzip ganz einfach: indem man über ein Umzugsportal eine Umzugsanfrage eingibt. Die Anfrage wird an alle angeschlossenen Umzugsunternehmen weitergeleitet, die nach Verfügbarkeit eine Rückmeldung senden und ein Angebot abgeben.

Frau liegt auf Sofa © fotolia / Fotolia_56378810_M / contrastwerkstatt

Achtung:

Die angeschlossenen Umzugsunternehmen sollten qualitätsgeprüft sein,
Bei den Angeboten sollte es sich um Festpreise handeln,
Der Vergleichsservice sollte für den Nutzer kostenlos und unverbindlich sein
Unser Vorschlag: Über das Portal von Umzugsauktion kann man rasch Angebote geprüfter Umzugsunternehmen einholen.

Jetzt Umzugsangebote einholen und vergleichen

Umzug mit einer Spedition – was kostet das?

Für die Schätzung der Umzugskosten werden hauptsächlich zwei Angaben benötigt:

  • Wohnfläche der Wohnung, in der sich die Möbel vor dem Umzug befinden
  • Entfernung von der alten Wohnung in die neue Wohnung

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Schätzkosten eines Umzugs für verschiedene Wohnungsgrößen und verschiedene Entfernungen an:

Entfernung/ Wohnungsgrösse Bis 100 km Bis 250 km Bis 500 km
Bei 40 qm Wohnfläche 825 Euro 950 Euro 1.175 Euro
Bei 75 qm Wohnfläche 1.200 Euro 1.350 Euro 1.525 Euro
Bei 100 qm Wohnfläche 1.450 Euro 1.575 Euro 1.800 Euro

Alle Angaben unverbindlich, Quelle: Immonet-Schätzung

Es zeigt sich, dass der Umzug für kleine Wohnungen vergleichsweise teuer ist, denn unabhängig von der Entfernung und dem zu transportierenden Volumen muss auch bei kleinen Umzügen ein Fahrer mit Fahrzeug bezahlt werden.

Für kleine Wohnungen kann es preisgünstiger sein, einen Umzug in Eigenregie durchzuführen und z.B. nicht sogleich benötigte Möbel zwischenzulagern.

Jetzt Umzugsangebote einholen

Welche Angaben benötigt die Spedition für ein verbindliches Festpreisangebot?

  • Genaue Angaben zur Entfernung – von wo nach wo soll der Hausrat transportiert werden
  • Lage der Wohnung im Haus, aus der ausgezogen wird, also Erdgeschoss oder höhere Etage. Gibt es im Haus einen Fahrstuhl?
  • Lage der Wohnung im Haus, wo der Hausrat hin transportiert wird, ebenfalls mit Angabe zur Etage und vorhandenem Lift.
  • Wie viele Zimmer hat die alte Wohnung, wie viele Zimmer hat die neue Wohnung?
  • Wie groß ist die Wohnfläche der bisher genutzten Wohnung?
  • Wann soll der Umzug stattfinden – kann der Umzug nur an einem bestimmten Tag erfolgen oder kann ein flexibler Zeitraum angegeben werden, weil mehrere Tage für den Umzug in Frage kommen?

Gut, wenn der Umzugsanbieter sich durch folgende Angaben qualifiziert:

  • Er hält für Sie Musterlisten bereit, damit Sie einfacher Ihren Hausrat angeben können, z.B. eine Mustermöbelliste und eine Musterpackliste.
  • Die Umzugsfirma fragt gezielt Details von Ihnen ab, die kostenbeeinflussend sein können,
  • Der Umzugsvermittler hat Ansprechpartner und bietet eine Hotline an, mit der Sie im Zweifel telefonisch in Kontakt treten können,
  • Umzugsneulinge werden ausführlich über die Vertragsmodalitäten informiert und erhalten zudem Tipps, wie sie ihren Umzug preisgünstig gestalten können.

Jetzt Umzugsangebote abfragen und vergleichen

Wie bereite ich meinen Umzug optimal vor?

Frühzeitig mit den Planungen beginnen, am besten dann, wenn die alte Wohnung gekündigt wird, also mindestens 3 Monate im Voraus.
Je früher man den Umzugstermin kennt, desto mehr Umzugsangebote erhält man und desto tendenziell günstiger sind auch die Angebote.
Nutzen Sie Umzugschecklisten, um nichts zu übersehen und alle erforderlichen Details im Zeitablauf abzuhaken.

Jetzt Umzugscheckliste downloaden

Außerdem für Umziehende interessant: