Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

Wohnungssuche in Dortmund: Besonderheiten und Tipps

Dortmund ist nicht nur das Wirtschaftszentrum Westfalens, sondern auch die größte Metropole innerhalb des Ruhrgebietes. Hauptarbeitgeber in Dortmund sind unter anderem:

  • Volkswohlbund Versicherungen
  • Signal Iduna Gruppe
  • RWE AG
  • und die thyssenkrupp AG

In der Ruhr-Metropole Dortmund finden Wohnungssuchende sowohl zahlreiche Parks und Grünanlagen als auch moderne Wohngebäude. Dortmund ist grüner als viele Zuzügler vermuten würden! Zudem sorgen zahlreiche kulturelle Events hier für viel Abwechslung. Für Fußballfans sind die Spiele von Borussia Dortmund im Dortmunder Signal Iduna Park natürlich Pflichtprogramm. Jetzt ist klar, was die rund 580.000 Einwohner Dortmunds an ihrer Stadt schätzen: In Dortmund kann man gut und preiswert wohnen!

Besonderheiten und Tipps

  • zwar sind auch in Dortmund die Mietpreise zuletzt gestiegen, aber vergleicht man Dortmund mit anderen Großstädten, dann sind die Mieten noch moderat.
  • Mieter können über den Dortmunder Heizspiegel ablesen, welche durchschnittlichen Heizkosten in Dortmund gezahlt werden und mit der eigenen Mietwohnung abgleichen. Der Heizspiegel wird jährlich neu ermittelt und online veröffentlicht.
  • Rund um den Phoenix-See im Stadtteil Hörde ist ein attraktives Wohnquartier entstanden. Hier wohnt man besonders. Wer es exklusiver mag, sollte sich hier umsehen.
  • Die Stadt Dortmund prämiert besonders gelungene Wohnprojekte, die sich für generationsübergreifendes und bezahlbares Wohnen einsetzen. Die ausgezeichneten Wohnungsbaugesellschaften dürfen die Auszeichnung „nordwärts prämie“ führen. Für Mieter und Käufer kann diese Auszeichnung eine Orientierungshilfe auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt bieten.

Für den raschen Überblick: Zahlen & Daten für Deine Wohnungssuche*

Wohnungen kaufen

Günstigste Eigentumswohnung heute: 44.000,- € - Kleine Altbaumaisonette mit Gestaltungspotenzial in der Nordstadt

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 2.759 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 2.733 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 2.813 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 3.225 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 3,0 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Eigentumswohnung
  • 82,1 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Wohnungen mieten

Günstigste Mietwohnung heute: 150,- € - 1 Zimmer Appartement ab1.12. zu vermieten

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 9,57 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 9,56 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 9,11 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 10,91 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 2,5 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Mietwohnung
  • 70,7 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

* So haben wir die Daten ermittelt:
Regelmäßig werden alle Daten aus den Wohnungsanzeigen, die bei wohnung-jetzt.de online sind, ermittelt. Es kann sein, dass die Anzahl der verfügbaren Wohnungsanzeigen von der in der Statistik genannten Anzahl abweicht, weil bereits wieder neue Wohnungsangebote hinzugekommen sind oder Anzeigen inzwischen gelöscht wurden.; Alle Preise und Daten beruhen auf den Angaben in den Inseraten, die bei wohnung-jetzt.de online sind. Die Informationen sind aktuell und nicht repräsentativ. Letzte Aktualisierung: Samstag, 01. Oktober 2022, 10:40 Uhr

Wohnlagen in Dortmund

Die Top-Wohnlagen befinden sich angrenzend an den Dortmunder Zoo südlich der Zillestraße, in erster Uferlinie rund um den Phoenix-See, sowie südlich des Westfalendamms im Bereich von Wittekindshof.

Begehrte und beliebte Wohnlagen finden sich überwiegend in den südlichen Stadtbezirken wie Hombruch, Aplerbecker Markt, Wellinghofen, in der Gartenstadt-Süd sowie rund um das BVB Trainingsgelände.

Normale bis einfache Wohnlagen befinden sich überwiegend im Norden Dortmunds, im Unionviertel, in Körne, in Phönix-West und teilweise in Hombruch, im Bereich der Schützenstraße und teilweise in Scharnhorst.

Wohnungsmarkt Dortmund - Tipps für die Wohnungssuche - © pixabay
Foto: Phoenix-See mit Wohnhäuser (Bild pixabay)

Tipps für die Wohnungssuche in den Dortmunder Stadtteilen

Aplerbeck  PLZ 44287
Aplerbeck befindet sich nordöstlich der Dortmunder Innenstadt und zählt zu den beliebtesten Stadtbezirken Dortmunds. Hier finden sich vorwiegend mittlere, gute und teilweise sehr gute Wohnlagen.
Wer in Aplerbeck auf Wohnungssuche ist, findet hier neben einem Stadtkern mit historischen Fachwerkhäusern eine ausgesprochen gute Infrastruktur mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und gastronomischen Angeboten. Etliche Grünoasen, wie das Gebiet rund um das Wasserschloss Rodenberg, laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Im Zentrum von Aplerbeck befinden sich neben dem Amtshaus, mehreren Bankfilialen und einer Stadtbibliothek auch die psychiatrische Klinik Dortmund.
Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist gut. Vom U-Bahnhof Aplerbeck fährt man mit der U47 rund 20 Minuten bis zum Dortmunder Hauptbahnhof.

Brackel  PLZ 44309
Brackel liegt zwischen der Dortmunder Innenstadt und der Kreisstadt Unna, am östlichen Stadtrand von Dortmund. Der Wohnungsmarkt hier bietet vorwiegend mittlere, gute und stellenweise sehr gute Wohnlagen. Hier lebt es sich weitgehend autonom, Einkaufsmöglichkeiten und gastronomische Einrichtungen findet man vor Ort.
Brackel verfügt über eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Vom U-Bahnhof Dorstfeld Betriebshof benötigt man für die Fahrt zum Dortmunder Hauptbahnhof mit der U43 rund 25 Minuten. Über die A44 fährt man von Brackel aus eine halbe Stunde, um ins benachbarte Wickede zu gelangen.

Eving PLZ 44339
Eving liegt am nördlichen Stadtrand von Dortmund und galt bis zum Ende der 80er Jahre als Steinkohlenrevier. Der Wohnungsmarkt in Eving bietet vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet vor allem Reihenhäuser und Kleingartenkolonien vor.
Das ehemalige Zechengelände wird heute als Gewerbefläche genutzt. Heute ist hier unter anderem die “Neue Mitte Eving” untergebracht, ein innovativer Stadtteil mit Kindergarten, Schulen und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Sogar ein Hallenbad gibt es hier.
Eving liegt ausgesprochen verkehrsgünstig. Über die A40 gelangt man von hier aus in rund 30 Minuten im benachbarten Bochum. In die Dortmunder Innenstadt gelangt man innerhalb von 15 Minuten auch per U-Bahn (U41).

Gartenstadt-Süd PLZ 44141
Gartenstadt-Süd ist ein gehobenes, urbanes Stadtviertel in der Innenstadt-Ost, das über seine auffallend hohe Villen Dichte bekannt ist. Der Wohnungsmarkt hier bietet vorwiegend sehr gute und beste Wohnlagen.
Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist gut, auch wenn ein Großteil der Einwohner hier ohnehin über einen eigenen PKW verfügt. Vom U-Bahnhof Max-Eyth-Straße benötigt man nur 13 Minuten Fahrzeit, um in die Dortmunder Innenstadt zu gelangen.

Hombruch PLZ 44139
Hombruch ist der größte Stadtbezirk Dortmunds und liegt südwestlich der Innenstadt. Hombruch ist ein typisches Wohnviertel mit Mehrfamilienhäusern und kleineren Wohnblöcken. Lediglich auf dem Marktplatz lässt sich der alte Dorfcharakter noch erahnen. Der Wohnungsmarkt in Hombruch bietet überwiegend mittlere, gute und im Osten des Stadtbezirks stellenweise sehr gute Wohnlagen.
Hombruch hat ebenfalls eine gute Infrastruktur. So befinden sich Geschäfte des täglichen Bedarfs, Cafés und Restaurants, ein Hallenbad, ein Sportplatz, ein Skatepark und das Marien-Hospital innerhalb des Stadtbezirks. Hombruch verfügt über einen eigenen U-Bahnhof. Vom U-Bahnhof Grevel fährt man mit der U42 rund 10 Minuten in die Dortmunder Innenstadt. Zum Unicampus verkehrt die Stadtbuslinie 447, die für die Strecke zur Universität Dortmund rund 15 Minuten benötigt.

Hörde PLZ 44139
Hörde liegt südöstlich der Dortmunder Innenstadt und ist der bevölkerungsreichste Stadtbezirk der Ruhrmetropole. Wer hier seine Wohnungssuche startet, findet vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Im Osten des Stadtbezirks finden sich auch Immobilien in sehr guten und sogar besten Wohnlagen. Die attraktivsten Immobilien liegen entlang der Hörder Fußgängerzone und rund um den Phoenix-See.
Bekannt wurde Hörde durch die Hörder Montanindustrie, die 2001 ihr Ende fand. Wahrzeichen von Hörde ist die mittelalterliche Hörder Burg, darüber hinaus bietet der Stadtbezirk eine gastronomische Vielfalt und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Hörde verfügt über eine U-Bahn-Station. Vom U-Bahnhof DO-Hörde fährt man in nur 10 Minuten in die Dortmunder Innenstadt.

Huckarde PLZ 44369
Huckarde befindet sich im Westen von Dortmund unweit der Dortmunder Innenstadt. Der Wohnungsmarkt in Huckarde bietet überwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Im Norden findet man stellenweise einfache und im Süden vereinzelt sehr gute Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet hier vor allem Mehrfamilienhäuser, wobei sich in Huckarde noch etliche Brachflächen befinden. Der Stadtbezirk verfügt über mehrere Kindergärten und Ärztezentren, auch Geschäfte des täglichen Bedarfs sind ausreichend vorhanden. Ein nicht unbeachtlicher Teil des Bezirks besteht aus Gewerbe- und Industrieflächen, so findet sich hier unter anderem das Industriegebiet Dortmunder Stadthafen. Der benachbarte Deusenberg (eine ehemalige Mülldeponie) dient heute als beliebtes Naherholungsgebiet.
Huckarde hat einen eigenen S-Bahnhof (Bahnhof Dortmund-Huckarde). In nur 3 Minuten fährt man von hier aus zum Dortmunder Hauptbahnhof. Per S-Bahn gelangt man innerhalb von 10 Minuten auch nach Castrop-Rauxel.

Innenstadt-Ost PLZ 44135
Wer in der Innenstadt auf Wohnungssuche geht, findet vor allem auf der prominenten Kaiserstraße zahlreiche Gründerzeitvillen und Einfamilienhäuser. Hier überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen. Besonders hervorzuheben ist die Gartenstadt, ein urbanes Wohnviertel mit hoher Villendichte. Hinzu kommt der Westfalenpark als Naherholungsgebiet inmitten der City. Vom U-Bahnhof Märkische Straße gelangt man mit der U41 oder U47 in rund 10 Minuten zum Hauptbahnhof.

Innenstadt-Nord und Innenstadt West PLZ 44135
Das ehemalige Arbeiterviertel wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Hier befindet sich der Dortmunder Hauptbahnhof. Typische Altbauten einer deutschen Großstadt darf man hier daher nicht erwarten. Rund 50 % der Bevölkerung in der Innenstadt-Nord haben südeuropäische oder asiatische Wurzeln.
Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet vor allem Nachkriegsbauten und größere Wohnblöcke. Der Wohnungsmarkt hier bietet überwiegend mittlere und gute Wohnlagen.
Die Dortmunder Innenstadt-Nord verfügt mit dem Bahnhof Münsterstraße über einen eigenen U-Bahnhof.

Innenstadt West
Im Dortmunder Stadtzentrum befinden sich nicht nur Einkaufszentren, Restaurants und Cafés. Das Konzerthaus, das Deutsche Fußballmuseum und das Museum für Kunst sind ebenfalls in der Innenstadt West. Der Wohnungsmarkt in der Innenstadt West verfügt hauptsächlich über gute Wohnlagen. In dem großen Stadtquartier befinden sich zudem das Klinikum Dortmund und zwei beliebte Dortmunder Naherholungsgebiete: der Westpark und der Tremoniapark. Die U43, die U44 sowie die S1 und die S4 queren durch das Viertel und sorgen für eine ausreichende Anbindung.

Kreuzviertel PLZ 44139
Das Kreuzviertel gilt als das Trend-Stadtviertel von Dortmund und gehört zum Stadtbezirk Innenstadt West. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet Ähnlichkeiten mit dem Szeneviertel Prenzlauer Berg in Berlin.
Früher war das Kreuzviertel ein typisches Studentenviertel. Nachdem die Immobilienpreise in den letzten Jahren immens gestiegen sind, geht hier vor allem die obere Mittelschicht auf Wohnungssuche. Der Wohnungsmarkt im Kreuzviertel bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Einer der Hauptarbeitgeber Dortmunds – Signal-Iduna– hat hier seinen Hauptstandort.
Mit gleich vier U-Bahnen ist das Dortmunder Kreuzviertel nahezu perfekt an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Vom nahgelegenen U-Bahnhof Stadtgarten fährt man mit den U-Bahn Linien U41, U45, U47 und U49 rund 15 Minuten zum Dortmund Hauptbahnhof.

Lütgendortmund PLZ 44149
Lütgendortmund liegt am äußeren westlichen Stadtrand unweit von Dortmunds Nachbarstädten (Witten, Castrop-Rauxel und Bochum) Hier überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Lütgendortmund ist ein ausgesprochen grüner Stadtteil, mit großflächigen Waldgebieten und Parkanlagen, wie z.B. dem Volksgarten Lütgendortmund oder dem Naturschutzgebiet Dellwiger Wald.
Der Stadtbezirk verfügt über eine direkte Anbindung an die A4. So führt der Ruhrschnellweg durch den Ort und verbindet Dortmund damit mit dem gesamten Ruhrpott und darüber hinaus. Lütgendortmund verfügt über einen eigenen S-Bahnhof. Von hier aus fährt die S4 bis zur Kreisstadt Unna.

Mengede PLZ 44359
Mengede ist ein ausgesprochen geschichtsträchtiger Stadtbezirk und befindet sich nordwestlich der Dortmunder Innenstadt. Hier überwiegen Immobilien in mittleren und guten Wohnlagen. Der Wohnungsmarkt im Osten des Stadtbezirks bietet stellenweise auch sehr gute Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet sowohl historische als auch moderne Wohnanlagen. Aber auch Kleingartenvereine und Siedlergemeinschaften gibt es hier.
Mengede verfügt über zahlreiche Bildungseinrichtungen. Von der Grundschule bis hin zur Berufsschule ist hier alles vertreten.
Hauptattraktion innerhalb des Stadtteils ist das Wasserschloss Bodelschwingh. Apropos Wasser: Die Stadt Dortmund plant eine Renaturierung der Emscher, die durch Mengede fließt. Damit soll nicht nur der Stadtbezirk aufgewertet werden, sondern auch zum Natur- und Hochwasserschutz beitragen.
Mengede verfügt über einen eigenen Regionalbahnhof (Bf Dortmund Mengele – RE3). Möchte man von hier aus in die Dortmunder Innenstadt gelangen, benötigt man mit dem Zug rund 30 Minuten. Über die angebundene A42 fährt man knapp 5 Minuten ins benachbarte Castrop-Rauxel.

Scharnhorst PLZ 44328
Scharnhorst befindet sich im Nordosten Dortmunds und ist zu einem Großteil von Feldern umgeben. Der Stadtbezirk Scharnhorst hat seinen Ursprung aus Zechensiedlungen, die in den 60er Jahren erbaut wurden und besteht aus zwei Stadtteilen:

  • Alt-Scharnhorst
  • Scharnhorst-Ost

Obwohl beide Stadtteile zum selben Stadtbezirk gehören, könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Alt-Scharnhorst bietet eine durchmischte Bebauung aus kleineren Wohnsiedlungen, Einfamilien- und Reihenhäusern. Zudem bietet der Stadtteil zahlreiche Grünflächen.
Das Stadtbild von Scharnhorst-Ost hingegen besteht vorwiegend aus Plattenbauten und Ton-Hohl-Ziegelbauten. In beiden Stadtteilen überwiegen mittlere Wohnlagen.
Scharnhorst verfügt über insgesamt vier U-Bahnhöfe (U42). Per U-Bahn benötigt man von hier aus rund 20 Minuten, um ins Dortmunder Zentrum zu gelangen. Über die A2 sind die Nachbarstädte Recklinghausen und Castrop-Rauxel in weniger als einer halben Stunde zu erreichen.

Wellinghofen PLZ 44265
Wellinghofen ist ein Stadtteil im Stadtbezirk Hörde und liegt im Südosten von Dortmund. Das Stadtbild wird geprägt von zahlreichen Hochhäusern, teilweise finden sich hier auch schicke Einfamilienhäuser. Der Wohnungsmarkt in Wellinghofen bietet vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Im Osten des Stadtviertels finden sich auch sehr gute Wohnlagen.
Markenzeichen des kleinen Stadtteiles ist die alte Kirche Wellinghofen inmitten des historischen Ortskerns. Hier finden sich auch zahlreiche Geschäfte des täglichen Bedarfs, sowie Kindergarten, Grundschule und eine Realschule. Sogar über ein eigenes Hallenbad verfügt Wellinghofen.
Mit der Buslinie 447 gelangt man von Wellinghofen aus in nur 30 Minuten am Uni-Campus.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen