Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

Wohnungssuche in Köln: Die Medienstadt am Rhein

Man sagt Köln sei mehr Gefühl als eine Großstadt. Zugegeben, aus architektonischer Sicht spielt die Metropole am Rhein nicht in den obersten Riegen. Kunterbunte 50-er Jahre Architektur prägen den Großteil des Kölner Stadtbildes. Die historische Altstadt ist nur noch klein flächig vorhanden. Das schmälert aber nicht den Beliebtheitsgrad der Rheinmetropole. In puncto Lebensfreude liegt Köln nämlich ganz weit vorne.

Die Domstadt kann darüber hinaus mehr als Karneval, Kölsch und rheinischer Frohsinn. Köln ist die größte Stadt Nordrhein-Westfalens und hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zur Medienhochburg Deutschlands gemausert. So hat nicht nur die Mediengruppe RTL hier ihren Unternehmensstandort. Auch der Westdeutsche Rundfunk (WDR) sendet aus Köln. Zudem zählt die bevölkerungsreichste Stadt NRWs zu den TOP-Adressen der Automobilindustrie. Neben Ford, haben Autohersteller wie Renault, Volvo, oder Mazda ihren deutschen Stammsitz in Köln. Mit dem Chempark Dormagen ist sich hier auch die chemische Industrie beheimatet.

Kein Wunder also, dass sich die Stadt nicht über zu wenig Zuzug beschweren kann. Neben seinem weltbekannten Image als Medienhauptstadt ist Köln aber vor allem eines: Studentenstadt. Das macht sich auch am Kölner Wohnungsmarkt bemerkbar. Kleine Wohnungen sind hier meist Mangelware. Vor allem zu Semesterbeginn scheint die Stadt aus allen Nähten zu platzen.

Für den raschen Überblick: Zahlen & Daten für Deine Wohnungssuche*

Wohnungen kaufen

Günstigste Eigentumswohnung heute: 45.000,- € - Ein Zimmer Wohnung in Meschenich

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 5.312 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 5.233 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 5.250 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 5.975 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 2,7 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Eigentumswohnung
  • 78,0 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Wohnungen mieten

Günstigste Mietwohnung heute: 470,- € - Zeitlos neutral eingerichtetes 1-Zimmer-Appartment in Köln-Dellbrück

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 24,21 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 21,48 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 17,23 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 15,62 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 2,1 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Mietwohnung
  • 68,4 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

* So haben wir die Daten ermittelt:
Regelmäßig werden alle Daten aus den Wohnungsanzeigen, die bei wohnung-jetzt.de online sind, ermittelt. Es kann sein, dass die Anzahl der verfügbaren Wohnungsanzeigen von der in der Statistik genannten Anzahl abweicht, weil bereits wieder neue Wohnungsangebote hinzugekommen sind oder Anzeigen inzwischen gelöscht wurden.; Alle Preise und Daten beruhen auf den Angaben in den Inseraten, die bei wohnung-jetzt.de online sind. Die Informationen sind aktuell und nicht repräsentativ. Letzte Aktualisierung: Sonntag, 25. September 2022, 08:20 Uhr

Besonderheiten der Wohnungssuche in Köln

  • Wer sich in Köln auf Wohnungssuche begibt, wird ab und an über die eine oder andere Kuriosität stolpern. Man könnte beinahe den Eindruck gewinnen, ein frisch zugezogener Wohnungssuchender benötigt ein eigenes kölsches Handbuch, um ja in kein Fettnäpfchen zu treten. In erster Linie trifft das auf die Wahl der richtigen Rheinseite Tatsächlich ist ein Großteil der eingefleischten Kölner davon überzeugt, dass nur die linksrheinischen Stadtteile das wahre Köln präsentieren. Schließlich beheimatet das linke Rheinufer den Kölner Dom mitsamt der historischen Altstadt.
  • So werden die rechtsrheinischen Stadtteile etwas abschätzig als „Schäl Sick“ (falsche Seite) bezeichnet. Der Rhein teilt die Stadt nämlich in zwei Hälften. Die rechtsrheinische und die linksrheinische Seite. Und zwischen den beiden Seiten herrscht eine Art von Hassliebe. So würde ein Kölner am linken Rheinufer nicht im Traum dran denken, am rechten Rheinufer auf Wohnungssuche zu gehen und umgekehrt.
  • Als Nicht-Kölner ist das Ablehnen des rechten Rheinufers manchmal nur schwer zu verstehen. Schließlich bieten Stadtteile wie Porz oder Mühlheim durchaus attraktive Wohnlagen. Daher unser Tipp: Wagen Sie ruhig einen Blick auf die verschmähte Schäl Sick. Im Gegensatz zur linken Rheinufer Seite hat der Wohnungsmarkt im rechtsrheinischen Köln nämlich noch Wachstumspotenzial.

    Übersicht Stadtteile Köln

Orientierung für die Wohnungssuche in Köln: Wohnlagen und Suche in den Stadtteilen

Köln gliedert sich in 9 Stadtbezirke:

  • Innenstadt
  • Nippes
  • Mühlheim
  • Ehrenfeld
  • Chorweiler
  • Kalk
  • Porz
  • Rodenkirchen
  • Lindenthal

Wobei sich diese Bezirke wieder in mehrere Ortsteile unterteilen.

Beste Wohnlagen in Köln sind hauptsächlich linksrheinisch

Die sehr guten Wohnlagen von Köln befinden sich überwiegend linksrheinisch südlich und westlich an die Innenstadt angrenzend, also in den Bezirken 2 Ehrenfeld, 6 Lindenthal, 7 Mitte Nord und 10 Rodenkirchen. Aber auch rechtsrheinisch am östlichen Rand von 11 Porz kann man sehr gute Wohnlagen finden.

Gute Wohnlagen in Köln

Die guten Kölner Wohnlagen befinden sich linksrheinisch in der Innenstadt und entlang des Rheins, sowie rechtsrheinisch in 4 Mühlheim.

Einfache Wohnlagen in Köln?

Deutschlandweit liegen in einfachen Wohnlagen gleichzeitig auch die Stadtteile mit den günstigsten Mieten. Doch in Köln sind einfache Wohnlagen kaum noch zu finden.

Wir begrenzen uns bei der Vorstellung des Kölner Wohnungsmarktes auf besonders beliebte Bezirke bzw. Stadtteile.

Tipps für die Wohnungssuche in den Kölner Stadtteilen 

Für die Wohnungssuche in einem Stadtteil einfach auf die Grafik oder auf die markierten Namen der Stadtteile klicken

1 linksrheinisch Chorweiler (ehemals Worringen)

Der Stadtteil Chorweiler liegt linksrheinisch und wurde als reine Wohngegend konzipiert. Worringen wird auch als das Bollwerk zwischen Düsseldorf und Köln bezeichnet. Das Viertel verfügt über mittlere bis gute Wohnlagen. Wer sich im Kölner Norden auf Wohnungssuche macht, findet ein beschauliches Viertel mit guter Infrastruktur vor. Schulen, Kindergärten und Geschäften des täglichen Bedarfs vor. Gastronomische Vielfalt oder ein ausgeprägtes Nachtleben sucht man in Worringen aber vergeblich.

Das Stadtviertel ist gut ans Kölner Verkehrsnetz angeschlossen. So verfügt Dormagen über einen eigenen S-Bahnhof (S11 Worringen). Mit der Linie gelangt man sowohl ins Kölner Zentrum, als auch nach Düsseldorf oder Bergisch Gladbach. Mehrere Buslinien durchqueren das Stadtviertel. Parkplätze gibt es innerhalb des Viertels ausreichend. Die A57 führt von Worringen bis nach Krefeld. Ein großer Teil der hier ansässigen Bevölkerung arbeitet im angrenzenden Chempark Dormagen.

2 linksrheinisch: Ehrenfeld und Neuehrenfeld

Wer sich in Ehrenfeld auf Wohnungssuche begibt, findet ein lebhaftes Szeneviertel im Nordwesten Kölns vor. Vor gar nicht allzu langer Zeit galt Ehrenfeld als reiner Industriestandort. Diese Zeiten sind allerdings vorbei. Mittlerweile gilt Ehrenfeld als beliebtes Szeneviertel. Aus den stillgelegten Industrieanlagen entstand ein Mix aus Biergärten, Clubs, Kinos und Theaterbühnen. Vor allem Studenten und junge Familien machen sich in Ehrenfeld auf Wohnungssuche. Der Wohnungsmarkt in Ehrenfeld gilt als eher angespannt. Die Nachfrage überragt hier eindeutig das vorhandene Angebot an Wohnraum. Der Wohnungsmarkt in Ehrenfeld bietet gute bis beste Wohnlagen.

Der Helios-Leuchtturm und das Neptun-Bad im Jugendstil gelten als die Wahrzeichen Ehrenfelds. Kleine Läden mit viel Kunsthandwerk runden das Stadtbild des linksrheinischen Viertels ab. Ehrenfeld ist bedingt durch seine zentrale Lage gut ans Kölner Verkehrsnetz angeschlossen. Mit der S19 (S-Bahnhof Köln Ehrenfeld) gelangt man in weniger in als 10 Minuten zum Kölner Messegelände. Das Kölner Zentrum ist per Tram- oder S-Bahn ebenfalls ins 10-15 Minuten erreichbar. Für die Parkplatzsuche braucht man in Ehrenfeld ein kleines Quäntchen Glück.

3 linksrheinisch Nippes

Nippes ist Stadtteil und Stadtbezirk zugleich und liegt nördlich des Kölner Stadtzentrums. Nippes zählt zu den preisgünstigen Vierteln der Domstadt und bietet mittlere bis gute Wohnlagen. Auch für die Nahversorgung ist gesorgt. Die Neusser Straße gilt als Haupteinkaufsstraße des Stadtteils.

Durch seine zentrale Lage profitiert das linksrheinische Nippes mit einer guten Verkehrsanbindung. Mehrere Trambahnen und Busse fahren von Nippes aus durch das gesamte Stadtgebiet. Die nahegelegene Neusser Straße gilt als Kölns Verkehrsknotenpunkt. Von hier fahren mehrere S-Bahnen (S11, S12, S19) Regionalbahnen in Richtung Zentrum, Bonn oder Düsseldorf.

4 rechtsrheinisch Mülheim

Die Wohnungssuche in Mühlheim gestaltet sich ausgesprochen facettenreich. Vom kleinen Einzimmerappartement über eine schicke Altbauwohnung bis hin zum noblen Einfamilienhaus. In rechtsrheinischen Mülheim findet jeder seine bevorzugte Wohnform. Mülheim ist ein boomender Stadtviertel und zählt zu den aufstrebenden Stadtteilen Kölns. Dementsprechend befinden sich die Immobilienpreise im Steigen. Mülheim bietet mittlere bis gute Wohnlagen in den Stadtteilen

Buchforst

Buchheim

Dellbrück

Höhenhaus

Holweide

Mühlheim

Stammheim

Mühlheim ist verkehrstechnisch gut angebunden. Mülheim verfügt über ein dichtes Netz an Trambahnen und Bussen. Ins Kölner Zentrum benötigt man gerade mal 15 Minuten.

5 rechtsrheinisch Dünnwald

Wie der Name bereits vermuten lässt, zählt Dünnwald zu den grünsten Stadtvierteln Kölns. Das Naturschutzgebiet am Hornpottweg und der Wildpark befinden sich in direkter Nachbarschaft. Hier wird das rheinische Brauchtum noch hochgehalten. So bildet die Dünnwalder Karnevals-Gesellschaft das kulturelle Zentrum des Ortsteils. Wer in Dünnwald auf Wohnungssuche ist, findet vor Ort zahlreiche Reihenhäuser und Einfamilienhäuser. Die Immobilienpreise in Dünnwald sind aufgrund der Stadtrandlage verhältnismäßig günstig. Der Wohnungsmarkt in Dünnwald bietet mittlere bis gute Wohnlagen.

Über die B51 verfügt Dünnwald über einen Autobahnzugang auf die A3. War stehen in Dünnwald einige Busse und die KVB-Linie 4 zur Verfügung, durch die abgelegene Lage rentiert sich aber ein eigener PKW.

6 linksrheinisch Lindenthal

Lindenthal ist gefühlt ein einziger großer Universitätscampus. So liegen die unterschiedlichen Fakultäten über den gesamten Stadtrand verstreut.  Dabei besticht das Viertel vor allem durch seine Grünlagen. Wer in Lindenthal auf Wohnungssuche geht, darf keinen Großstadtflair erwarten. Dennoch bietet das Viertel eine gut ausgestattete Infrastruktur. Neben Läden des täglichen Bedarfs bietet Lindenthal eine Vielzahl an exklusiven Einzelhandelsgeschäften. Lindenthal bietet gute bis beste Wohnlagen.

Der Kölner Stadtwald lädt zu Spaziergängen ein. Auch das weitläufige Friedhofsgelände des Melaten Friedhofs am nördlichen Stadtrand von Lindenthal wird gerne für Spaziergänge und als Ruheort genutzt.

Vorsicht bei der Wohnungssuche: Zwischen Gleueler Straße und Kerpener Straße befindet sich das Lindenthaler Kneipenviertel. Hier kann es zumindest abends zu einem hohen Lärmpegel kommen. Lindenthal ist gut an das Kölner Verkehrsnetz angeschlossen. Mehrere Trambahnen und Busse fahren innerhalb von einer halben Stunde bis in die Kölner Innenstadt und darüber hinaus. Die Parkplatzsuche ist hier eher Glückssache.

7 linksrheinisch Altstadt-Nord

Der Stadtteil Mitte Nord liegt in der Mitte der Medienmetropole unweit der Altstadt und gilt als beliebt und teuer zugleich. Die Promidichte ist überproportional hoch. Köln Mitte bietet gute bis sehr gute Wohnlagen.

Durch zahlreiche Grünflächen wie:

  • Lohsepark
  • Lentpark
  • August-Sander-Park
  • und Lis-Böhle-Park

gilt das Viertel trotz seiner zentralen Lage als Naherholungsgebiet. Ein großes Hundefreilaufgebiet (Herkulesberg) befindet sich fußläufig entfernt.

Das Stadtbild von Mitte (Nord) ist geprägt durch zahlreiche Luxusvillen. Wer über einen gut gefüllten Geldbeutel verfügt, der konzentriert sich bei der Wohnungssuche auf das beliebte Angerviertel.

Der nahegelegene Hansaring sorgt für eine gute Verkehrsanbindung. Mehrere S-Bahnen (S11, S12, S19) queren das Viertel. PKW-Außenstellplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

8 linksrheinisch Altstadt-Süd

Das Viertel gilt als der Schmelztiegel der kölschen Lebenskultur. Ob Kölsch-Kneipen, Cafés, Imbissbuden oder Biergärten, das kulinarische Angebot in der Südstadt lässt keine Wünsche offen. Der Wohnungsmarkt in der Südstadt bietet mittlere bis gute Wohnlagen. Berühmt-berüchtigt ist das Viertel vor allem während der fünften Jahreszeit. Als Zentrum des Kölner Karnevals steht die Südstadt als Brutstätte der kölschen Karneval Kultur.

Durch seine zentrale Lage profitiert die Südstadt über eine gute Verkehrsanbindung. Per Trambahn oder Bus gelangt man innerhalb von 20 Minuten zum Kölner Dom.

9 rechtsrheinisch Deutz

 Deutz behauptet sich als einziger innerstädtischer Stadtteil auf rechtsrheinischer Seite zeigt sich auf dem Wohnungsmarkt immer größerer Beliebtheit. Durch die zentrale Lage gestaltet sich die Wohnungssuche in Deutz einigermaßen schwierig, oft übersteigt hier die Nachfrage das Angebot. Trotzdem Deutz alle Annehmlichkeiten einer Metropole bietet, sind die Immobilienpreise hier verhältnismäßig günstig. Wer sich bei seiner Wohnungssuche auf Deutz konzentriert, findet hier mittlere bis gute Wohnlagen vor.

Ein kleiner Lichtblick am Deutzer Wohnungsmarkt: Am Deutzer Hafen soll in den nächsten Jahren eigener kleiner Stadtteil entstehen.

Deutz verfügt mit der Deutzer Freiheit über seine eigene Einkaufsstraße. Die Kölnarena (Kölns größte Veranstaltungshalle) lädt regelmäßig zu großen Events. Aber auch als Wirtschaftsstandort spielt Deutz in der obersten Liga. Neben RTL findet sich in Deutz auch die größte Fachhochschule Deutschlands. Das Gelände der Koelnmesse befindet sich ebenfalls im Stadtteil Deutz.

Deutz ist perfekt an das Kölner Verkehrsnetz angeschlossen. Mehrere Busse und Trambahnen fahren von Deutz aus durch das gesamte Stadtgebiet. Der Flughafen Köln/Bonn ist per PKW nur 15 Minuten entfernt. Sogar über einen eigenen ICE-Bahnhof (Bahnhof Köln Deutz) verfügt der Stadtteil.

10 linksrheinisch Rodenkirchen

Rodenkirchen erinnert mehr an ein beschauliches Dörfchen, als an eine turbulente Großstadt. Trotz all der Beschaulichkeit hat das Viertel in Sachen Infrastruktur einiges zu bieten. Diverse Geschäfte des täglichen Bedarfs, mehrere Banken, Post und ein Bürgerzentrum und eine Bibliothek ermöglichen hier beinahe ein autarkes Leben. Rodenkirchen bietet gute bis sehr gute Wohnlagen. Grün-Oasen hat Rodenkirchen im Überfluss zu bieten. So lockt der forstbotanische Garten mit seinen zahlreichen Tennisplätzen zum Sport. Die Wohnungssuche in Rodenkirchen begrenzt sich auf wenige Mietwohnungen, ein Großteil der Rodenkirchner lebt in Einfamilienhäusern. Dank zweier im Ort angesiedelten Seniorenheimen galt Rodenkrichen lange Zeit als überaltertes Viertel. Durch zahlreiche Bildungseinrichtungen (auch eine englische Schule ist dabei) erfuhr Rodenkirchen in den letzten Jahren aber eine Verjüngungskur.

Trotz der Stadtrandlage verfügt Rodenkirchen über eine ausgesprochen gute Verkehrsanbindung. Über die A4 gelangt man auf direktem Weg ins Kölner Zentrum. Neben der KVB-Linie 16, die Köln mit Bonn verbindet, stehen in Rodenkirchen diverse Busse in Richtung Universität zur Verfügung. Ein Grund dafür, warum Rodenkirchen auch bei Studenten in der Beliebtheitsskala ganz oben liegt.

11 rechtsrheinisch Porz

Porz liegt südlich vom Kölner Zentrum und definiert sich als Stadtteil und Bezirk zugleich.

Gut zu wissen: Um Verwechslungen vorzubeugen, wird der Stadtteil Köln Porz übrigens auch als Porz-Zentrum bezeichnet. Wer in Porz auf Wohnungssuche geht, kommt an der landesweit bekannten Germaniasiedlung nicht vorbei. Die kunstvoll verzierten Häuser im belgischen Stil gelten als Schmuckstück des rechtsrheinischen Viertels. Überhaupt ist das Stadtbild geprägt von alten historischen Gebäuden, gespickt mit einigen Einfamilienhäusern. Porz bietet mittlere bis gute Wohnlagen.

Wer nach Erholung sucht, macht in Porz einen ausgiebigen Spaziergang am Rhein oder nützt die zahlreichen Grünflächen innerhalb des Viertels, um Kraft zu tanken. In Bezug auf die Infrastruktur lässt Köln Porz keine Wünsche offen. Die innerstädtische Fußgängerzone bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Porz verfügt über eine ausgesprochen gute Verkehrsanbindung. Mit der S-Bahn (S 12 S-Bahnhof Porz) der KVG-Linie 7 oder einem der zahlreichen Busverbindungen gelangen Sie in kürzester Zeit ins Kölner Zentrum. Durch die angebundenen Autobahnzubringer hat man Anschluss an sämtliche Autobahnen. Die Nähe zum Flughafen macht Porz vor allem bei Geschäftsleuten zu einem attraktiven Wohnort.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen