Mietspiegel Karlsruhe

Aktuelle Mietpreisübersichten und Anwendungstipps rund um den Mietspiegel Karlsruhe, dazu viele Tipps für Vermieter, Immobilienverkäufer und Wohnungssuchende.

Mietspiegel Karlsruhe - castle-3257297_1920-Th_G-Pixabay

Aktuelle Mietpreise aus dem Mietspiegel Karlsruhe

Die Mietpreise in Karlsruhe richten sich nach Baujahr, Lage und Ausstattung. Die Tabelle zeigt die aktuellen Mietpreise für Wohnungen in einer durchschnittlichen Lage und mit guter Ausstattung in Abhängigkeit von der Wohnfläche:

Baujahr45,01 – 60,00 m²60,01 – 90,00 m²90,01 – 120,00 m²
Bis 19187,15 – 9,15 €6,90 – 8,80 €6,60 – 8,40 €
1919 – 19487,00 – 8,95 €6,75 – 8,60 €6,40 – 8,20 €
1949 – 19656,55 – 8,35 €6,30 – 8,05 €5,95 – 7,60 €
1966 – 19777,25 – 9,25 €6,95 – 8,90 €6,56 – 8,50 €
1978 – 19957,55 – 9,65 €7,30 – 9,35 €7,00 – 8,90 €
1996 – 20077,50 – 9,60 €7,25 – 9,30 €6,95 – 8,85 €
Ab 20088,70 – 11,10 €8,45 – 10,80 €8,10 – 10,35 €

Eine Besonderheit in Karlsruhe ist, dass auch Einfamilienhäuser im Mietspiegel erfasst sind:

Die ortsübliche Vergleichsmiete für Einfamilienhäuser in normaler Lage (Lagetyp L3) mit guter Ausstattung beträgt in Karlsruhe lt. Mietspiegel 2021/2022

BaujahrBis 120 m² Wfl.Ab 120,01 m² Wfl.
Bis 19187,85 – 10,60 €7,10 – 9,65 €
1919 – 19487,50 – 10,15 €6,80 – 9,20 €
1949 – 19958,40 – 11,35 €7,70 – 10,40 €
1996 – 2020*8,65 – 11,75 €7,95 – 10,75 €

*nach April 2020 liegen keine Werte vor.

Bei Neuvermietungen kann man sich an den oberen Werten orientieren, die unteren Werte beziehen sich meist auf ältere Mietverträge.

Da der Karlsruher Mietspiegel auch die Lage einer Wohnung innerhalb eines Gebäudes bewertet, können die Mieten auch innerhalb einer Wohnanlage voneinander abweichen. Mehr dazu erläutern wir Ihnen nachfolgend:

Infos zum Wohnungsmarkt in Karlsruhe

Die Stadt Karlsruhe ist schon lange mehr als ausschließlich der Sitz vom Bundesgerichtshof. Vollständig rechtsrheinisch gelegen, bietet die Stadt mit ihren 312.000 Einwohnern viel Abwechslung und einige Stadtteile, die sehr unterschiedlich geprägt sind. Entsprechend präsentiert sich auch der Mietspiegel für Karlsruhe, der die Unterschiede in den jeweiligen 27 Stadtteilen aufgreift und die Bewertung der dort erhobenen Mieten deutlich vereinfacht.

Im Mietspiegel von Karlsruhe werden unterschiedliche Bereiche berücksichtigt. Es werden Wohnungen und Einfamilienhäuser bezüglich der ortsüblichen Vergleichsmiete verglichen. Außerdem umfasst der Mietspiegel von Karlsruhe ein Adressenverzeichnis, um eine Bestimmung des Lagetyps vornehmen zu können.

Wohnungssuche Karlsruhe

Aktuelle Wohnungsangebote in Karlsruhe gleich hier finden:
Mietwohnungen in Karlsruhe: Wohnungssuche – Wohnung mieten

Mit einer Suchanzeige machst Du Vermieter auf Dich aufmerksam:
Ein erfolgreiches Wohnungsgesuch im Internet aufgeben – wohnung-jetzt.de

 

 

Wo kann der Mietspiegel für Karlsruhe bezogen werden?

Die Stadt Karlsruhe hat auf ihrer Webseite den Karlsruher Mietspiegel direkt verlinkt. Er steht als Download bereit, und ist als qualifizierter Mietspiegel anerkannt. Die Veröffentlichung war am 1. Januar 2021. Er gilt für die Jahre 2021 und 2022.

Auf Wunsch sind auch ältere Mietspiegel von Karlsruhe beim Amt für Stadtentwicklung erhältlich. Der Mietspiegel von 2019 steht online sowie in gedruckter Ausführung zur Verfügung. Ältere Mietspiegel ausschließlich in gedruckter Version.

Der aktuelle Mietspiegel steht in digitaler Form zur Verfügung, kann gleichzeitig aber trotz allem als gedruckte Version bestellt oder bei einer der Dienststellen abgeholt werden. Pro Exemplar wird dann eine Schutzgebühr in Höhe von 7,50 € fällig. Wird der Mietspiegel in gedruckter Ausführung zugesandt, fallen zusätzlich 1,60 € Versandkosten an. Bezahlt werden können die Kosten direkt beim Bestellvorgang mithilfe von Lastschrift, PayPal oder Giropay.

Abgeholt werden kann die Broschüre unter anderem bei:

Karlsruhe - karlsruhe-3518473_1920-SNCR_Group

Nach diesen Kriterien richten sich die Mietpreise in Karlsruhe

Für den Mietpreis muss man in Karlsruhe zunächst das Baujahr und die Wohnfläche einer Wohnung feststellen.

Anhand des Straßenverzeichnisses muss dann die Lage ermittelt werden, dafür gibt der Mietspiegel pro Wohnadresse einen Lagetyp vor.

Sodann muss nach dem Punktekatalog des Mietspiegels die Ausstattung der Wohnung eingewertet werden. Sind alle Kriterien erfasst, kann anschließend aus der Mietspiegeltabelle der zutreffende Mietpreis abgelesen werden.

Zuerst wurden beim Mietspiegel für Karlsruhe die Wohnungen und die Einfamilienhäuser nach ihrem Baujahr sortiert. Im weiteren Schritt wurde die Einstufung der Lage der Wohnung beziehungsweise des Einfamilienhauses genau berücksichtigt. Anhand der Lagekategorie wurde dann einen Punktekatalog erstellt, der fünf verschiedene Lagetypen bereithält.

– Lagetyp 1 ist der besonders gute Lagetyp, der +6 Punkte erhält.

– Lagetyp 5 ist die ungünstigste Lage. Hier werden – 6 Punkte abgezogen.

Auch die Besonderheiten des Gebäudes und die Lage der Wohnung innerhalb des Hauses werden genau berücksichtigt. Ebenso die Einstufung der Ausstattung der Wohnung beziehungsweise des Einfamilienhauses. Der Punktekatalog kommt wieder zum Einsatz, der Punkte von + 6 bis – 6 vorsieht.

Weiterhin spielt die Größe der Wohnung beziehungsweise des Einfamilienhauses eine wichtige Rolle. Im Rahmen des Mietspiegels werden all diese Daten zusammengefasst und innerhalb einer Tabelle dargestellt. Diese Tabelle befasst sich mit dem Baujahr, der Lage, der Ausstattung und der Wohnfläche. Die Miete wird als Mietspanne angegeben. Empfohlen wird für die Orientierung immer die Spannenmitte zu nutzen.

Im weiteren Schritt muss dann vom Interessenten geprüft werden, welche Besonderheiten die Wohnung oder das Haus mit sich bringen und ob diese Besonderheiten zu Zu- oder Abschlägen führen. Zu den häufigsten Besonderheiten gehören:

  • Baujahr
  • Größe
  • Ausstattung
  • Beschaffenheit
  • Lage

Wohnungen, die nicht vom Karlsruher Mietspiegel erfasst werden:

Trotz dieser recht ausführlichen Maßnahmen hat sich die Stadt Karlsruhe dazu entschieden, nicht jede Immobilie in den Mietspiegel aufzunehmen. Ausgeschlossen sind zum Beispiel:

  • Immobilien, die eine Wohnfläche von unter 30 Quadratmetern haben
  • Wohnheime für Lehrlinge und Studenten
  • Wohnungen mit Belegrecht
  • Sozialwohnungen
  • Neubauten mit Erstbezug nach April 2020

Tipps von Wohnung-Jetzt für Vermieter und Verkäufer:

Jetzt Vermietungsinserat in allen großen Portalen bis zu 49% günstiger schalten:
Wohnung inserieren – Immobilie anbieten – Jetzt Wohnungsinserat schalten

Immobilie in Karlsruhe vermieten oder verkaufen
So finden Sie seriöse und erfahrene Immobilienmakler in Karlsruhe :
Maklersuche: Immobilienmakler finden

 

 

Der Unterschied zwischen guten und weniger guten Wohnlagen in Karlsruhe:

Karlsruhe ist in 27 verschiedene Stadtteile gegliedert. Dass es hier Unterschiede bei der Wohnlage gibt, ist völlig verständlich. Die Stadt Karlsruhe hat deshalb zum Mietspiegel ein sogenanntes Straßenverzeichnis hinzugefügt, dem für jede Wohnadresse der sogenannte Lagetyp zugeordnet ist.

Der Lagetyp bezieht sich nicht nur ausschließlich auf den Stadtteil, sondern auch auf die Straße. Eine viel befahrene Straße in einem guten Stadtteil wird deshalb weniger hochwertig eingeschätzt als eine Seitenstraße in einem guten Stadtteil. Gleiches gilt selbstverständlich auch für Stadtteile, die weniger gut bewertet werden.

Das Straßenverzeichnis umfasst alle Straßen in Karlsruhe. Es ist deshalb relativ umfangreich, sodass das Durchblättern mit etwas Aufwand verbunden ist. Im Verzeichnis werden die Straße und die Hausnummer aufgelistet. Jede Wohnadresse wird nach ihrer Makrolage = Nähe zum Stadtzentrum sowie ihrer Mikrolage = Lagequalität laut Gutachterausschuss beurteilt. Beide Kriterien fließen in den Lagetyp ein, der im Straßenverzeichnis für jede Adresse angegeben ist.

Dieser Lagetyp wird in Karlsruhe mit L1 für hervorragende Lage bis L5 für einfachste Lage angegeben:

  • Lagetyp L1 + 6 Punkte
  • Lagetyp L2 + 4 Punkte
  • Lagetyp L3 0 Punkte
  • Lagetyp L4 – 3 Punkte
  • Lagetyp L5 – 6 Punkte

Vorsicht:
Bei vielen Straßen fällt auf, dass die Bewertung bis auf die Ebene der Hausnummer konkretisiert ist. Benachbarte Hausnummern können in Karlsruhe tatsächlich unterschiedlichen Lagetypen zugeordnet sein.

Zusätzlich spielt auch die Lage der Wohnung innerhalb eines Gebäudetyps eine Rolle. Dazu vergibt der Karlsruher Mietspiegel für folgende Gegebenheiten Extra-Punkte:

  • Hinterhaus Gebäude liegt in zweiter Reihe + 4 Punkte
  • Lage der Wohnung in einem ganz oder teilweise denkmalgeschützten Gebäude + 2 Punkte
  • Gebäude ist ein Hochhaus mit sieben oder mehr Obergeschossen und einem Baujahr vor 2008 – 2 Punkte

Ebenso wird im Punktekatalog die Lage der Wohnung im Haus bewertet.

  • Kellerwohnung – 3 Punkte
  • Erdgeschoss oder Hochparterre im Mehrfamilienhaus -1 Punkte
  • Dachgeschoss oder oberstes Geschoss +3 Punkte
  • Dachgeschoss oder oberstes Geschoss mit schrägen Wänden -2 Punkte

Sowieso wichtig für den Mietpreis: Ausstattung und Wohnfläche

Bei der Einstufung der Ausstattung gelten folgende Kriterien:

  • sehr einfach
  • einfach
  • gut
  • sehr gut
  • hervorragend

Zu jedem einzelnen Kriterium, das mit einem Punktesystem bewertet wird, bietet die Stadt einen Umrechnungsschlüssel an.

Beispiel

Als Beispiel sei hier der Umrechnungsschlüssel für die Ausstattungskategorie bei Wohnungen genannt:

  • Ausstattung ist sehr einfach – 9 Punkte und darunter
  • Ausstattung der Wohnung ist einfach – 8 bis -3 Punkte
  • Ausstattung der Wohnung ist gut -2 bis +2 Punkte
  • Ausstattung der Wohnung ist sehr gut + 3 bis +8 Punkte
  • Ausstattung der Wohnung ist hervorragend +9 Punkte und darüber

Die Einstufung nach Wohnungsgröße

Karlsruhe berücksichtigt im Mietenspiegel Wohnungen ab 30 Quadratmeter Wohnfläche. Folgende Aufteilung bezüglich der Wohnfläche ist vorgesehen:

  • 30,01 bis 45,00 Quadratmeter
  • 45,01 bis 60,00 Quadratmeter
  • 60,01 bis 90,00 Quadratmeter
  • 90,01 bis 120,00 Quadratmeter
  • ab 120,01 Quadratmeter

Zusätzliche Tipps für Wohnungssuchende in Karlsruhe

Karlsruhe ist eine recht weltoffene, bunte und kulturell interessante Stadt. Sie hat begehrte Wohngegenden, aber auch Wohngegenden, die weniger begehrt sind. Die Mieten schwanken deshalb recht deutlich, so dass jeder Interessent für eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus schauen muss, wie sich die Mieten in den jeweiligen Gegenden präsentieren.

Es lohnt sich, verschiedene Optionen miteinander zu vergleichen. Denn manchmal sind innerhalb einer Straße völlig unterschiedliche Mieten möglich. Hier kommt es oftmals darauf an, ob die Wohnung im Vorder- oder Hinterhaus liegt, welche Etage sie hat und welche besonderen Ausstattungsmerkmale vorliegen.

All das und viele andere Aspekte lassen sich im Rahmen einer eines genauen Vergleichs recht gut herausarbeiten. Wichtig ist zusätzlich, dass immer daran gedacht wird, dass auch die Nachfrage den Mietpreis in gewisser Weise beeinflusst. Besonders gefragte Immobilien haben einen höheren Mietpreis als Immobilien, die weniger nachgefragt sind. Auch das muss in die Überlegung einfließen.

Im besten Fall werden im Vorfeld einige Überlegungen getroffen. Was will ich? Welche Ausstattungsmerkmale soll die Wohnung haben? Welche Größe soll die Wohnung besitzen? Welche Gegend bevorzuge ich? Welche Infrastruktur soll gegeben sein?

Anhand dieser Vorüberlegungen lässt sich dann leichter eine Auswahl treffen und die gewünschte Wohnung oder auch das Einfamilienhaus lassen sich relativ einfach finden.

Wohnungssuche Karlsruhe

Aktuelle Wohnungsangebote in Karlsruhe gleich hier finden:
Mietwohnungen in Karlsruhe: Wohnungssuche – Wohnung mieten

Mit einer Suchanzeige machst Du Vermieter auf Dich aufmerksam:
Ein erfolgreiches Wohnungsgesuch im Internet aufgeben – wohnung-jetzt.de