Mieterselbstauskunft

Mieterselbstauskunft

Die Mieterselbstauskunft gibt Auskunft über die Bonität und Zuverlässigkeit eines Mieters. Der Vermieter gibt die Auskunft als Fragebogen an Mietinteressenten um zu erfahren, ob der Interessent seine vertraglichen Verpflichtungen als Mieter erfüllen kann. Der Mietinteressent hat den Fragebogen wahrheitsgemäß zu beantworten. Diese Punkte werden häufig in einer Mieterselbstauskunft abgefragt:

  • Adresse, Kontaktdaten und Personaldaten des Mietinteressenten,
  • Bisheriger Wohnsitz, bisheriger Vermieter,
  • Aktuelles Einkommen des Mietinteressenten,
  • Anzahl der Mitbewohner,
  • Sind Haustiere vorhanden,
  • Werden Musikinstrumente gespielt,
  • Wird geraucht,
  • Gab es Mietrückstände, Räumungsklagen oder Zwangsvollstreckungen,
  • Gab es Haftstrafen.

Weiterführende Infos:

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen