Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

Wohnungssuche in Essen - der Metropole an der Ruhr

Essen, die Großstadt im Ruhrgebiet ist Sitz von 9 deutschen Großkonzernen und wird deswegen oft auch als Schreibtisch des Ruhrgebiets bezeichnet. Jedoch hat Essen nicht nur als Industriestadt, sondern auch als Kulturstadt zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen zu bieten.

Die Stadt punktet gerade bei jungen Familien durch Ausweisung von Bauland für Eigenheime und Aufwertung von Stadtteilen durch Projekte zur Revitalisierung von Stadtteilen. Das fruchtet, denn Essens Trend zu rückläufigen Einwohnerzahlen wurde inzwischen gestoppt. Mit aktuell rd. 579.000 Einwohnern ist Essen die viertgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen nach Köln, Düsseldorf und Dortmund.

Für den raschen Überblick: Zahlen & Daten für Deine Wohnungssuche*

Wohnungen kaufen

Günstigste Eigentumswohnung heute: 51.324,- € - Frisch renovierte 1-Zimmer-Wohnung mit praktischer Raumaufteilung in Essen

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 3.077 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 3.110 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 3.269 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 4.003 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 3,1 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Eigentumswohnung
  • 93,9 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Wohnungen mieten

Günstigste Mietwohnung heute: 225,- € - schicke Appartements in Essen Altenessen-Süd

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 10,19 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 9,86 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 9,50 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 11,41 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 2,5 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Mietwohnung
  • 62,5 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

* So haben wir die Daten ermittelt:
Regelmäßig werden alle Daten aus den Wohnungsanzeigen, die bei wohnung-jetzt.de online sind, ermittelt. Es kann sein, dass die Anzahl der verfügbaren Wohnungsanzeigen von der in der Statistik genannten Anzahl abweicht, weil bereits wieder neue Wohnungsangebote hinzugekommen sind oder Anzeigen inzwischen gelöscht wurden.; Alle Preise und Daten beruhen auf den Angaben in den Inseraten, die bei wohnung-jetzt.de online sind. Die Informationen sind aktuell und nicht repräsentativ. Letzte Aktualisierung: Sonntag, 25. September 2022, 08:20 Uhr

Besonderheiten der Wohnungssuche in Essen und Wohnlagen

Der Wohnungsmarkt in Essen war in der Vergangenheit eher von einem Überangebot gekennzeichnet, nicht jedoch in guten bis sehr guten Lagen. Wem es also wichtig ist, wo und wie er wohnt, der sollte sich zunächst über die Wohnlagen in den Stadtteilen von Essen informieren, dazu hier gleich noch mehr.

Bei wohnung-jetzt.de kann man dann gezielt in den gewünschten Stadtteilen die aktuellen Wohnungsangebote finden. Wir geben hier zuerst einen kurzen Überblick über die Wohnlagen in Essen:

Sehr gute und gute Wohnlagen in Essen

Die sehr guten Wohnlagen befinden sich in Essen am südlichen Stadtrand in den Stadtbezirken Bredeney, Stadtwald, in Kettwig nahe dem Ruhrufer und im nördlichen Bereich von Heisingen sowie in Schuir.

Gute Wohnlagen in Essen

Sie befinden sich in den Stadtteilen Rüttenscheid, Huttrop, Haarzopf, Werden, Heisingen und Kettwig und südöstlich von Burgaltendorf.

Mittlere oder normale Wohnlagen

Sie findet man in Gerschede, Bedingrade, Schönebeck, Altendorf, Stoppenberg, Schonnebeck, Huttrop-Ost, Horst, Verzehr-Heusl und in Kupferdreh.

Einfache Wohnlagen in Essen

Sie befinden sich überwiegend nördlich der Innenstadt in Bornbeck-Mitte, Vogelheim, Altenessen-Nord, Karnap, Katernberg und Steele.

Wohnungsmarkt Essen - Tipps für die Wohnungssuche - © pixabay

Wohnungssuche in den Essener Stadtteilen von A-Z

Altendorf

Altendorf ist einer der am dichtesten besiedelten Stadtteile von Essen und liegt dabei relativ zentrumsnah. Der Wohnungsmarkt in Altendorf bietet lediglich einfache Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet vor allem Nachkriegsbauten mit mehreren Wohnparteien. Altendorf verfügt über mehrere Kindergärten, drei Grundschulen, mehrere weiterführende Schulen und ein Berufskolleg.

Möchte man von Altendorf aus zum Essener Hauptbahnhof, kann man die Trambahnlinie 105 nehmen. Diese fährt innerhalb von 15 Minuten ins Essener Stadtzentrum.

 Altenessen-Nord

Altenessen-Nord liegt im Norden von Essen und zählt zu den bevölkerungsreichsten Stadtteilen. Der Wohnungsmarkt in Altenessen-Nord bietet mittlere und vereinzelt gute Wohnlagen. Das Viertel profitiert von einem eigenen Einkaufszentrum (Allee Center), damit lebt es sich innerhalb des Viertels autark. Zudem ist durch das katholische Klinikum Essen Nord für die medizinische Versorgung gesorgt.

Altenessen-Nord ist über die B224 erreichbar, zudem verfügt das Stadtviertel über zwei U-Bahnlinien: U11 und U17. Zum Essener Hauptbahnhof fährt man vom U-Bahnhof Karlsplatz knapp 30 Minuten.

Altenessen-Süd

Zusammen mit Altenessen-Nord bildet der Stadtteil das bevölkerungsreichste Wohnquartier in Essen. Hier leben viele Menschen mit Migrationshintergrund und man findet hier orientalische Lebensmittel-Märkte, türkische Backstuben und türkische Restaurants. Kindertagesstätten mehrere Schulen und ein Gymnasium bieten Familien eine gute Nahversorgung. Über den Bahnhof Altenessen verfügt das Viertel über die U-Bahn-Linien U11 und U17, eine Straßenbahnlinie und mehrere Buslinien.

Bedingrade

Bedingrade grenzt an Mülheim und Oberhausen und liegt westlich des Essener Zentrums. Der Wohnungsmarkt in Bedingrade bietet sowohl einfache, mittlere, gute und sehr gute Wohnlagen. Hier finden sich vor allem Einfamilienhäuser und kleinere Mehrfamilienhäuser. Vor allem junge Familien begeben sich hier auf Wohnungssuche. Das Stadtbild der kleinen Gemeinde ist eher dörflich geprägt. Dafür lebt man hier einigermaßen autark. So verfügt Bedingrade über eine eigene Einkaufsstraße, hier findet man alle Läden für den täglichen Bedarf. Auch für die nötige Erholung ist gesorgt. Das angrenzende Hexbachtal bietet mit seinem weitläufigen Waldgebiet eine gigantische Grün-Oase, die nicht nur von den Bedingradern selbst geschätzt wird. Zwar verfügt Bedingrade über keinen Anschluss zum Schienennahverkehr, dafür verkehren einige Bus- bzw. Straßenbahnlinien innerhalb des Viertels und darüber hinaus. So gelangt man mit der Trambahnlinie 105 in rund 30 Minuten in der Essener Innenstadt.

Borbeck-Mitte 

Borbeck ist Stadtviertel und Stadtbezirk zugleich und befindet sich nordwestlich von der Essener Innenstadt. Hier überwiegen mittlere Wohnlagen. Haupt Anziehungspunkt des Viertels ist das Schloss Borbeck, ein beeindruckendes Wasserschloss mit einem weitläufigen Schlosspark. Gleich gegenüber befindet sich die Dubois-Arena, die vor allem Fans des Boxsportes noch ein Begriff sein wird. Borbeck verfügt über zahlreiche Bildungseinrichtungen. Darunter ein Mädchengymnasium und das katholische Don Bosco Gymnasium. Zudem finden sich innerhalb des Stadtzentrums eine Bibliothek, ein Jobcenter und das Sozialamt.

In Borbeck gibt es gleich zwei Bahnhöfe: Den Bahnhof Essen-Borbeck (S9 + diverse Buslinien und Regionalzüge) und den Bahnhof Essen-Borbeck-Süd (S9). Darüber hinaus verkehren hier zahlreiche Buslinien und Straßenbahnen.

Bredeney

Bredeney liegt südlich vom Essener Zentrum und zählt zu den gehobenen Wohnvierteln. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, benötigt einen gut gefüllten Geldbeutel. Der Wohnungsmarkt hier verfügt ausschließlich über sehr gute und beste Wohnlagen. Im Süden grenzt Bredeney an den Baldeneysee, der zu den sechs größten Stauseen im Ruhrgebiet zählt, im Norden befindet sich der Stadtwald Baldeney. In Sachen Infrastruktur lässt das Viertel keine Wünsche übrig. Von Kindergärten über Grundschulen bis hin zu Gymnasien ist hier alles vorhanden, auch Geschäfte für den täglichen Bedarf gibt es zu Genüge.

Bredeney verfügt über mehrere Trambahn- und Buslinien inklusive dreier Nachtexpress Busse. Der nächstgelegene S-Bahnhof ist der Bahnhof Essen-Hügel.

Burgaltendorf 

Burgaltendorf liegt südöstlich vom Essener Zentrum auf den Höhen einer Ruhrhalbinsel und zählt zu den grünsten Stadtvierteln. Hier überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen, wobei Burgaltendorf eher locker besiedelt ist. Wahrzeichen der ländlich geprägten Gemeinde ist die Burg Altendorf, eine mittelalterliche Ruine, die alle zwei Jahre mit einem aufwendigen Burgfest geehrt wird.

Burgaltendorf verfügt über mehrere Buslinien. Möchte man von hier aus ins Essener Zentrum fahren, benötigt man mit der Schnellbuslinie SB15 rund 40 Minuten.

Byfang: 

Wer gemütlich und ländlich mag, zieht in den Stadtbezirk VIII nach Byfang. Der Stadtteil bietet beschauliches Wohnen mit einer Autobahnauffahrt auf die A44. Allerdings hat der Stadtteil keine Anbindung ans S-Bahn-Netz.

Fischlaken:

Ganz am südlichen Stadtrand befindet sich der ländlich geprägte Stadtteil mit Wiesen, Feldern und Waldflächen. In der Nähe befinden sich gleich zwei Fachkliniken: die Ruhlandklinik und die Fachklinik Kamillushaus im benachbarten Stadtteil im benachbarten Stadtteil Heidhausen. Wenige Autominuten von hier sind es bis zum Golfclub Essen-Heidhausen e.V.

Freisenbruch

Sportler sollten sich diesen Stadtteil bei der Wohnungssuche genauer ansehen: gleich mehrere Sportplätze, Ein Schwimmbad, eine Reitsportanlage sowie ausgedehnte Grünflächen, die sich gut zum Joggen eignen, hat der östliche Stadtteil zu bieten. Auch das Wohnungsangebot ist vielseitig in Freisenbruch, denn neben größeren Wohnanlagen befinden sich auch mehrere Eigenheim-Siedlungen im Stadtteil. Zwar liegen die zwei S-Bahnhaltestellen am Rand des Stadtteils, das dürfte aber für sportliche Bewohner kein Problem sein.

Gerschede

Gerschede befindet sich im Osten von Essen und zählt zu den kleinsten Stadtteilen. Der Wohnungsmarkt in Gerschede bietet vorwiegend einfache Wohnlagen. An der Bischof-Franz-Wolf-Straße finden sich aber auch sehr gute Wohnlagen. Vor allem die alte Krupp-Siedlung ist maßgeblich am Stadtbild von Gerschede beteiligt. Die ehemalige Arbeitersiedlung der Krupp-Werke wurde mittlerweile vollständig saniert. und erstreckt sich über mehrere Straßenzüge.

Leider verfügt das kleine Viertel nur über eine unzureichende Infrastruktur. Daher muss man selbst für kleinere Einkäufe ins benachbarte Borbeck fahren. Apropos fahren: In Sachen Verkehrsanbindung steht Gerschede ganz gut da. Dank eigenem S-Bahnhof (S9 Essen-Gerschede). gelangt man von hier aus in kürzester Zeit in der Essener Innenstadt und darüber hinaus.

Haarzopf

Haarzopf liegt im Südwesten der Metropole und grenzt zugleich an Mühlheim an der Ruhr. Der Stadtteil ist ausgesprochen ländlich geprägt, das Stadtbild wird geprägt durch zahlreiche Grünflächen, die mit einzelnen Wohnsiedlungen durchbrochen werden. Der Wohnungsmarkt in Haarzopf bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen.

Die A52 verläuft entlang des Viertels, zudem befindet sich der Flughafen Essen-Mülheim in direkter Nachbarschaft. So idyllisch Haarzopf auf den ersten Blick wirken mag, die Geräuschkulisse von Autobahn und Flughafen darf bei der Wohnungssuche nicht unterschätzt werden. Dafür verfügt der zentrumsnahe Stadtteil über eine Handvoll Buslinien, inklusive einer Nachtbuslinie.

Heisingen 

Heisingen gilt als der Stadtteil mit dem höchsten Erholungswert in der Umgebung. Das Stadtviertel profitiert dabei besonders von seiner einzigartigen Lage. Direkt am Baldeneysee gelegen, befindet sich Heisingen in Nachbarschaft zum Vogelschutzgebiet der Ruhr-Auen. Dementsprechend spärlich ist der Stadtteil bebaut. Hier findet man vorwiegend Einfamilienhäuser. In Heisingen überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen. Damit gilt Heisingen als eines der attraktiven Viertel der Stadt, dementsprechend hoch sind hier die Immobilienpreise.

Leider verfügt Heisingen kaum über Einkaufsmöglichkeiten. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, muss damit rechnen, zur Arbeitsstätte, sowie zum Einkaufen pendeln zu müssen. Dabei stehen den Heisingerm mehrere Buslinien, eine Nachtbuslinie und ein Taxibus zur Verfügung. Die Fahrtzeit in die Essener Innenstadt beträgt etwa eine halbe Stunde.

Horst 

Horst liegt im Osten von Essen und bietet unterschiedlichste Immobilien. Neben einer Hochhaussiedlung (Hörsterfeld) und kleineren Mietshäusern finden sich hier Eigenheime mit kleinem Gartenanteil. Horst verfügt über mittlere, gute und sehr gute Wohnlagen. Das Viertel bietet zudem eine gute Infrastruktur. Innerhalb des Stadtkerns findet man an der Dahlhauser Straße alle Geschäfte des täglichen Bedarfs. Das beliebte Wohnviertel ist gut an den Essener Nahverkehr angebunden. Vom S-Bahnhof (S3 Bahnhof Essen-Horst) gelangt man in einer halben Stunden ins Zentrum von Essen. Die Nachbarstadt Bochum erreicht man von hier aus mit der S1 in knapp 20 Minuten.

Huttrop

Huttrop befindet sich im Südosten von Essen unweit der Essener Innenstadt. Der Wohnungsmarkt in Huttrop bietet überwiegend gute und mittlere Wohnlagen. Mit mehreren Kindergärten, Schulen, einer Sonderschule plus einer Handvoll Berufskollegs ist Huttrop vor allem für junge Familien ausgesprochen attraktiv. EON Ruhrgas hat in Huttrop seine Unternehmenszentrale. Zudem findet man den Parkfriedhof, Essens größte Friedhofanlage.

Durch die zentrale Lage muss man hier untertags mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rechnen. Mit direkter Anbindung an die A40 landet man in kürzester Zeit in Bottrop oder Gelsenkirchen. Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr mit mehreren Trambahn- und Buslinien ist ausgesprochen gut. Auch der Hauptbahnhof liegt nur fußläufig entfernt.

Karnap

Karnap legt am östlichen Stadtrand von Essen und war früher mal eine Bergarbeitersiedlung. Im Norden grenzt Karnap direkt an Bottrop, zudem liegt das Viertel sowohl an der Emscher als auch dem Rhein-Herne-Kanal. Wer sich in Karnap auf Wohnungssuche begibt, findet hier hauptsächlich mittlere Wohnlagen. Ein Großteil der Immobilien sind Reihenhäuser, wobei ein Großteil des Stadtbildes durch weitläufige Grünflächen geprägt ist. Mit einem kleinen Marktplatz und einem lebendigen Vereinsleben erinnert das Wohnen in Karnap eher an ein typisches Dorfleben. Jeder kennt jeden und das Gemeinsame wird hier noch besonders groß geschrieben. Wenn etwas die Idylle hier beeinträchtigen könnte, dann sind das die Industrieanlagen, die sich in direkter Nachbarschaft befinden. Hier finden sich ein Glaswerk und ein Müllheizkraftwerk sowie zwei Gewerbegebiete.

Mit einem eigenen U-Bahnhof (U11 Arenbergstraße) ist Karnap außergewöhnlich gut an das übrige Essener Stadtgebiet angebunden. Zum Essener Hauptbahnhof fährt man von hier aus etwa 24 Minuten.

Katernberg

Katernberg zählt zu den bevölkerungsreichsten Stadtteilen von Essen und grenzt an die Nachbarstadt Gelsenkirchen. Das Stadtbild ist immer noch durch den ehemaligen Bergbau geprägt. Ein Großteil der Immobilien hier sind kleine Einfamilienhäuser, viele davon sind alte Zechenhäuser, die mittlerweile saniert wurden. Ein hoher Prozentsatz der Katernberger Bevölkerung hat einen Migrationshintergrund. Der Wohnungsmarkt in Katernberg bietet vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Im Osten des Stadtteiles finden sich auch vereinzelt sehr gute Wohnlagen.

Die ehemalige Zeche Zollverein wurde in ein großes Kulturzentrum umgewandelt und zählt mittlerweile zum UNESCO Kulturerbe. Mit dem Katernberger Markt verfügt das Viertel zudem über ein eigenes Shopping Center. Katernberg verfügt über mehrere Tram- und Buslinien. Möchte man von hier aus zum Essener Hauptbahnhof, benötigt man mit der Trambahnlinie 107 rund 20 Minuten.

Kray: 

Krey hat einen direkten Anschluss an die A40 und verfügt über eine S-Bahn und eine Bushaltestelle mit Anbindung an die S2. Der Stadtteil liegt neben Leythe im Südosten.

Kettwig

Kettwig liegt südöstlich der Essener Innenstadt und brilliert mit einer außergewöhnlich schönen Lage. Die Ortschaft befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Kettwiger See, darüber hinaus überwiegen hier weitläufige Waldgebiete und Grünflächen. Der Wohnungsmarkt in Kettwig bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Kettwig brilliert mit einer ausgesprochen guten Infrastruktur. Geschäfte des täglichen Bedarfs plus zusätzliche Betriebe finden sich innerhalb des Stadtkerns und im angrenzenden Gewerbegebiet. Darüber hinaus verfügt Kettwig über ein Schwimmbad, eine Sporthalle und eine Reha-Klinik. Auch die Druckerei der Axel-Springer AG hat hier ihren Stammsitz.

Mit einem eigenen S-Bahnhof (S6 Bahnhof Kettwig) benötigt man von der südlichen Gemeinde aus etwa eine Stunde, um in der Essener Innenstadt zu landen.

Kupferdreh

Kupferdreh liegt am südlichsten Stadtrand von Essen und wird sowohl von Oder als auch vom Baldeneysee umringt. Der Wohnungsmarkt in Kupferdreh bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen.Im Zentrum des Stadtviertels finden sich zahlreiche Geschäfte für den täglichen Bedarf, außerdem gibt es hier drei Grundschulen und vier Kindergärten sowie ein Krankenhaus. Die Stadt Essen plant aktuell die Rundumerneuerung von Kupferdreh. So soll unter anderem die S-Bahn ausgebaut und neue Wohngebiete erschlossen werden. Trotz der Stadtrandlage verfügt die Halbinsel über eine ausgesprochen gute Verkehrsanbindung. So gelangt man vom S-Bahnhof Essen-Kupferdreh mit der S9 in nur 15 Minuten an Essener Hauptbahnhof.

Leithe:

Der Stadtteil liegt am südöstlichen Stadtrand von Essen. Leithe bietet sich als Wohnsitz auch für Pendler an, die nach Bochum zu Thyssenkrupp ins Stahl-Werk fahren. Man kann hier mit Blick ins Grüne wohnen und ist zügig sowohl im Essener Zentrum, als auch in Wattenscheid oder Bochum.

Rüttenscheid

Rüttenscheid liegt südlich der Essener Altstadt und gilt als das heimliche Zentrum der Ruhrmetropole. Hier überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet jede Menge sanierter Altbau Wohnungen und ehemalige Arbeitersiedlungen. Das Viertel verfügt über eine ausgesprochen intakte Infrastruktur, neben einer Einkaufspassage findet man in Rüttenscheid zahlreiche Arztpraxen, Restaurants, Supermärkte und ein großes Hallenbad..

Rüttenscheid verfügt über einen eigenen U-Bahnhof. Von der Station Messe Ost/Gruga landet man mit der U11 in nur 11 Minuten am Essener Hauptbahnhof. Einen Parkplatz zu finden ist hier allerdings eher Glückssache.

Schönebeck 

Schönebeck befindet sich nordwestlich vom Essener Stadtzentrum und liegt dabei auf einer Anhöhe mit Blick auf das Mühlbachtal. Der Wohnungsmarkt in Schönebeck bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Das Viertel bietet beliebte Naherholungsgebiete mit gleich drei Grünanlagen:

  • Winkhauser Tal
  • Schönebecker Schlucht
  • und Mühlbachtal

Neben unberührter Natur lockt Schönebeck vor allem junge Familien auf Wohnungssuche ins Viertel. Hier finden sich mehrere Grundschulen und ein großes Seniorenstift. Schönebeck verfügt über mehrere Tram- und Buslinien. In die Essener Innenstadt gelangt man von hier aus mit der Buslinie 186 (und einmal Umsteigen) in rund 30 Minuten.

Schonnebeck

Schonnebeck liegt im Nordosten von Essen und gilt als Arbeiterstadtteil. Der Wohnungsmarkt hier verfügt vorwiegend über einfache und mittlere Wohnlagen. Entlang der Sauerbruchstraße finden sich aber auch gute Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet vor allem alte Mietskasernen und Mehrfamilienhäuser. Vereinzelt gibt es auch Einfamilienhäuser.

Schonnebeck verfügt über mehrere Bus- und Trambahnlinien, auch einen Nachtbus gibt es hier. Mit dem PKW gelangt man über die Hallostraße in nur 13 Minuten am Essener Hauptbahnhof.

Schuir

Schuir liegt im Südwesten Essen und ist stark ländlich geprägt. Gleichzeitig ist Schuir der kleinste Stadtteil, wenn man von der Bevölkerungsdichte ausgeht. Der Wohnungsmarkt in Schuir bietet ausschließlich sehr gute Wohnlagen. In Schuir gibt es nur eine einzige Wohnsiedlung, der Rest des Gebietes ist von Wald- und Grünflächen überzogen, hin- und wieder entdeckt man eine Pferdekoppel und Bauernhöfe. Sogar eine Straußenfarm findet man hier. Das Viertel bietet eine Handvoll Buslinien plus einen Nachtbus. Möchte man von hier aus zum Essener Hauptbahnhof, benötigt man mit der Buslinie 142 rund eine halbe Stunde Fahrzeit.

Stadtwald

Stadtwald befindet sich südlich des Essener Zentrums ist eines der exklusivsten Wohngegenden der Stadt. Der Wohnungsmarkt in Stadtwald bietet gute, sehr gute und sogar beste Wohnlagen. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet neben zahlreichen Einfamilienhäusern und kleineren Mehrfamilienhäusern weitgefächerte Waldflächen. Beinahe das gesamte Stadtgebiet ist von Wald umgeben. Das beliebte Viertel bietet eine nahezu perfekte Infrastruktur. Neben Geschäften für den täglichen Bedarf gibt es in Stadtwald mehrere Kindergärten, Schulen, eine Reithalle und mehrere Tennisplätze.

Dank eigenem S-Bahnhof (S6 Essen Stadtwald), gelangt man von hier aus auch ohne Auto durchs ganze Stadtgebiet. Zum Hauptbahnhof benötigt man mit der S-Bahn gerade mal eine viertel Stunde.

Stoppenberg

Stoppenberg liegt im Essener Norden und zählt hier zu den größeren Stadtteilen. In Stoppenberg überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen. Wer sich in Stoppenberg auf Wohnungssuche begibt, findet vor allem sanierte Zechenhäuser und Mietskasernen sowie neue Einfamilienhäuser. Stoppenberg verfügt über mehrere Tram-, Bahn- und Buslinien. Steigt man in die Trambahnlinie 107, landet man in nur 20 Minuten am Essener Hauptbahnhof.

Südviertel:

Zwar lässt es der Name nicht vermuten, aber das Südviertel gehört zum Stadtkern und liegt in der Stadtmitte. Liebhaber von Kunst und Kultur sollten ihre Wohnungssuche hier starten denn sowohl die Philharmonie Essen, das Museum Folkwang als auch das Aalto-Theater sind hier angesiedelt. Erholung bietet ein Sparziergang im zentral gelegenen Stadtgarten. Ohne Auto lässt es sich ebenfalls gut wohnen, der Stadtteil ist bestens an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen.

Überruhr-Hinsel 

Überruhr-Hinsel liegt im Osten von Essen und wirkt auf den ersten Blick eher wie ein Dorf. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet hier Trabantensiedlungen, die das idyllische Bild durchbrechen. Überruhr-Hinsel bietet überwiegend gute und vereinzelt sehr gute Wohnlagen.  Dem von vielen kleineren Wasserflächen und der Ruhr umgebenen Stadtteil merkt man seine bäuerliche Vergangenheit kaum noch an. Der Stadtteil ist bei Familien beliebt, hier finden Wohnungssuchende kleinere Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser und Einfamilienhäuser. Umgeben von einem Grüngürtel ist für Naherholung gesorgt. Sportplätze und ein Tiergehege runden das Freizeitangebot ab.

Zweimal die Woche findet innerhalb des Viertels ein Markt statt, zudem ist Überruhr-Hinsel gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Vom S-Bahnhof Essen-Überruhr (S9) landet man von hier aus in nur 20 Minuten am Essener Hauptbahnhof.

Überruhr-Holthausen

Grenzt südlich an Überruhr-Hinsel an. Hier gibt es einen weiteren Bahnhof mit Anbindung an die S9.

Vogelheim 

Vogelheim liegt im Norden von Essen und ist ein relativ junger Stadtteil. Der Wohnungsmarkt in Vogelheim verfügt ausschließlich über mittlere Wohnlagen, ein Großteil der Immobilien hier sind Einfamilienhäuser. Das Viertel verfügt über zwei Alten- und Pflegeheime, Einkaufsmöglichkeiten gibt es ausreichend. Leider ist Vogelheim nicht an den Schienenverkehr angebunden. Dafür verkehren keine Busse im Viertel und darüber hinaus. In die Innenstadt benötigt man von hier aus mit einem Umstieg eine Stunde.

Werden

Werden liegt südlich der Essener Innenstadt und verfügt vorwiegend über sehr gute, teilweise sogar über beste Wohnlagen. Besonders der historische Stadtkern mit alten Fachwerkhäusern und zahlreichen Baudenkmälern macht das Viertel so attraktiv. Nicht ohne Grund wird Werden auch als “Die Perle an der Ruhr” bezeichnet. Werden verfügt über einen eigenen S-Bahnhof. Mit der S6 fährt man vom Bahnhof Essen-Werden gerade mal 30 Minuten, um in die Essener Innenstadt zu gelangen. Auch nach Mühlheim ist es von hier aus nicht weit. Mit dem PKW beträgt die Fahrzeit lediglich 22 Minuten.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen