Umschuldung

Umschuldung

Wird eine bestehende Schuld abgelöst, indem gleichzeitig eine neue Schuld begründet wird, handelt es sich um eine Umschuldung. Ein Darlehensnehmer wird bei fallenden Zinsen bestrebt sein, ein kündbares oder auslaufendes Darlehen nicht zu verlängern, sondern für die verbleibende Darlehensschuld ein neues Darlehen mit günstigeren Konditionen abzuschließen. Soll ein Darlehen umgeschuldet werden, ist zu beachten – ob im Zuge der Kündigung von dem Darlehensgeber eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt wird. Die damit verbundenen Kosten können die bezweckte Umschuldung unattraktiv machen, und – ob im Zuge des Neuabschlusses eines günstigeren Darlehens weitere Nebenkosten entstehen, z.B. für Notar, Grundbucheintragung und Wertermittlung und somit ebenfalls keine Verbesserung erreicht wird.

Verwandte Themen

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen