Online Tools und Rechner für ein Immobiliendarlehen

Mit diesen Rechnern finden Sie schnell heraus, wie sich der Kauf einer Immobilie rechnet

Kosten oder Einsparung berechnen © fotolia / Fotolia_51623842_S-2 / Schlierner

1. Vor dem Kauf – Wie groß ist der Unterschied zwischen Miete und Darlehen?

Hier vergleichen Sie die Kosten einer Mietwohnung mit einer Eigentumswohnung:

  • Jahreskaltmiete: tragen Sie hier ein, welche jährliche Nettomiete Sie bezahlen, ohne Berücksichtigung von Betriebs – und anderen Nebenkosten
  • Geschätzte Mietsteigerung pro Jahr: wenn man hier keine Angaben machen kann, empfiehlt es sich auch bei der Angabe zur geschätzten Wertsteigerung eine Null einzutragen
  • Bei den Kaufnebenkosten für die Immobilie sind Grunderwerbssteuer, Notargebühren (in der Regel 2% vom Kaufpreis) und ggf. Maklergebühren zu berücksichtigen
  • Instandhaltungskosten pro Jahr kann man je nach Baualter und Wohnfläche zwischen 0,50 Euro/qm Wohnfläche für junge Gebäude bis zu 1,50 Euro/qm Wohnfläche für alte Gebäude ansetzen
  • Anlagezinssatz: gemeint sind die Zinsen, die man für die Anlage des Eigenkapitals jährlich erwirtschaftet, wenn man zur Miete wohnen bleibt und das Kapital daher nicht für die Anschaffung einer Immobilie einsetzt

Miet-Kauf-Rechner:

2. Wie sind die tagesaktuellen Konditionen für ein Immobiliendarlehen?

Das Konditionstableau für die Baufinanzierung ermittelt den günstigsten effektiven Jahreszins, der für die genannten Eckdaten beispielhaft als Kreditzins beim deutschlandweit tätigen Kreditvermittler Dr. Klein & Partner erhältlich sind:

Sollzinsbindung in Jahren gibt an, wie lange die Bank den Kredit zum genannten Zinssatz vergibt. Erwartet das Marktumfeld steigende Zinsen, dann steigen die Zinssätze an, je länger die Laufzeit des Darlehens ist.
Klicken Sie auf den Begriff Effektivzinz, um die Definition zu sehen.

3. Lohnt sich ein Forward-Darlehen?

Ein Forward-Darlehen soll Zinsen für ein zukünftig benötigtes Darlehen oder ein Anschlussfinanzierung bereits heute sichern. Wer mit steigenden Zinsen rechnet, der sichert sich mit einem Forward-Darlehen frühzeitig die Konditionen für ein später abzulösendes Darlehen.

Forward-Rechner:

Immobilienwert: hier sollte man vorsichtig gerechnet den aktuellen Marktwert der Immobilie eintragen, für die ein Anschlussdarlehen benötigt wird

Sollzinsbindung: wie lange sollen die Zinsen für das Forward-Darlehen festgeschrieben werden

Auszahlungstermin: wann wird das Anschlussdarlehen benötigt? Wahlweise stehen zwei Eingabemöglichkeiten zur Verfügung:

< 3 Jahre = innerhalb der nächsten 3 Jahre
> 3 Jahre = frühestens nach drei Jahren

Alle Rechner mit freundlicher Genehmigung von Dr. Klein & Partner.

Das könnte Sie auch interessieren: