Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

Wohnungssuche in Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und gilt als führender Handel- Dienstleistungs- und Kommunikations-Standort. Neben einem pulsierenden Wirtschaftsstandort ist Düsseldorf auch eine Kulturmetropole, die internationale Stars zu Auftritten in eine der großen Eventhallen lockt. Für die rd. 577.000 Einwohner wird in Düsseldorf viel geboten und Düsseldorf konnte in den vergangenen Jahren sogar ein Bevölkerungswachstum verbuchen.

Dies wirkt sich auf den Wohnungsmarkt aus. Tendenziell steigen die Mieten und Kaufpreise für Wohnungen in guten bis sehr guten Lagen. Dennoch ist der Wohnungsmarkt in Düsseldorf hoch begehrt. Das mag unter anderem nicht nur an der schönen Stadt selbst liegen, sondern mitunter auch an der Mentalität der Rheinländer. So gilt die verbotene Stadt (wie der Kölner seine Bruderstadt nennt) als außergewöhnlich tolerant und freigeistig. Der Düsseldorfer lebt nach dem Motto “leben und leben lassen” und genau das macht die Düsseldorfer Landeshauptstadt so lebenswert.

Düsseldorf beheimatet gleich mehrere Hochschulen. Darunter die weltbekannte Heinrich-Heine-Universität, die Düsseldorfer Kunstakademie und die Robert Schumann Hochschule.

Besonderheiten und Wohnungssuche nach Wohnlagen

Besonderheiten bei der Wohnungssuche in Düsseldorf

Der Wohnungsmarkt in Düsseldorf bietet im Vergleich zu anderen Städten stellen- und zeitweise ein knappes Angebot. Wer aus der Ferne eine Wohnung sucht, sollte sich vorab mit den Stadtteilen und Lagen befassen und bei der Besichtigung die kompletten Nachweise dem Vermieter gleich vorlegen können, wie Selbstauskünfte und Einkommensnachweise, sofern er sie nicht schon vorab per E-Mail zugesendet hat. Es bietet sich ebenfalls an, die gewünschten Stadtteile zuerst näher kennen zu lernen, und am besten Vor Ort mit der Suche zu beginnen.

Die Vor-Ort-Suche muss nicht teuer sein, denn in auch in Düsseldorf gibt es zahlreiche Pensionen oder auch Gästezimmer, die man für einige Tage günstig anmieten kann. Die Unterkunft für die Wohnungssuche sollte möglichst verkehrsgünstig liegen, also entweder zentral oder in der Nähe von Bus und öffentlichem Nahverkehr. In einem geeigneten Stadtplan markiert man dann die gewünschten Stadtteile und kann danach gezielt nach Stadtteilen die Wohnungsangebote durchsehen.

Wohnungsmarkt Düsseldorf - Tipps für die Wohnungssuche - © pixabay

Düsseldorf setzt sich aus 10 Stadtbezirken zusammen, die sich wiederum in unterschiedliche Stadtteile unterteilen. Die unterschiedlichen Kieze der Landeshauptstadt bieten für jedes individuelle Wohnbedürfnis die passende Wohnlage. Düsseldorf ist eine vergleichsweise teure Stadt, typische Studentenviertel sind in Wersten, Bilk und Unterbilk zu finden.

Sehr gute und gute Wohnlagen befinden sich in den nördlich gelegenen Stadtteilen und dort insbesondere in den Rhein nahen Wohnlagen in Wittlaer, Kaiserswerth, Kalkum, Golzheim, westlich der City in Oberkassel sowie östlich in Düsseltal.

Gute Wohnlagen liegen im Norden Düsseldorfs in Angermund, Kalkum, Stockum, Golzheim, im Osten von Düsseldorf in Düsseltal, Grafenberg, südlich der Innenstadt in Unterbach, Urdenbach, Itter, Himmelgeist und westlich an die Innenstadt angrenzend sowie in Oberkassel.

Mittlere Wohnlagen befinden sich für Düsseldorf in Lohausen, Unterrath, Derendorf, City, östlich in Grafenberg, Gerresheim, Vennhausen, südlich in Eller, Benrath, Urdenbach, Wersten, Bilk, in der City und westlich in Hamm, Heerdt und Lörick.

Wohnungssuche in den Düsseldorfer Stadtteilen von A wie Altstadt bis W wie Wittlaer

Altstadt
Das Stadtbild der Düsseldorfer Altstadt ist geprägt durch zahlreiche Altbauten, die Mehrheit davon sind Miethäuser, wobei die Mieten hier vergleichsweise hoch sind. Das zeigt sich auch am Mietspiegel: Der Wohnungsmarkt in der Düsseldorfer Altstadt bietet gute bis beste Wohnlagen.

Die Düsseldorfer Altstadt gilt weltweit als die längste Theke der Welt, die Kneipendichte hier ist enorm. So besteht die Altstadt alleine aus rund 230 Kneipen, Bars, Restaurants und Clubs. Wer sich in der Düsseldorfer Altstadt auf Wohnungssuche begibt, muss mit einem erhöhten Lärmpegel am Abend und am Wochenende rechnen. Denn gleich mehrere Anziehungspunkte locken hier Touristen an:

  • der schiefe Turm von Düsseldorf
  • der Düsseldorfer Schlossturm
  • das alte Rathaus
  • und die Basilika Sankt Lambertus

Bedingt durch die zentrale Lage, bietet die Altstadt eine gute Anbindung an den Nahverkehr. Von der U-Bahnstation D-Heinrich-Heine-Allee (U78, U79) gelangt man binnen einer halben Stunde zur Düsseldorfer Messe. Der Düsseldorfer Hauptbahnhof ist von hier aus nur 14 Minuten entfernt. Über die A57 benötigt man von der Altstadt aus etwa eine Stunde bis nach Köln.

Angermund

Angermund liegt nördlich vom Düsseldorfer Zentrum unweit von Duisburg. Der Wohnungsmarkt in Angermund bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Wer sich in Angermund auf Wohnungssuche begibt, findet hier eine dörfliche Gemeinde mit Einfamilienhäusern, umringt von ausgedehnten Waldflächen. Besonderes Merkmal von Angermund sind die aus Holz geschnitzten Straßenschilder.

Mittelpunkt des Viertels ist Burg Angermund die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Angermund verfügt über einen eigenen S-Bahnhof (S1 Angermund). Von hier aus benötigt man gerade mal 30 Minuten, um zum Düsseldorfer Hauptbahnhof zu gelangen.

Benrath

Benrath liegt östlich vom Düsseldorfer Zentrum und ist eines der beliebtesten aber auch teuersten Wohnviertel der Landeshauptstadt Der Wohnungsmarkt in Benrath bietet vorwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Innerhalb des exklusiven Viertels finden sich hauptsächlich Einfamilienhäuser und Reihenhäuser. Benrath hat was das kulturelle Angebot angeht einiges zu bieten. Zahlreiche Kultur- und Musikveranstaltungen locken vor allem das jüngere Publikum ins Viertel. Apropos Kultur: Das hier befindliche Rokokoschloss ist weit über die Grenzen der Landeshauptstadt bekannt.

Dank dem Luxus eines eigenen U-Bahnhofs (D-Urdenbacher Allee U71, U83) bietet Benrath einen ausgesprochen gut erschlossenen Nahverkehr. Möchte man von hier aus zur Messe gelangen, benötigt man per S-Bahn 45 Minuten, in derselben Zeit gelangt man auch zum Düsseldorfer Flughafen.

Bilk

Bilk liegt südlich der Düsseldorfer Altstadt und verfügt größtenteils über mittlere Wohnlagen. Bilk zählt nicht zu den dicht besiedeltsten Stadtteilen, auch der Ausländeranteil ist hier vergleichsweise hoch. Bilk liegt zwar relativ zentral, dennoch wohnt es sich hier ausgesprochen idyllisch. So bietet das Viertel viele Grünflächen, Parks und Gärten. Bilk liegt vor allem bei Studenten hoch im Kurs. Das liegt daran, dass sich das Düsseldorfer Universitätsklinikum und die Heinrich-Heine-Universität vor Ort befinden. Zudem verfügt Bilk über jede Menge Kneipen.

Das Viertel hat zudem eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Vom U-Bahnhof Karolingerplatz (U71, U73, U81) fährt man in etwa 20 Minuten bis in die Altstadt. Der Düsseldorfer Flughafen ist mit der S11 (S-Bahnhof Düsseldorf Bilk) nur 30 Fahrminuten entfernt. Die Stadt Düsseldorf plant derzeit den Ausbau der U81, die die Düsseldorfer Altstadt in Kürze mit dem Flughafen verbinden soll.

Carlstadt

Carlstadt liegt südlich und unweit der Düsseldorfer Altstadt. Wer hier auf Wohnungssuche geht gehört zu den Besserverdienern. Das Viertel bietet vorwiegend sehr gute und beste Wohnlagen und zählt damit zu den teuersten Stadtteilen Düsseldorfs. Haupt Anziehungspunkte für Menschen aus aller Welt sind das hiesige Marionettentheater, das Stadtmuseum und das Geburtshaus von Clara und Robert Schumann. Geschäfte des täglichen Bedarfs gibt es hier zwar wenige, dafür lädt der Markt am Carlsplatz Feinschmecker zu ausgedehnten Shoppingtouren ein.

Die Düsseldorfer Altstadt ist von hier aus in wenigen Minuten fußläufig erreichbar. Dank dem U-Bahnhof D-Benrather-Straße (U71) und mehrerer Straßenbahn- und Buslinien gelangt man von Carlstadt aus in jede Richtung der Landeshauptstadt.

Derendorf

Derendorf liegt im Norden vom Düsseldorfer Zentrum und bietet mittlere und gute Wohnlagen. Schon alleine aufgrund der auffallenden Kneipendichte, ist Derendorf bei jungen Leuten besonders beliebt, Zudem wohnt es sich im ehemaligen Industrieviertel verhältnismäßig günstig. Auch die Rheinmetall AG hat sich bei ihrem Firmenstandort für Derendorf entschieden. Mit einem eigenen S-Bahnhof (S1, S6 Bahnhof Derendorf) ist das Viertel perfekt ans Düsseldorfer Verkehrsnetz angeschlossen. Von hier aus gelangt man innerhalb von einer Stunde nach Köln bzw. in rund 20 Minuten ins Zentrum von Düsseldorf.

Düsseltal

Düsseltal zählt zu den größten Stadtvierteln von Düsseldorf und liegt östlich vom Düsseldorfer Zentrum. Der Wohnungsmarkt in Düsseltal bietet mittlere bis beste Wohnlagen. Düsseltal wird zudem als japanisches Viertel bezeichnet, tatsächlich haben hier zahlreiche Japaner eine neue Heimat gefunden. Düsseltal bietet ein autarkes Wohnen, mit der Rethelstraße verfügt das Viertel über eine der beliebtesten Einkaufsstraßen der Stadt. Das Viertel bietet eine gute Nahverkehrsanbindung. Vom U-Bahnhof Brehmplatz gelangt man mit der U71 oder U72 innerhalb von 20 Minuten in die Düsseldorfer Altstadt.

 Eller

Eller zählt zu den dicht besiedeltsten Stadtteilen Düsseldorfs und liegt im Südosten der Landeshauptstadt. Hier überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen. Der Altbaubestand ist im Zentrum von Eller vergleichsweise hoch, ansonsten dominieren hier Plattenbauten und moderne Wohnsiedlungen. Haupt Anziehungspunkt hier ist Schloss Eller. Das beeindruckende Wasserschloss liegt inmitten eines weitläufigen Parks. Zusammen mit dem Eller Forst bietet das Viertel damit ein gigantisches Naherholungsgebiet.

Der Stadtteil ist an die A46 angebunden, über die B8 gelangt man binnen 20 Minuten am Düsseldorfer Flughafen. Darüber hinaus ist das Viertel gut an den Düsseldorfer Nahverkehr angeschlossen. So fährt man von S-Bahnhof Düsseldorf-Eller Süd aus in 40 Minuten zur Düsseldorfer Messe.

 Flehe

Flehe liegt am rechten Rheinufer, südlich vom Düsseldorfer Zentrum. Das Viertel ist sehr ländlich geprägt, hier gibt es noch zahlreiche Bauernhöfe und Gartenbaubetriebe. Aber auch moderne Wohnsiedlungen mit mehrgeschossigen Häusern findet man hier. Der Wohnungsmarkt in Flehe bietet gute und sehr gute Wohnlagen.

Zudem ist die Universität West hier angesiedelt. Dementsprechend verfügt Flehe über eine ausgesprochen gute Verkehrsanbindung. Vom U-Bahnhof D-Uni Ost Botanischer Garten gelangt man innerhalb einer Stunde ins Messezentrum. Die Altstadt ist vom Bahnhof D-Unikliniken 30 Fahrminuten entfernt.

 Flingern-Süd

Flingern-Süd liegt südöstlich der Düsseldorfer Altstadt und bietet vorwiegend einfache und mittlere Wohnlagen. Bis vor wenigen Jahrzehnten galt Flingern-Süd als Arbeiterviertel, hat sich mittlerweile aber zu einem beliebten Wohnviertel gemausert. Die hier befindliche Müllverbrennungsanlage und das Gebäude der dazugehörigen Düsseldorfer Stadtwerke dominieren leider das Stadtbild, Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet einen vorbildlich ausgebauten ÖPNV vor. Neben der B8 die durch den Stadtteil führt, verfügt Flingern-Süd über einen eigenen U-Bahnanschluss (Bahnhof D- Ronsdorfer Straße). Mit der U75 gelangt man von hier aus in nur 20 Minuten in die Düsseldorfer Altstadt.

 Flingern-Nord

Flingern-Nord findet sich östlich des Düsseldorfer Zentrums und war früher ein reines Industrieviertel. Zwar findet man hier auch heute noch Industrie vor, mittlerweile ist der Stadtteil aber zu einem beliebten Wohnviertel gewachsen. Der Wohnungsmarkt in Flingern-Nord bietet einfache und mittlere Wohnungslagen. Mit einem eigenen S-Bahnhof kann Flingern-Nord mit einer nahezu perfekten Verkehrsanbindung aufwarten. Vom Bahnhof Flingern gelangt man mit der S11, S28 oder S8 auch in die umliegenden Metropolen Nordrhein-Westfalens.

 Friedrichstadt

Friedrichstadt liegt zwischen Bilk und der Düsseldorfer Altstadt und erinnert wegen der schachbrettartigen Anordnung der Straßenzüge an die Mannheimer Innenstadt. Der Wohnungsmarkt in Düsseldorf bietet überwiegend gute Wohnlagen. Die Altbaudichte ist hier überdurchschnittlich hoch. Aufgrund zahlreicher Pendler (Friedrichstadt gilt als die Finanzhochbuch von Düsseldorf) herrscht hier untertags reges Treiben, erst nach Feierabend kehrt in Friedrichstadt Ruhe ein. Der Düsseldorfer Hauptbahnhof ist nur wenige Gehminuten entfernt. Vom S-Bahnhof Düsseldorf-Friedrichstadt gelangt man innerhalb von 25 Minuten nach Wuppertal. Die Parkplatzsituation ist hier mehr als angespannt.

 Garath

Garath liegt südlich vom Düsseldorfer Zentrum und besteht größtenteils aus Reihenhäusern und Plattenbauten. Der Wohnungsmarkt in Garath bietet einfache und mittlere Wohnlagen. Zwar gelten so manche Straßenzüge des Viertels als sozialer Brennpunkt, dennoch hat Garath wunderschöne Ecken zu bieten. So lädt der hiesige Garather Forst zu langen Spaziergängen ein, die Rheinauen am anderen Ende des Viertels sind geprägt durch mystische Moorlandschaften und weitläufige Waldflächen. Das alte Garather Schloss ist noch immer gut erhalten, heute findet sich darin das kulturelle Zentrum des Stadtteils.

Vom Bahnhof Garath verkehrt Die S6 fährt man mit einmaligem Umsteigen rund eine halbe Stunde in die Düsseldorfer Innenstadt.

 Gerresheim

Gerresheim liegt im Osten von Düsseldorf und bietet vorwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Dank der Basilika St. Margareta gilt die kleine Gemeinde als Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Apropos: Gerresheim hat eine hohe Zuwandererquote, den größten Anteil davon bilden die Italiener. Gerresheim verfügt über einen eigenen U-Bahnhof. Vom Bahnhof D-Von-Gahlen-Straße (U79) gelangt man innerhalb von knapp 20 Minuten in der Düsseldorfer Altstadt.

Golzheim

Golzheim liegt südöstlich der Düsseldorfer Innenstadt und bietet gute, sehr gute und beste Wohnlagen. Dabei ist Golzheim kein reines Wohnviertel, so finden sich hier bekannte Modelagenturen, Bürogebäude und Hotels. Zudem gilt Golzheim mit dem gleichnamigen Campus als wichtiger Universitätsstandort. Mit dem Rheinpark Golzheim beheimatet das Viertel ein Naherholungsgebiet der Spitzenklasse. Der Park ist vor allem in den Sommermonaten Treffpunkt für Freizeitsportler, Familien und Sonnenbadende. Das Viertel brilliert zudem mit einer gastronomischen Vielfalt. Von türkischer, über thailändischer, bis zur hawaiianischer Küche – Golzheim und Kulinarik sind untrennbar miteinander vereint.

Zudem verfügt der Stadtteil über eigenen U-Bahnhof. Von hier aus gelangt man auch ohne Auto in jeden Winkel der Landeshauptstadt. Zum Düsseldorfer Hauptbahnhof benötigt man vom U-Bahnhof D-Theodor-Heuss-Brücke (U78,U79) gerade mal 13 Minuten.

Grafenberg

Grafenberg liegt im Süden von Düsseldorf und gehört zu den kleinsten Viertel der Landeshauptstadt.  Wohnungsmarkt in Grafenberg verfügt laut Mietspiegel über mittlere, gute und sehr gute Wohnlagen. Wer sich in Grafenberg auf Wohnungssuche begibt, findet hier vor allem Einfamilienhäuser vor. Grafenberg ist aber auch ein bedeutender Industriestandort. So hat die Metro AG hier ihren Unternehmensstandort. Mit der U72 (U-Bahnhof D-Vautierstraße) geht es mit einmaligem Umsteigen in nur 20 Minuten zum Düsseldorfer Hauptbahnhof. Der Flughafen ist per Bus in 30 Minuten erreichbar.

Hafen

Der Stadtteil Hafen liegt am rechten Rheinufer südwestlich vom Düsseldorfer Zentrum. Eigentlich ist der Hafen gar kein Wohngebiet, so dient 80% der Fläche industriellen Zwecken. Eine Wohnlage lässt sich hier daher nicht feststellen. Zwar gibt es hier Wohnraum, aber eher nur marginal. Inmitten des Viertels befindet sich auch der Medienhafen, die deutschlandweit bekannte Medienmeile der Landeshauptstadt. Hier findet sich alles was mit Medien, Mode oder Design zu tun hat. Darüber hinaus verfügt Hafen über eine lebendige Clubszene. Mehrere Bus- und Straßenbahnlinien fahren von hier aus durchs gesamte Stadtgebiet. Ins Düsseldorfer Zentrum fährt man von hier etwa 50 Minuten.

Hassels

Hassels befindet sich im Südosten der Landeshauptstadt und ist mit zahlreichen Wald- und Wiesenflächen ein eher ländlich geprägtes Viertel. Dennoch hat der Stadtteil durchaus urbanen Charakter. Während im Zentrum historische Fachwerkhäuser dominieren, finden sich am Stadtrand moderne Wohnsiedlungen und Plattenbauten. Zudem befindet sich hier ein größeres Gewerbegebiet. Der Wohnungsmarkt in Hassels bietet einfache und mittlere Wohnlagen.

Der nächste S-Bahnhof (Bahnhof Düsseldorf-Reisholz) ist rund 800 km entfernt. Von hier aus benötigt man 20 Minuten, um in die Düsseldorfer Altstadt zu gelangen.

Heerdt

Heerdt ist das flächenmäßig größte linksrheinische Viertel und findet sich westlich vom Düsseldorfer Zentrum. In Heerdt überwiegen mittlere bis sehr gute Wohnlagen. Das Stadtbild von Heerdt ist geprägt von modernen mehrstöckigen Wohnkomplexen. Je näher man dem Stadtteil Oberkassel kommt, desto luxuriöser werden die Straßenzüge. Über den U-Bahnhof D-Nikolaus-Knopp-Platz gelangt man innerhalb von 15 Minuten im Düsseldorfer Zentrum. Ansonsten verkehren im Viertel mehrere Buslinien. Per PKW ist Heerdt auch über die A51 erreichbar.

Himmelgeist

Himmelgeist findet sich inmitten der Rheinschleife im Südosten der Landeshauptstadt Der Wohnungsmarkt in Himmelgeist bietet vorwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Das Stadtbild von Himmelgeist ist geprägt durch zahlreiche Einfamilienhäuser, und kleinere Mehrfamilienhäuser. Sehenswert ist Schloss Mickeln das unter anderem auch die eine Tagungsstätte der Heinrich-Heine Universität beherbergt. Das Viertel verfügt nicht über einen eigenen S- bzw. U-Bahnhof und wird lediglich durch eine Buslinie angefahren. Mit dem PKW gelangt man über die Münchner Straße innerhalb von 20 Minuten in der Düsseldorfer Innenstadt.

Itter

Itter liegt südlich der Düsseldorfer Altstadt und Itter bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Bis ins Jahr 1979 zählte Itter zur Stadtgemeinde Himmelgeist. Der dörfliche Charakter konnte trotz der Teilung bewahrt werden. Von Itter aus benötigt man per Bus rund eine Stunde, um ins Düsseldorfer Zentrum zu gelangen. Da es innerhalb des Viertels weder eine S-Bahn, noch eine U-Bahnstation gibt, wäre hier ein eigener PKW hilfreich.

Kaiserswerth

Kaiserswerth ist das älteste Viertel der Landeshauptstadt und liegt nördlich vom Düsseldorfer Zentrum. Der Wohnungsmarkt in Kaiserswerth bietet vorwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Vor allem Singles und junge Familien schätzen das beschauliche Wohnviertel. Kaiserswerth ist zudem ein ausgesprochen grünes Viertel und hat neben zahlreichen Altbauten auch kleinere Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser. Vom U-Bahnhof Kittelbachstraße (U79) benötigt man nur 30 Minuten, um in der Düsseldorfer Altstadt zu landen. Zum nahegelegenen Düsseldorfer Flughafen sind es ebenfalls nur 30 Minuten.

Knittkuhl

Knittkuhl liegt im Nordosten der Landeshauptstadt und bietet überwiegend mittlere Wohnlagen. Wer in Knittkuhl auf Wohnungssuche geht, darf hier kein pulsierendes Großstadtleben erwarten. In Knittkuhl ticken die Uhren langsamer, Einkaufsmöglichkeiten gibt es nur marginal, selbst um ein Paket aufzugeben, muss man ins benachbarte Viertel fahren. Und dennoch lohnt es sich, den Wohnungsmarkt des Viertels genauer unter die Lupe zu nehmen. In Knittkuhl wohnt es sich nämlich nicht nur verhältnismäßig günstig, sondern man profitiert auch noch von der idyllischen Lage der Gemeinde.

Die Verkehrsanbindung ist einigermaßen gut, so verfügt das Viertel über mehrere Buslinien. Ins Düsseldorfer Zentrum gelangt man von Knittkuhl aus innerhalb von einer Stunde. Auch der Düsseldorfer Flughafen ist von hier aus innerhalb von rund 60 Minuten erreichbar.

Lierenfeld

Der Anteil an gefördertem Wohnraum ist hier überdurchschnittlich hoch, dementsprechend ist das Viertel vor allem bei jungen Familien beliebt. Der Wohnungsmarkt in Lierenfeld bietet einfache und mittlere Wohnlagen. Was früher ein reines Industriegebiet hat, wurde nach und nach zum beliebten Wohnviertel. Heute erinnert nur noch der vergoldete Hochbunker an das ehemalige Industriezentrum. Längst wurden die alten Werkshallen zu Künstlerateliers oder Nachtclubs.

Von hier aus gelangt man mit U- und S-Bahn innerhalb einer halben Stunde am Düsseldorfer Flughafen. Auch das Zentrum der Landeshauptstadt ist vom U-Bahnhof D-Lierenfeld (U75) in nur 15 Minuten erreichbar.

Lörick

Lörick liegt westlich der Düsseldorfer Altstadt und zählt zu den linksrheinischen Stadtvierteln. In Lörick gibt es hauptsächlich gute Wohnlagen. Lörick gleicht eher einem Dorf, als einer Großstadt. Der alte dörfliche Kern ist noch gut erhalten, rundherum finden sich sowohl moderne als auch alte mehrstöckige Wohngebäude. Im Westen des Viertels befindet sich der Büropark Seestern, ein riesiger Businesspark der bis über die Stadtgrenzen hinweg erkennbar ist. Durch das hiesige Freibad ist Lörick vor allem in den Sommermonaten Anziehungspunkt für Sonnenhungrige aus dem gesamten Stadtgebiet.

Der nächste U-Bahnhof (Lohweg U74, U76) liegt etwa einen Kilometer entfernt. Ansonsten verkehren mehrere Buslinien durchs Viertel.

Ludenberg

Ludenberg liegt im Osten der Landeshauptstadt und ist eines der grünsten Viertel von Düsseldorf. Der Wohnungsmarkt in Ludenberg bietet überwiegend gute Wohnlagen. Das Ludenberger Stadtbild wird von zahlreichen Villen und schicken Einfamilienhäusern dominiert. Ein Großteil des Stadtteiles besteht aus Waldfläche. Neben seiner idyllischen Lage bietet Ludenberg eine Handvoll Highlights. Dazu zählen:

  • die Galopprennbahn
  • der Wildpark
  • sowie der renommierte Tennisverein “Rochusclub”

Von der U-Bahnstation D-G’heim, Krankenhaus (U63) benötigt man knappe 35 Minuten Fahrzeit, um ins Düsseldorfer Zentrum zu gelangen.

Mörsenbroich          

Mörsenbroich ist ein Wohnviertel im Nordosten der Landeshauptstadt und gilt vor allem bei Senioren als ausgesprochen attraktiv. In Mörsenbroich überwiegen einfache bis gute Wohnlagen. Hauptaugenmerk von Mörsenbroich ist der ARAG-Turm, ein 125 Meter hohes Bürogebäude das seit Anfang der 2000er Jahre das Stadtbild des Viertels prägt. Ansonsten ist Mörsenbroich ein idyllisches Wohnviertel mit vielen Grünflächen, darunter die schönste Kleingartenanlage Düsseldorfs.

Mörsenbroich ist gut ans Düsseldorfer Verkehrsnetz angebunden. Der nächste S-Bahnhof ist rund 1 km entfernt. Vom Bahnhof Derendorf (S1, S6, S11) benötigt man rund 20 Minuten zum Düsseldorfer Hauptbahnhof. Der Flughafen Düsseldorf ist von hier aus per S-Bahn ebenfalls in 20 Minuten erreichbar.

Niederkassel

Niederkassel liegt linksrheinisch unweit des Düsseldorfer Zentrums. Wer hier auf Wohnungssuche ist, muss ein Besserverdiener sein! Das Viertel ist schon alleine aufgrund seiner idyllischen Lage eines der teuersten der Landeshauptstadt. Niederkassel verfügt über sehr gute und beste Wohnlagen. Mit dem Landschaftsschutzgebiet Rheidter Wert und dem Yachthafen bietet das Viertel mitunter die malerischsten Plätze der Landeshauptstadt. Innerhalb des Stadtkerns finden sich zahlreiche Fachwerkhäuser sowie ein Einkaufszentrum und zahlreiche Bildungseinrichtungen. Eine Besonderheit in Niederkassel sind die traditionellen Hof- und Bauernläden im Ortskern.

Vom U-Bahnhof D-Barbarossaplatz (U74, U75, U76, U77( benötigt man nur knapp 20 Minuten ins Düsseldorfer Zentrum. Köln bzw. Bonn ist mit U-Bahn und Bus bzw.- Regionalzug gerade mal eine Stunde entfernt.

Oberbilk

Oberbilk liegt südöstlich des Düsseldorfer Zentrums und bietet vorwiegend mittlere Wohnlagen. Oberbilk wird oft auch als marokkanisches Viertel bezeichnet, tatsächlich bilden Südländer einen nicht unbeachtlichen Anteil der Bevölkerung. Zudem gilt Oberbilk aus ausgesprochen junges Viertel. Das Viertel bietet eine sehr gute Infrastruktur, sodass die Bewohner in Oberbilk vorwiegend autark leben können. Die Oberbilker Allee und der Oberbilker Markt gelten als die wichtigsten Anlaufstellen für den täglichen Einkauf.

Wo früher Industriekomplexe standen, ragen heute moderne Bürokomplexe in den Himmel, das typische Arbeiter Klientel wurde in den letzten Jahren mehr und mehr verdrängt. Zahlreiche neue Szenelokale im Viertel lassen vermuten, dass Oberbilk in den nächsten Jahren einer Gentrifizierung zum Opfer fallen könnte. Vom U-Bahnhof Handelszentrum/Moskauer Straße U74, U75, U76, U77, U79 und S-Bahnhof Oberbilk S1, S6, S69 gelangt man hier binnen weniger Minuten zum Düsseldorfer Hauptbahnhof.

Oberkassel

Oberkassel liegt linksrheinisch, westlich der Düsseldorfer Altstadt und bietet überwiegend sehr gute und beste Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche muss mit vergleichsweise hohen Immobilienpreisen rechnen. Oberkassel zählt zu den teuersten Stadtteilen von D‘dorf. Obwohl Oberkassel nur einen niedrigen Ausländeranteil hat, ist Oberkassel für seine japanische Gemeinde bekannt. Mit der Luegallee, einer exklusiven Shoppingmeile lässt es sich in Oberkassel durchaus autark leben. Auf den Rheinwiesen findet alljährlich die Düsseldorfer Kirmes statt.

Vom U-Bahnhof D-Beiserplatz (U74, U75, U67, U77) benötigt man nur 13 Minuten in die Düsseldorfer Altstadt.

Pempelfort

Pempelfort liegt nördlich der Düsseldorfer Altstadt und bietet vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Das Viertel liegt am rechten Rheinufer und zählt zu den Stadtteilen mit den meisten Grünflächen. Mit gleich zwei Einkaufsstraßen bietet Pempelfort eine ausgesprochen gute Infrastruktur. Zudem befindet sich hier eine der renommiertesten Musikhochschulen (Robert Schumann Hochschule). Mit dem Bahnhof D-Nordstraße (U78, U79) verfügt das Viertel über eine eigene U-Bahnstation. In die Düsseldorfer Altstadt sind Anwohner von hier aus in nur 15 Minuten. Zum Flughafen Düsseldorf sind es gerade mal 25 Minuten.

Stadtmitte

Düsseldorfs Stadtmitte grenzt im Osten an die Düsseldorfer Altstadt bietet vorwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Eigentlich ist die Düsseldorfer Stadtmitte kein typisches Wohnviertel, der Stadtteil besteht hauptsächlich aus Bürokomplexen und Geschäftslokalen. Die wenigen reinen Wohngebäude sind oft Altbaubestand.

Durch die Nähe zum Düsseldorfer Hauptbahnhof bietet das Viertel eine nahezu perfekte Anbindung ans Düsseldorfer Verkehrsnetz. Vom U-Bahnhof D-Heinrich-Heine-Allee fahren fünf U-Bahnlinien (U75, U76, U77, U78, U79) und vom U-Bahnhof D- Schadowstraße zwei U-Bahnlinien (U71, U72) durchs gesamte Düsseldorfer Stadtgebiet. Zur Messe benötigt man von hier aus 25 Minuten, Der Düsseldorfer Flughafen ist per U-Bahn und S-Bahn rund eine halbe Stunde entfernt.

Stockum

Stockum beheimatet das Düsseldorfer Messezentrum und liegt südwestlich der Düsseldorfer Altstadt. Der Wohnungsmarkt in Stockum bietet mittlere bis sehr gute Wohnlagen. Schon alleine durch seine malerische Lage am Rhein zählt Stockum zu den beliebtesten Vierteln der Stadt. Das Viertel brilliert mit einer ausgezeichneten Verkehrsanbindung. Von der U-Bahnstation D-Messe-Ost landet man nach nur 18 Minuten Fahrzeit in der Düsseldorfer Altstadt. Der Düsseldorfer Flughafen befindet sich nebenan und ist per Bus innerhalb von 15 Minuten erreichbar.

Unterbach

Unterbach liegt im Westen von Düsseldorfer Zentrum und ist eher dünn besiedelt. Gemessen an der Bevölkerung ist Unterbach ein überaltertes Viertel. Ein Großteil der Unterbacher Bevölkerung ist über 60 Jahre alt. In Unterbach überwiegen gute Wohnlagen. Der hier befindliche Unterbacher See lockt zahlreiche Düsseldorfer aus den benachbarten Stadtteilen an.

Unterbach ist zwar nicht an den Schienenverkehr angeschlossen. Dafür verkehren aber mehrere Busse innerhalb des Viertels und darüber hinaus. Zur Düsseldorfer Kö benötigt man von hier aus etwa 50 Minuten.

Unterbilk

Unterbilk liegt südwestlich der Düsseldorfer Innenstadt und bietet mittlere und gute Wohnlagen. Haupt Anziehungspunkt für Touristen ist hier das Düsseldorfer Stadttor. Ansonsten ist Unterbilk eine idyllische Gemeinde mit ruhigen Wohnstraßen und zahlreichen Straßencafés. Zwar verfügt der Stadtteil nicht über einen eigenen Bahnhof, dafür aber fahren mehrere Trambahnen täglich von Unterbilk in Richtung Neuss, Gerresheim und Derendorf. Zudem ist das Viertel über den Südring und dem Rheinufertunnel erreichbar.

Urdenbach

Urdenbach befindet sich im Süden von Düsseldorf und hat gute und sehr gute Wohnlagen. Wenn man sich in Urdenbach auf Wohnungssuche begibt, findet man hauptsächlich Einfamilienhäuser und kleinere Mehrfamilienhäuser vor. Im Ortskern kann man vereinzelt noch alte Fachwerkhäuser entdecken, zudem verfügt der Ort über eine gut geplante Infrastruktur. Läden des täglichen Bedarfs gibt es hier genauso wie Schulen, Kindergärten Cafés und weitere gastronomische Angebote. Leider verfügt das Viertel über keinen eigenen Bahnhof. Dafür wird Urdenbach von drei Buslinien angefahren. Möchte man von hier aus in die Düsseldorfer Innenstadt gelangen, benötigt man per Bus und S-Bahn etwa eine Stunde.

Vennhausen

Vennhausen liegt direkt am Waldrand im Osten vom Düsseldorfer Zentrum. Der Wohnungsmarkt in Vennhausen bietet gute und sehr gute Wohnlagen. So idyllisch das Leben in Vennhausen auch sein mag, eine perfekte Infrastruktur sucht man hier erfolglos. Wer in Vennhausen auf Wohnungssuche geht, muss sich darüber im Klaren sein, zum Einkaufen in die benachbarten Viertel ausweichen zu müssen. Dafür sorgen der benachbarte Ellerforst und der Unterbacher See für jede Menge Erholung.

Der nächste S-Bahnhof (Düsseldorf Eller) ist rund 1 km entfernt. Zudem fahren mehrere Buslinien. von Vennhausen aus in die Düsseldorfer Innenstadt.

Wersten

Wersten befindet sich unweit vom Düsseldorfer Zentrum und gilt als typisches Arbeiterviertel. In Wersten gibt es einfache und mittlere Wohnlagen. Sowohl junge Familien als auch Studenten fühlen sich hier ausgesprochen wohl. Wersten bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Zudem gibt es eine gute Verkehrsanbindung an die Düsseldorfer Innenstadt. So fährt man vom U-Bahnhof D-Ickerswarder Straße (U71, U83) gerade mal 18 Minuten, um zur Düsseldorfer Königsallee zu gelangen. Die Heinrich-Heine Universität ist per Bus in 10 Minuten erreichbar.

Wittlaer

Wittlaer befindet sich südlich der Düsseldorfer Altstadt und ist mehr dörfliche Gemeinde, als Großstadt. Innerhalb des beschaulichen Viertels gibt es überwiegend Einfamilienhäuser, Wittlaer bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Mit dem Froschenteich verfügt Wittlaer sogar über sein eigenes Naturschutzgebiet.

Vom U-Bahnhof D-Froschenteich (U79) benötigt man etwa 50 Minuten Fahrtzeit ins benachbarte Duisburg.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen