Wohnungssuche in den grössten Städten

Wohnungen in den Bundesländern suchen

Tipps für die Wohnungssuche mit dem Suchformular

Wohnungssuche leicht gemacht:

So finden Sie Ihre Wohnung mit den Suchfunktionen bei wohnung-jetzt.de:

  • Geben Sie zuerst die Stadt oder den Ort ein, an dem Sie wohnen möchten,
  • Wenn Sie eine Wohnung mieten möchten, wählen Sie im Feld „Kategorie“ Wohnungen zur Miete aus. Falls Sie eine Wohnung kaufen möchten, wählen Sie unter „Kategorie“ Wohnungen zum Kauf aus. Zur Auswahl stehen zusätzlich die Kategorien „WG-Zimmer“ und „möblierte Wohnungen“ zur Verfügung.
  • Klicken Sie jetzt auf den grünen Button „Suchen“ und Sie erhalten alle Wohnungsangebote in der gewünschten Stadt und nach der gewünschten Kategorie.

Um Ihr Suchergebnis zu verfeinern, können Sie für Ihre Wohnungssuche zusätzlich folgende Parameter eingeben:

  • In der Kategorie „Miete/Kaufpreis“ geben Sie bei der Suche nach einer Mietwohnung den Preis für die Kaltmiete ein, den Sie maximal zu zahlen bereit sind. Es werden Ihnen nach Klick auf den Suchen-Button alle verfügbaren Mietwohnungen mit einer Kaltmiete bis zu dem von Ihnen genannten Preis angezeigt. Geben Sie den Preis als Zahl ohne Punkt und ohne Nachkommastellen ein, um passende Treffer zu erzielen. (Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Mietpreisbudget, dass bei den Mietangeboten die Neben- und Betriebskosten in einem separaten Feld ausgewiesen w erden und zur Kaltmiete dazu zu rechnen sind.

Bei der Suche nach einer Eigentumswohnung geben Sie in der Kategorie „Miete/Kaufpreis“ den Preis ein, den Sie maximal bezahlen möchten. (Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Preisbudget, dass in jedem Falle noch Notargebühren und Grunderwerbssteuer – je nach Bundesland in unterschiedlicher Höhe- zusätzlich zum Kaufpreis im Erwerbsfall zu zahlen sind und ggf. noch Maklergebühren anfallen.

  • In der Kategorie „Grösse können Sie die gewünschte Wohnfläche angeben. wohnung-jetzt.de wird Ihnen alle Treffer kleiner oder gleich der eingegebenen Wohnfläche anzeigen. Dazu geben Sie die Zahl ohne Punkt und ohne Nachkommastellen ein.
  • In der Kategorie „Zimmer“ können Sie zusätzlich die gewünschte Zahl von Wohnräumen angeben. Als Zimmer werden alle Räume, außer Küche, Bad, Abstellkammern, Hobbyräume und Keller verstanden.

Wohnraummiete: wie kommt der Mietpreis zustande?

Der Preis für die Miete einer Wohnung setzt sich anhand dieser Merkmale zusammen:

  • Wohnungsgröße: je kleiner die Wohnung, desto tendenziell höher ist der Mietpreis pro Quadratmeter Wohnfläche. Das liegt daran, dass auch kleine Wohnungen über mindestens ein Bad und eine Küche verfügen. Ein Küchenanschluss, eine Sanitärausstattung und Leitungen für Energie und Medien werden unabhängig von der Größe einer Wohnung immer benötigt.
  • Baujahr: je jünger eine Wohnung ist, desto teurer sind die Herstellungskosten. Das hängt mit der Weiterentwicklung der Baustandards, mit Brandschutzerfordernissen und Auflagen für Niedrigenergiebauweise zusammen. In zahlreichen Mietspiegeln wird Bezug auf das Baujahr genommen. Dabei fällt auf, dass an vielen Orten Wohnungen mit einem Vorkriegsbaujahr teurer zu mieten sind, als Wohnungen, die in den 1950er bis 1970er Jahren gebaut wurden. Hier greift die Faustregel wonach ältere Wohnungen billiger sind als jüngere nicht. Der Grund dafür ist, dass Wohnungen in Häusern, die vor dem Krieg gebaut wurden, häufig über ein besseres Raumangebot und bessere Innenstadtlagen verfügen und oftmals im Zuge des Denkmalschutzes aufwändig saniert wurden.
  • Lage der Wohnung: die Nähe zum Stadtzentrum, die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und Versorgungseinrichtungen wie Supermärkte, Schulen, Sport- und Freizeitmöglichkeiten, Belastung durch Emissionen, Parkplätze und eine überregionale Verkehrsanabindung prägen die Lage einer Wohnung und damit auch den Mietpreis. Dazu erstellen manche Orte sogenannte Wohnlagenkarten, die auf Straßenebene die Wohnlage bewerten. Oft wird unterschieden nach „gute Wohnlage“, „durchschnittliche Wohnlage“ und „einfache Wohnlage“. Vor allem in den deutschen Großstädten werden die Lagekriterien noch weiter ausdifferenziert. Die Toplagen für Wohnimmobilien sind dabei prozentual mit 10%-15% gemessen an allen Lageflächen am rarsten vorzufinden. Aber auch die einfachen Lagen am unteren Ende der Skala sind rückläufig, da Infrastrukturprojekte oder Begrünungen diese Lagen aufgewertet haben. Am häufigsten findet man Mietwohnungen in durchschnittlichen oder mittleren Lagen.
  • Ausstattung der Wohnung: Zuschnitt, Platzangebot, Bodenbeläge, Ausstattung der Sanitärbereiche, Belichtung, Rollläden, zusätzliche Stauräume im Haus und weitere Nutzungsmöglichkeiten von Gemeinschaftsräumen und Außenanlagen erhöhen die Wohnqualität und wirken sich ebenfalls auf den Mietpreis aus. So punkten große Wohnungen mit einem zusätzlichen Duschbad oder einer Gästetoilette. Balkon- oder Terrassenflächen von mehr als 6 qm Grundfläche mit quadratischem Zuschnitt erhöhen den Wohnkomfort. Weitere Ausstattungsmerkmale wie Fußbodenheizung, Garagen oder ebenerdige Tiefgaragenstellplätze können ebenfalls beim Mietpreis berücksichtigt werden. Ein Lift im Haus, ein schwellenfreier Zugang und barrierefreie Zuwegungen erfreuen nicht nur die Senioren unter den Mietern.
Inserat aufgeben
  • Inserieren Sie einfach und schnell Ihre Wohnung oder Ihr Haus
  • Finden Sie den richtigen Mieter, Nachmieter oder Käufer
  • Ihr Inserat erscheint bei wohnung-jetzt.de und zusätzlich in weiteren Immobilienportalen
  • Umfangreiche Anzeigenfunktionen
  • Fotos, PDF’s & Videos, Textbeschreibung
  • Laufzeit 90 Tage

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen