Bewertungen von wohnung-jetzt.de

provisionsfrei vermieten und verkaufen

mit den Reichweiteninseraten zum Bestpreis

ab 19.- EUR

Jetzt inserieren

Orientierung für die Wohnungssuche in Hamburg

Wohnungssuche in Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist ein Stadtstaat in Deutschland und liegt an der Mündung von Alster und Biller, die in die Elbe fliesen. Hamburg ist bekannt für seine Hafenanlage, hier befindet sich der größte Binnenhafen in Deutschland. Alljährlich findet in Hamburg das vielbeachtete Hafenfest statt. In Hamburg wohnen rund 1,8 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 755 Quadratkilometern.

Hamburg verfügt über ein herausragendes Standortprofil. Zahlreiche Unternehmen hat es in den vergangenen Jahrzehnten an die Elbe gezogen. Zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Hansestadt zählen:

  • Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft
  • Otto GmbH
  • Verlagshäuser wie “die Zeit” oder “der Spiegel”
  • Beiersdorf AG
  • und Airbus Operations GmbH

Schön, aber nicht immer optimal: Hamburgs Wohnlagen am Wasser

Hamburgs Touristenmagnete sind der Hafen und der Fischmarkt. Wer dort um die Ecke wohnt, muss mit reger Geschäftstätigkeit und Lärm rechnen. Wer nahe dem Ufer der Elbe nach Wohnraum sucht, wird auf ein eher knappes Wohnraumangebot mit entsprechend hohen Preisen stoßen. Oberhalb der Elbchaussee und weiter Richtung Blankenese können scheinbar ruhige Wohnlagen täuschen. Die Sicht auf das Elbufer und den Hafen mag bezaubern, jedoch sind nahe gelegene Spazierwege besonders an Wochenenden von Spaziergängern und Wanderern stark frequentiert und sorgen gelegentlich für Trubel und Lärm. Dagegen sorgt der Ausbau der Radwege in die Stadt und ringsherum für mehr Nutzer, die in den Sommermonaten vermehrt auf das Rad umsteigen und dadurch zu einer Verringerung des PKW-Verkehrs beitragen.

Praktisch denken: die lokale Infrastruktur bei der Wohnungssuche berücksichtigen

Für die Wohnungssuche ist es auch in Hamburg eher zielführend, sich nach der Entfernung zum eigenen Arbeitsplatz oder der zukünftigen Wirkungsstätte zu orientieren und auf die vorhandene Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel zu achten. Für die Wohnungssuche bieten sich die Linien und Haltestellen der S-Bahnen und Busse an, über die der Zielort gut angebunden ist. Achten Sie dabei auch auf die Taktung und Fahrtdauer des Nahverkehrs, denn eine gute Taktung erhöht Ihre persönliche Flexibilität am Wohnort.

Orientierung mit Hilfe der Stadtteilkarte

Eine erste Orientierung bietet die Stadtteilkarte, Hamburg verfügt über 7 Stadtbezirke:

Lage der Hamburger Stadtbezirke

  • Altona im Westen,
  • Eimsbüttel und
  • Hamburg-Nord im Norden,
  • Wandsbek im Osten,
  • Hamburg Mitte: dieser Stadtteil verläuft entlang der Alster von Ost nach West, südlich grenzen dann
  • Bergedorf im Süd-Osten und
  • Harburg im Süd-Westen an.

Für den raschen Überblick: Zahlen & Daten für Deine Wohnungssuche*

Wohnungen kaufen

Günstigste Eigentumswohnung heute: 70.000,- € - gut vermietete Ein-Zimmerwohnung

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 6.938 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 6.927 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 7.044 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 8.025 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Kaufanzeigen heute:

  • 2,8 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Eigentumswohnung
  • 85,6 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Kaufanzeigen

Wohnungen mieten

Günstigste Mietwohnung heute: 500,- € - MÖBLIERTE EINZIMMER WOHNUNG IN TOP LAGE – HELL, ZENTRAL, RUHIGE NEBENSTRASSE – RENOVIERT

  • Kleine Wohnungen bis 30 qm kosten im Mittel 19,64 Euro/qm.
  • Mittlere Wohnungen zwischen 30 und 60 qm kosten im Mittel 19,24 Euro/qm.
  • Größere Wohnungen zwischen 60 und 90 qm kosten im Mittel 18,37 Euro/qm.
  • Große Wohnungen über 90 qm kosten im Mittel 17,70 Euro/qm.

Durchschnittliche Größe und Wohnfläche unserer Mietanzeigen heute:

  • 2,6 Zimmer hat heute eine durchschnittliche Mietwohnung
  • 84,6 qm ist heute die durchschnittliche Wohnfläche unserer Mietanzeigen

* So haben wir die Daten ermittelt:
Regelmäßig werden alle Daten aus den Wohnungsanzeigen, die bei wohnung-jetzt.de online sind, ermittelt. Es kann sein, dass die Anzahl der verfügbaren Wohnungsanzeigen von der in der Statistik genannten Anzahl abweicht, weil bereits wieder neue Wohnungsangebote hinzugekommen sind oder Anzeigen inzwischen gelöscht wurden.; Alle Preise und Daten beruhen auf den Angaben in den Inseraten, die bei wohnung-jetzt.de online sind. Die Informationen sind aktuell und nicht repräsentativ. Letzte Aktualisierung: Sonntag, 27. November 2022, 06:20 Uhr

Wohnungssuche nach Hamburger Wohnlagen: von sehr gut bis mittel

Die sehr guten Lagen in Hamburg

Sie befinden sich überwiegend entlang der Alster und in den Elbvororten. Dort residiert man und entsprechend hoch sind die Preise für Miet- und Eigentumswohnungen. Da sanierte Altbauten besonders beliebt sind, zahlt man für Altbauwohnungen sogar noch höhere Preise als für Neubauten.

In Hamburgs guten Lagen, die sich in größerer Entfernung zur Alster oder zu den Elbvororten befinden, entspannt sich die Preissituation etwas.

Am höchsten sind die Zahl der Kauf- und Mietwohnungsangebote in den mittleren Lagen Hamburgs, in Hamburg Nord sowie in Wandsbek und in Bergedorf oder weiter außerhalb.

Wohnungssuche in Hamburg Altona

Lage Stadtteil Altona

Nordwestlich der Elbe liegt Altona, hier befinden sich sehr gute und gute Wohnlagen. Exklusiv wohnt man mit Blick auf die Elbe und den gegenüberliegenden Hafen: Wohnungen in Altona mieten oder kaufen

Lage Stadtteil Eimsbüttel

Wohnungen in Eimsbüttel finden

Lage Hamburg-Nord

Der Bezirk Hamburg Nord vereint 11 Stadtteile, wobei die am südlichsten gelegenen Stadtteile Hohenfelde, Uhlenhorst und Barmbek-Süd sind. Sie bieten aus Nord die geringste Distanz ins Stadtzentrum. Uhlenhorst liegt am Ostufer des Uhlenhorster Kanals. In Uhlenhorst ist von Wohnlagen in Kanalnähe ein interessanter Blick auf das Wasser möglich.

Zur Wohnungssuche in

Alsterdorf

Barmbek-Süd

Barmbek-Nord

Dulsberg

Eppendorf

Fuhlsbüttel

Groß Borstel

Hohenfelde

Langenhorn

Ohlsdorf

Uhlenhorst

Winterhude

Stadtbezirk Wandsbek in Hamburg

Wandsbek ist der am dichtesten besiedelten Stadtbezirke Hamburgs. Hier wohnen rund 400.000 Hamburger. Wandsbek gliedert sich in 18 Stadteile

in Wandsbek Nord befinden sich: im äußersten Nordosten Wohldorf-Ohlenstedt, im Nordwesten Duvenstedt, Südlich an Duvenstedt grenzt Lemsahl-Mellingstedt an, südlich von Ohlenstedt die ehemalige Gemeinde Bergstedt. In Wandsbek West befinden sich Hummelsbüttel, Poppenbüttel und Wellingsbüttel, sowie Steilshoop und Bramfeld In Wandsbek Ost befinden sich Volksdorf und mit Rahlstedt der größte Stadtteil von Wandsbek. Die zentralste Lage in Wandsbek haben Sassel und Farmsen-Berne. In Wandsbek Süd befinden sich der gleichnamige Stadtteil Wandsbek, Tonndorf und die kleineren Stadtteile Eilbeck, Marienthal und Jenfeld:

Wohnungen in Hamburg Wandsbek in den Stadtteilen

Bergstedt

Bramfeld

Duvenstedt

Eilbeck

Framsen-Berne

Hummelbüttel

Jenfeld

Lemsahl-Mellingstedt

Marienthal

Poppenbüttel

Rahlstedt

Sasel

Steilshoop

Tonndorf

Volksdorf

Wandsbek

Wellingsbüttel

Wohldorf-Ohlenstedt

Lage Bezirk Hamburg Mitte

Im Westen von Mitte liegen die Stadtteile Finkenwerder und Waltersdorf, im Osten befinden sich Billstedt, Horn, Hamm und Billbrook, im Süden befindet sich mit Wilhelmsburg der größte Stadtteil in Mitte.

Im Norden von Mitte befindet sich das Hamburger Stadtzentrum, entsprechend kleinteilig sind hier die Stadtteile, Sie gliedern sich in Hafencity, Hammerbrook, ST. Pauli, Hamburg-Neustadt, Hamburg-Altstadt, ST. Georg, Borgfelde, Kleiner Grasbrook und Rothenburgsort.

Wohnungen in Mitte finden in

Altstadt

Billbrook

Billstedt

Borgfelde

Finkenwerder

Hafencity

Hamm

Hammerbrook

Horn

Kleiner Grasbrook

Neustadt

Rothenburgsort

St.Georg

St.Pauli

Steinwerder

Veddel

Waltershof

Wilhelmsburg

Lage Stadtbezirk Harburg

Harburg liegt im Südwesten Hamburgs und südwestlich der Elbe. Im Norden Harburgs befinden sich die Stadtteile Cranz, Neuenfelde, Fracop, Altenwerder und Moosburg, zentral in Harburg liegt der Stadtteil Hausbruch, am süd-westlichen Stadtrand befindet sich Neubraben-Fischbek, im Süden liegen die Stadteile Helmfeld, Eilendorf, Harburg, Marmstorf Wilsdorf und Sinstorf, sowie im Südosten der Stadtteil Neuland. Zur Wohnungssuche in Harburg in

Altenwerder

Cranz

Francop

Harburg

Hausbruch

Helmfeld

Eissendorf-Marmstorf-Wilstorf

Moorburg

Neuenfelde

Neugraben-Fischbek

Neuland-Sinstorf

Grafik Bezirk Hamburg Bergedorf

Vor einer Wohnungsbesichtigung: Lage und Umfeld checken

Sinnvoll und aufschlussreich ist der Blick von oben über einen Online-Kartendienst auf Haus und Wohnumfeld. Für Wohnungssuchende ohne Ortskunde erschließt sich so recht schnell, wie stark die vorbeiführende Straße befahren ist und welche Läden und Ärzte in der Nachbarschaft angesiedelt sind. Auch kann man online recht gut erkunden, wie grün das Wohnumfeld ist und welche Parks oder Sportmöglichkeiten sich in der näheren Umgebung befinden.

 

Wohnungssuche in den Hamburger Stadtteilen von A wie Alsterdorf bis W wie Wohldorf-Ohlstedt

Alsterdorf

Alsterdorf liegt im Norden von Hamburg und bietet sehr gute und beste Wohnlagen. Dabei handelt es sich um einen besonders grünen Stadtteil. Durch die dörfliche Gemeinde schlängelt sich die Alster, das Viertel besticht zudem mit einem außerordentlich hohen Baumbestand. Wer in Alsterdorf auf Wohnungssuche geht, muss ein wenig tiefer in den Geldbeutel greifen. Hier überwiegen schicke Villen und Einfamilienhäuser. Mit gleich zwei U-Bahnhöfen (U3 Rödingsmarkt, U1 Alsterdorf) ist das Viertel nahezu perfekt ans Hamburger Nahverkehrsnetz angeschlossen.

 Altona

Altona ist jedem Hamburg-Besucher ein Begriff, schließlich findet sich mit dem Bahnhof Altona eine der Verkehrsknotenpunkte der Hansestadt. Der Wohnungsmarkt in Altona bietet mittlere und gute Wohnlagen. Besonders sehenswert ist hier das Altonaer Rathaus, und die zentral gelegene Palmaille, der alten Prachtstraße von Altona. Die große Bergstraße gilt als eine der am meisten besuchten Einkaufsstraßen Hamburgs. Per S-Bahn (S-Bahnhof Reeperbahn S1/S3/S31) oder U-Bahn (U3 St. Pauli) gelangt man innerhalb von 20 Minuten im Hamburger Zentrum.

Altstadt

Die Altstadt ist Hamburgs ältestes Stadtviertel und befindet sich inmitten des Stadtkerns. Die Hamburger Altstadt bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Haupt Anziehungspunkt in der Altstadt ist das Hamburger Rathaus, sowie die Mönckebergstraße, die bekannteste Einkaufsstraße Hamburgs. Zudem befinden sich die Verlagshäuser “Der Spiegel” und “Die Zeit” in der Hamburger Altstadt. Die Verkehrsanbindung ist aufgrund der zentralen Lage hervorragend. Mit der U1 (U-Bahnhof Ohlstedt) gelangt man innerhalb einer Viertelstunde am Hamburger Hauptbahnhof.

Barmbek-Nord

Barmbek-Nord ist ein lebendiges Viertel im Norden des Hamburger Zentrums. Barmbek-Nord bietet vorwiegend mittlere Wohnlagen. Dank eigenem U-Bahn- und S-Bahnhof (S1, S11, U2, U3 Bahnhof Barmbek) ist das Viertel perfekt ans Hamburger Nahverkehrsnetz angebunden. Zum Hauptbahnhof benötigt man von hier gerade mal 12 Minuten.

Barmbek-Süd

Barmbek-Süd ist ein Stadtteil im Nordosten von Hamburg, der vor allem durch seine roten Backsteinzeilenbauten auffällt. Hier finden sich überwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Der Elbe Kanal verläuft im Osten des Viertels und bietet die Möglichkeit von hier aus per Ruderboot Richtung Alster zu schippern. Zudem verfügt Barmbek-Süd über einen eigenen U-Bahnhof (U3 Dehnhaide). Von hier aus benötigt man nur 20 Minuten zum Hamburger Hauptbahnhof.

Bergstedt

Bergstedt liegt nördlich vom Hamburger Zentrum und bietet vorwiegend mittlere bis sehr gute Wohnlagen. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet eine dörfliche Gemeinde mit einem noch gut erhaltenen alten Dorfkern vor. In Bergstedt stehen vor allem Einfamilienhäuser und vereinzelt alte Gutshöfe. Mehrfamilienhäuser oder gar Wohnanlagen gibt es hier eher nicht. Dafür bietet das Viertel jede Menge Grünflächen und Naherholungsgebiete. Ein Grund dafür, dass Bergstedt vor allem bei Familien hoch im Kurs steht. Im Zentrum befindet sich mit der Bergstedter Kirche eine der beliebtesten Hochzeits- und Tauf-Kirchen der Hansestadt. Eine unzureichende Verkehrsanbindung macht hier ein eigenes Auto unverzichtbar. Die nächstgelegene U-Bahnstation befindet sich in Hoisbüttel, etwa 1,5 km von Bergstedt entfernt.

Billstedt

Billstedt liegt im Südosten des Hamburger Zentrums und ist einer der am dichtesten besiedelten Stadtteile der Hansestadt. Das Viertel verfügt über einfache und mittlere Wohnlagen und zählt damit zu den günstigen Stadtvierteln Hamburgs. Wer sich in Billstedt auf Wohnungssuche begibt, findet hier zahlreiche Reihenhaussiedlungen, Hochhäuser und Sozialwohnungen. Billstedt ist ausgesprochen gut ans Hamburger Verkehrsnetz angeschlossen. So enden die U4 und die U2 am U-Bahnhof Billstedt. Bis ins Hamburger Zentrum benötigt man von hier lediglich eine halbe Stunde. In direkter Nachbarschaft zur U-Bahnstation befindet sich übrigens ein großes Einkaufszentrum, das Geschäfte des täglichen Gebrauchs als auch große Handelsketten bietet.

Borgfelde

Borgfelde liegt südlich und unweit des Hamburger Zentrums. Auch der westliche Teil des Hamburger Hauptbahnhofs gehört zu Viertel. Damit einhergehend sind ein hohes Verkehrsaufkommen an den teils vierspurigen Hauptverkehrsstraßen. Aber Borgfelde kann auch anders, so finden sich hier auch ruhige Wohnstraßen mit einem hohen Anteil an Grünflächen. Der Stadtteil Borgfelde bietet vorwiegend mittlere Wohnlagen. Hier lässt es sich trotz der zentralen Lage noch verhältnismäßig günstig wohnen. Das Viertel profitiert von einer ausgezeichneten Anbindung an den Hamburger Nahverkehr. Die U-Bahn Haltestelle Berliner Tor (U6) gilt als einer der Hauptverkehrsknotenpunkte der Stadt und liegt inmitten des Stadtviertels. Von hier aus gelangt man in nur wenigen Minuten am Hamburger Hauptbahnhof. Zu den Landungsbrücken sind es gerade mal 20 Minuten.

Bramfeld

Bramfeld liegt im Hamburger Nordosten und bietet seinen Bewohnern jede Menge Grün- und Wasserflächen. Der Wohnungsmarkt in Bramfeld verfügt über mittlere und gute Wohnlagen. Das Viertel gilt trotz der Grünlagen als ausgesprochen günstig. Der Bramfelder Wohnungsmarkt bietet Einfamilien- und Reihenhäuser, größere Wohnsiedlungen, aber auch einige Hochhäuser. Die B434 gilt als die Haupteinkaufsstraße der hiesigen Bevölkerung Zudem hat die Otto GmbH hat ihren Unternehmen Stammsitz in Bramfeld.Das Viertel bietet mehrere Buslinien die durchs Viertel und darüber hinaus verkehren. Einen U-Bahn- oder S-Bahnhof gibt es hier allerdings nicht. Ein eigener PKW lohnt sich hier definitiv, zumal die Parkplatzsituation ausgesprochen entspannt ist.

Dulsberg

Dulsberg liegt im Osten des Hamburger Zentrums und bietet vorwiegend einfache und mittlere Wohnlagen. Die für Hamburg so typischen niedrigen Wohnhäuser in roter Backsteinoptik prägen hier das Stadtbild. Dulsberg ist ein reines Wohnviertel, ein vielseitiges gastronomisches Angebot, oder gar Ausgehmöglichkeiten gibt es hier keine. Dulsberg brilliert mit einem perfekten Anschluss ans Verkehrsnetz. So benötigt man von hier mit der U-Bahn (U1 Straßburger Straße) nur 20 Minuten ins Hamburger Zentrum. Per S-Bahn (S1 Friedrichsberg) gelangt man in knapp einer halben Stunde zum Hamburger Flughafen.

Duvenstedt

Duvenstedt liegt im Norden der Hansestadt und bietet hauptsächlich gute und sehr gute Wohnlagen. Das Stadtbild von Duvenstedt ist ausgesprochen vielfältig. Neben Einfamilienhäusern finden sich hier, neben Neubausiedlungen, alte Holzhäuser und norwegische Blockhäuser. Einen Wermutstropfen gibt es: Duvenstedt ist ausgesprochen spärlich ans Hamburger Verkehrsnetz angeschlossen. Lediglich eine Handvoll Busse durchqueren das Viertel. Hier lohnt sich ein eigenes Auto definitiv.

Eilbek

Eilbek liegt östlich vom Hamburger Zentrum und bietet überwiegend mittlere Wohnlagen. Das Viertel zeigt sich vor allem bei jungen Familien größter Beliebtheit. Im Ortskern selbst finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, wer den großen Shopping-Trip plant besucht aber lieber das benachbarte Wandsbek. Eilbek wäre eigentlich ein ausgesprochen idyllisches Viertel, würde es nicht gleich durch mehrere Hauptverkehrsstraßen durchquert werden. Dafür aber ist die Anbindung ans umliegende Autobahnnetz ausgesprochen gut. Wer hier wohnt benötigt Dank dem U-Bahnhof (U1 Kellinghusenstraße) nicht unbedingt ein Auto. In die Innenstadt gelangt man per U-Bahn in nur 20 Minuten.

Eißendorf-Marmstorf-Wilstorf

Eißendorf-Marmstorf-Wilstorf liegt südlich vom Hamburger Zentrum und wirkt eher wie ein Dorf, als Teil einer Großstadt. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet vor allem Einfamilienhäuser, alte Fachwerkhäuser und Häuser mit Reetdächern. Eißendorf-Marmstorf-Wilstorf bietet vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Der Harburger Park inmitten des Viertels gilt als beliebte Naherholungsoase in dem ohnehin idyllischen Ort. Die Anbindung ans Hamburger Zentrum ist relativ gut. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Hamburger Innenstadt möchte, benötigt mit Bus und S-Bahn in etwa 1 Stunde. Dabei verfügt das Viertel gleich über mehrere Busverbindungen. Zudem ist der Stadtteil an die Autobahn A7 angebunden.

Eppendorf

Eppendorf liegt an der Alster, nur wenige Kilometer vom Hamburger Zentrum entfernt. Eppendorf bietet vorwiegend sehr gute und beste Wohnlagen und gilt als einer der exklusivsten und teuersten Stadtteile der Hansestadt. Einzig in den Stifts Bauten entlang des Ring 2 lässt es sich auch in Eppendorf relativ günstig leben. Dank des hier ansässigen Universitäts-Krankenhauses ist die medizinische Versorgung garantiert. Ausgedehnte Spaziergänge an der Alster bieten gestressten Großstädtern die nötige Erholung. Alleine schon durch die zentrale Lage bietet Eppendorf eine gute Verkehrsanbindung. Das Viertel verfügt über zwei U-Bahnhöfe (U3, U1 Kellinghusenstraße, Eppendorfer Baum). Die Universität Hamburg ist per Straßenbahn oder Bus innerhalb von 20 Minuten erreichbar, zum Hamburger Hauptbahnhof gelangt man per U-Bahn binnen einer halben Stunde.

Finkenwerder

Finkenwerder liegt auf einer Halbinsel und liegt am Südufer der Elbe. In Finkenwerder finden sich einfache und mittlere Wohnlagen. Wer in Finkenwerder auf Wohnungssuche ist werden auf den ersten Blick die zahlreichen Klinkerbauten auffallen. Unter Klinkerbauten versteht man Häuser in Ziegelbauweise die als ganz besonders robust gelten und daher besonders in Norddeutschland zu finden sind. Zudem befindet sich das Viertel noch im Wachstum, Neubaugebiete sind damit weiterhin in Planung. Zwar verfügt Finkenwerder nicht über einen U-Bahn- oder S-Bahnanschluss, dafür aber über eine eigene Fährverbindung. Von Finkenwerder über die Elbe zu den Landungsbrücken benötigt man rund eine halbe Stunde. Zudem fahren mehrere Bus- und Straßenbahnlinien durchs Viertel.

Fuhlsbüttel

Fuhlsbüttel liegt im Norden des Hamburger Zentrums und bietet mittlere bis sehr gute Wohnlagen. Wer in Fuhlsbüttel auf Wohnungssuche geht, findet hier neben einer Gartensiedlung, mehrere Einfamilienhäuser, sowie Wohnblocks aus dem Jahr 1920. Haupt Anziehungspunkt inmitten des Viertels ist der Hamburger Flughafen der mehr als die Hälfte der Fläche von Fuhlsbüttel einnimmt. Trotz der Nähe zum Flughafen hat Fuhlsbüttel jede Menge Grün zu bieten. Neben dem Wacholderpark wird der Alsterpark und der dortige Mühlenteich von den Anwohnern als Naherholungsgebiet genutzt. Der Wohnungsmarkt in Fuhlsbüttel bietet eine gute Infrastruktur, allerdings muss man sich hier aufgrund des Flughafens mit einem erhöhten Lärmpegel abfinden. Dafür punktet das Viertel mit einer außerordentlich guten Verkehrsanbindung. Vom U-Bahnhof Fuhlsbüttel gelangt man mit der U1 innerhalb von 25 Minuten am Hamburger Hauptbahnhof.

 Groß Borstel

Groß Borstel liegt nördlich der Hamburger Innenstadt an der Alster, unweit des Hamburger Flughafens. Der Wohnungsmarkt in Groß Borstel bietet vorwiegend mittlere Wohnlagen. Geschäfte des täglichen Bedarfs, sowie einige Restaurants und Cafés finden sich vor Ort. Groß Borstel verfügt zwar nicht über eine eigene U-Bahn- bzw. S-Bahn-Station. Per Bus gelangt man aber innerhalb weniger Minuten bei einem entsprechenden Verkehrsknotenpunkt in einem der benachbarten Stadtteile (z.B. U1 Hallerstraße). Der Flughafen Hamburg ist per Bus in rund 30 Minuten erreichbar. Per PKW gelangt man sogar in weniger als 10 Minuten zum Flughafen.

Hafencity

Die Hafencity ist das mitunter jüngste Stadtviertel Hamburgs und befindet sich immer noch in der Entstehungsphase. Die Stadtplaner möchten ein ganz neues Wohnkonzept umsetzen, so soll in der Hafencity kein reines Wohnviertel entstehen, der Stadtteil soll zum Arbeiten und Wohnen gleichermaßen einladen. Sogar über einen eigenen Uni-Campus verfügt das Viertel. Hier finden sich hauptsächlich gute und sehr gute Wohnlagen. Unangefochtener Anziehungspunkt ist die Elbphilharmonie inmitten des Viertels. Die Hafencity liegt unweit der Speicherstadt und damit inmitten des Hamburger Zentrums. Selbst zu Fuß benötigt man gerade mal 15 Minuten um in die Innenstadt zu gelangen. Die Verkehrsanbindung ist ausgesprochen gut. Per U-Bahn (U4 Hafencity-Universität) benötigt man gerade mal 20 Minuten zum Hamburger Hauptbahnhof.

Hamm

Der Stadtteil Hamm liegt östlich des Hamburger Zentrums und ist ein reines Wohnviertel. Hamm bietet einfache bis gute Wohnlagen und lockt mit vergleichsweise günstigen Mieten. Geschäfte des täglichen Gebrauchs gibt es vor Ort. Ausgedehnte Shoppingtouren oder Ausgehmöglichkeiten bieten nur die benachbarten Viertel. Das Viertel verfügt über mehrere U-Bahnhöfe (U2/U4, U-Bahnhof Hammer Kirche, Burgstraße oder Wandsbeker Chaussee). Per U-Bahn benötigt man ins Hamburger Zentrum lediglich 15 Minuten.

Hausbruch

Hausbruch liegt im Südwesten der Hansestadt und bietet vorwiegend einfache und mittlere Wohnlagen. Sowohl die Deutsche Post mit ihrem Briefzentrum als auch die Beiersdorf AG haben sich in Hausbruch angesiedelt, Die Anbindung ans Hamburger Verkehrsnetz ist gut. Per S-Bahn (S3, S31 Bahnhof Neuwiedenthal) gelangt man innerhalb von 40 Minuten im Hamburger Zentrum.

Hohenfelde

Hohenfelde liegt im Nordosten Hamburgs und bietet vorwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Der Wohnungsmarkt im Viertel gewährt eine Vielzahl an Nachkriegsbauten, bzw. vereinzelte Altbauten entlang der Alster. Jedes Alsterufer lädt zudem zu langen Spaziergängen ein und mit mehreren Kindergärten, einer Grundschule, einem Jugendtreff und zahlreichen Spielplätzen gilt Hohenfelde als ausgesprochen kinderfreundlicher Stadtteil. Vom U-Bahnhof Uhlandstraße (U3) gelangt man in knapp einer Stunde im Hamburger Zentrum.

Horn

Horn liegt im Osten des Hamburger Zentrums und gehört zum Bezirk Mitte. Wer sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet unterschiedliche Wohngebäude vor. So überwiegen hier die für das Stadtbild typische Zeilenbauten aus den 20er Jahren. Dazwischen finden sich Einfamilien- und Reihenhäuser sowie Backsteinbauten. Der Wohnungsmarkt hier bietet vornehmlich mittlere Wohnlagen. Der Horner Park und die Rennbahn gelten vor allem im Sommer als beliebte Grün-Oasen. Das Viertel ist sowohl mit dem PKW als auch öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. So führt eine der wichtigsten Hauptverkehrsstraßen (Ring 2) mitten durchs Horner Stadtgebiet. Daneben verfügt Horn über zwei U-Bahnstationen. (U-Bahnhof Horner Rennbahn, Legienstraße U2, U4)

Hummelsbüttel

Hummelsbüttel liegt im Norden von Hamburg mitten im Alstertal und bietet überwiegend gute Wohnlagen. Auf der einen Seite ist Hummelsbüttel ein ausgesprochen grünes Stadtviertel, an der Stadtgrenze im Südosten verläuft die Alster. Der hier verlaufende Alsterwanderweg lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Auf der anderen Seite verläuft ein Gewerbegebiet mit viel befahrenen Straßenzügen. Wer besonders luxuriös wohnen möchte, geht direkt an der Alster auf Wohnungssuche. Ein wenig günstiger wird es im Zentrum von Hummelsbüttel.

Jenfeld

Jenfeld liegt östlich vom Hamburger Zentrum und bietet unterschiedlichste Wohngebäude. Hier finden sich sowohl alte Bauernhäuser und Jugendstilvillen, als auch Plattenbauten. Der Wohnungsmarkt in Jenfeld verfügt laut Mietspiegel überwiegend über einfache Wohnlagen. Einige Straßenzüge des Viertels gelten als sozialer Brennpunkt, dafür lässt es sich in Jenfeld erstaunlich günstig wohnen. Mit gleich zwei Einkaufszentren haben die Jenfelder das Shopping Paradies direkt vor der Haustüre, außerdem verfügt das Viertel über eine ausgesprochen abwechslungsreiche gastronomische Vielfalt. Jenfeld ist nur unzureichend als Hamburger Verkehrsnetz angebunden. Hier lohnt sich ein PKW. Über den Ring 3 gelangt man von Jenfeld innerhalb von einer halben Stunde im Hamburger Zentrum.

Langenhorn

Langenhorn ist ein wohlhabendes Viertel im Norden Hamburgs und bietet vorwiegend gute Wohnlagen. Der Großteil des Langenhorner Wohnungsmarktes besteht aus Reihenhaussiedlungen. Langenhorn verfügt neben zahlreichen Bildungseinrichtungen über einen eigenen U-Bahnhof (U1 Langenhorn Markt). Per U-Bahn gelangt man innerhalb einer halben Stunde im Hamburger Zentrum.

Lemsahl-Mellingstedt

Lemsahl-Mellingstedt liegt östlich des Hamburger Zentrums. Hier finden sich vor allem Einfamilien- und kleinere Mehrfamilienhäuser. Der exklusive Wohnungsmarkt bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs gibt es im Viertel zu Genüge. Zudem steht den Bewohnern von Lemsahl-Mellingstedt ein Golfplatz, Flohmärkte, ein Jazzclub und ein Sportverein zur Verfügung. Leider verfügt Lemsahl-Mellingstedt über keinen eigenen U-Bahn- bzw. S-Bahnanschluss. Wer hier wohnt, nutzt entweder seinen eigenen PKW oder ist auf eine der Busverbindungen angewiesen. Möchte man von hier in die Innenstadt, benötigt man per PKW gerade mal 11 Minuten, per Bus allerdings mehr als eine Stunde.

Marienthal

Marienthal liegt inmitten des Naturparks Elm-Lappwald, nördlich des Hamburger Zentrums. In Marienthal finden sich vorwiegend mittlere Wohnlagen. Der angrenzende Lappwald zählt zu einem der schönsten Naturschutzgebiete innerhalb Hamburgs. In Marienthal lohnt sich ein eigenes Auto. Zwar bietet das Viertel mehrere Buslinien, einen U-Bahn- oder S-Bahnanschluss gibt es hier leider nicht. Per PKW gelangt man binnen einer halben Stunde im Zentrum Hamburgs.

Neugraben-Fischbek

Neugraben-Fischbek liegt im Südwesten der Hansestadt und südlich der Elbe. Wert sich hier auf Wohnungssuche begibt, findet Hochhaussiedlungen und gut erhaltene reetgedeckte Häuser aus dem 17. Jahrhundert. Der Wohnungsmarkt in NeugrabenFischbek gewährt überwiegend mittlere Wohnlagen. Trotz der Stadtrandlage verfügt Neugraben-Fischbek über eine einigermaßen gute Anbindung ans Hamburger Verkehrsnetz. So bietet das Viertel eine eigene S-Bahnstation (S3/S31 S-Bahnhof Hamburg Neugraben). Zum Hamburger Flughafen benötigt man per S-Bahn 1 Stunde 15 Minuten. Ins Hamburger Zentrum gelangt man per S- und U-Bahn etwa 1 Stunde 45 Minuten.

Neuland-Sinstorf

Neuland-Sinstorf ist ein ruhiges Wohnviertel südlich des Hamburger Zentrums. Wer sich in Neuland-Sinstorf auf Wohnungssuche begibt, findet hier vorwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Das Viertel gilt als Anziehungspunkt von Wassersportlern aus dem gesamten Stadtgebiet. Die Süderelbe bietet die Möglichkeit zum Kanufahren, Segeln oder Ruderboot fahren. Wer hier wohnt sollte ein eigenes Auto haben. Die nächste S-Bahnstation liegt im 2 km entfernten Hartburg. Im Viertel selbst stehen lediglich ein paar Buslinien zur Verfügung. Dafür aber profitiert Neuland-Sinstorf aufgrund des angrenzenden Gewerbegebietes von einem gut ausgebauten Straßennetz. So verläuft die A254 sowie die A1 durchs Viertel.

Ohlsdorf

Ohlsdorf liegt nördlich vom Hamburger Zentrum und beheimatet den Ohlsdorfer Friedhof und die JVA Fuhlsbüttel. Der Wohnungsmarkt in Ohlsdorf bietet Reihen- und Einfamilienhäuser. Wer sich in Ohlsdorf auf Wohnungssuche begibt, findet hier gute und sehr gute Wohnlagen. Vom U-Bahnhof Norderstedt Mitte (U1) gelangt man binnen 43 Minuten in der Hamburger Innenstadt.

Poppenbüttel

Poppenbüttel liegt im Nordosten von Hamburg und bietet überwiegend gute Wohnlagen. Hier finden allem zahlreiche Neubausiedlungen. Das Viertel zeigt sich vor allem bei jungen Familien allergrößter Beliebtheit. Poppenbüttel bietet mit dem Alsterdorfer Einkaufszentrum (AEZ) eines der größten Shoppingcenter der Hansestadt. Dank der S1 (S-Bahnhof Poppenbüttel) bietet das am Hamburger Stadtrand gelegene Viertel eine gute Anbindung an die Innenstadt.

Rahlstedt

Rahlstedt liegt nordöstlich des Hamburger Zentrums und ist das bevölkerungsreichste Viertel der Hansestadt. Wer in Rahlstedt auf Wohnungssuche ist, findet hier sowohl teure als auch günstige Immobilien. So ist das Stadtbild mit Hochhaussiedlungen auf der einen und Villengegenden auf der anderen Seite sehr gemischt. Der Wohnungsmarkt innerhalb des Viertels bietet mittlere sowie gute Wohnlagen. Besonders sehenswert ist der alte Rahlstedter Dorfkern, der zur Gänze erhalten ist. Eine Fußgängerzone mit zahlreichen Läden ermöglicht den Bewohnern Rahlstedt beinahe ein autarkes Leben. Wer dennoch ins Zentrum muss, dem stehen in Rahlstedt mehrere Buslinien zur Verfügung. Zu den Hamburger Landungsbrücken benötigt man per PKW über die A25 rund 30 Minuten.

Sasel

Sasel liegt Im Norden von Hamburg inmitten des Alterstals. Das Stadtbild ist geprägt durch die für die Gegend so typischen Klinkerhäuser und historische Einfamilienhäuser geprägt. Das Viertel bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Im Zentrum von Sasel findet zweimal wöchentlich ein Bauernmarkt statt. Ein Großteil der hier wohnhaften Bevölkerung arbeitet beim Deutschen Wetterdienst oder der Hamburger Werkstatt, die sich beide in Sasel befinden. Für all jene die täglich ins Hamburger Zentrum pendeln müssen steht die S1 im naheliegenden Poppenbüttel zur Verfügung. Außerdem fahren mehrere Busse in Richtung Hamburger Innenstadt.

St.Georg

St. Georg gilt als eines der kulturreichsten Viertel der Stadt. St. Georg bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. Was früher als Problemviertel galt hat sich in den letzten Jahren zum neuen Szeneviertel gewandelt. Auch wenn die Kontraste innerhalb des Viertels immer noch erkennbar sind. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet hier je nach Budget chice Altbauwohnungen, aber auch Kleinstwohnungen der Arbeitersiedlungen. St. Georg ist Heimat zahlreicher Lokal Promis. So soll neben Ina Müller auch Udo Lindenberg seinen Heimathafen in St. Georg haben. Das Deutsche Schauspielhaus, das Museum für Kunst und Gewerbe und der Hamburger Hauptbahnhof gelten als die drei Haupt Anziehungspunkte des Viertels. Durch die Nähe zum Hamburger Hauptbahnhof gibt es verkehrstechnisch kaum etwas auszusetzen. Per S-Bahn (S1 Berliner Tor) gelangt man innerhalb von 30 Minuten am Hamburger Flughafen. Die Hamburger Innenstadt ist mit der U-Bahn (U2 U-Bahnhof Barmbek) in nur 10 Minuten erreichbar.

St.Pauli

St. Pauli liegt östlich von Altona und ist unbestritten das bunteste und weltoffenste Viertel der Hansestadt. Der Wohnungsmarkt in St. Pauli bietet einfache und mittlere Wohnlagen. Das weltberühmte Rotlichtviertel inmitten des Wohngebietes lockt tagtäglich mehrere tausend Besucher ins Viertel. Neben der Amüsiermeile findet sich in St. Pauli auch noch das Millerntor Stadion, die Heimstätte des FC St. Pauli und der weltberühmte Hamburger Fischmarkt. Durch seine zentrale Lage ist St. Pauli perfekt ans Hamburger Nahverkehrsnetz angebunden. Der S-Bahnhof (S1,S3,S31 Landungsbrücken) ist nur wenigen Gehminuten entfernt. Von hier aus gelangt man in nur wenigen Minuten ins Hamburger Zentrum.

Steilshoop

Steilshoop liegt im Osten der Hansestadt und besteht hauptsächlich aus mehrstöckigen Wohnblocks. Der Wohnungsmarkt in Steilshoop bietet überwiegend einfache und mittlere Wohnlagen. Steilshoop ist ein außerordentlich multikulturelles Viertel, trotz der dichten Bebauung verfügt der Stadtteil über eine Vielzahl an Grünflächen. Wer sich in Steilshoop auf Wohnungssuche begibt, sollte möglichst ein eigenes Auto besitzen. Einen S-Bahnhof bzw. U-Bahnhof gibt es hier nämlich nicht.

Steinwerder

Steinwerder ist Dreh Angelpunkt der Hamburger Werftindustrie und liegt südlich der Elbe im Bezirk Mitte. Zur Hälfte besteht das Viertel lediglich aus Wasser, die andere Hälfte aus Hafen- und Industriegebiet. Eigentlich ist Steinwerder kein Wohngebiet, daher sind im Viertel auch keine Wohnlagen ermittelbar. Ausnahme davon sind Dienstwohnungen für Hafenmitarbeiter. Einzelne Wohnhäuser sind lediglich am Alten Elbtunnel zu finden. Mitten im Freihafengebiet findet sich ein großes Musical Zelt. Das Viertel ist nicht allzu gut ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen, hier lohnt sich definitiv ein eigener PKW. Damit gelangt man innerhalb von 15 Minuten ins Hamburger Zentrum. Ansonsten stehen im Viertel mehrere Straßenbahn- und Buslinien zur Verfügung.

Tonndorf

Tonndorf liegt östlich vom Hamburger Zentrum und besteht hauptsächlich aus Einfamilienhäusern. Der Wohnungsmarkt in Tonndorf bietet überwiegend gute und sehr gute Wohnlagen. An Grünflächen mangelt es hier nicht. Der hier befindliche Ostender Teich entstand aus einer ehemaligen Tongrube und dient heute der Tonndorfer Bevölkerung als Badesee. Das Viertel verfügt über einen eigenen Regionalbahnhof. In die Innenstadt Hamburgs benötigt man von Tonndorf aus etwa eine halbe Stunde. Dazu fahren mehrere Busse durchs Viertel und darüber hinaus.

Uhlenhorst

Uhlenhorst ist eines der schönsten aber auch teuersten Viertel der Hansestadt und liegt nordöstlich des Zentrums. Der exklusive Wohnungsmarkt in Uhlenhorst bietet gute, sehr gute und beste Wohnlagen. Wer etwas günstiger wohnen möchte, sollte seine Wohnungssuche auf den Osten des Stadtviertels konzentrieren. Uhlendorf verfügt über zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, ein großes Shoppingcenter und eine weitläufige Einkaufsstraße ermöglichen ein autarkes Leben innerhalb des Viertels. Die Hochschule für Bildende Künste, sowie das English Theatre und das Ernst Deutsch Theater finden sich hier. Ebenfalls in Uhlenhorst befindet sich das Gästehaus des Hamburger Senats. Dank dem U-Bahnhof Mundsburg (U3) verfügt das Viertel über eine gute Anbindung ans Hamburger Stadtzentrum. Zu den Landungsbrücken benötigt man gerade mal 24 Minuten.

Veddel

Veddel ist nicht nur ein Stadtteil Hamburgs, sondern eigentlich eine Insel und liegt zwischen Hafen und Flussarmen. Die Veddel (wie der Stadtteil unter Einheimischen bezeichnet wird) ist ein typisches Arbeiterviertel, was sich auch am Stadtbild widerspiegelt. Zahlreiche Wohnblöcke in Backsteinoptik bieten hier kleinen Wohnraum. Der Wohnungsmarkt in Veddel bietet überwiegend einfache Wohnlagen. Aufgrund günstiger Mieten zieht das Viertel vor allem junge Leute an. Veddel verfügt über einen eigenen Autobahnanschluss an die A1. Zudem bietet Veddel einen S-Bahnhof (S3, S31 Veddel), ins Hamburger Zentrum gelangt man von hier aus innerhalb einer halben Stunde.

Volksdorf

Volksdorf liegt im Nordosten von Hamburg und bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Häuser im englischen Cottage Stil, Fachwerkhäuser oder Backsteinvillen – wer sich in Volksdorf auf Wohnungssuche begibt, benötigt einen gut gefüllten Geldbeutel. Wer günstiger wohnen möchte sollte sich in der Wensenbalken Siedlung oder der Rittmeisterkoppel Siedlung umsehen. Volksdorf verfügt über vier U-Bahnstationen (U1 Großhansdorf, U1 Kellinghusenstraße, U1 Ohlstedt, U1, Großhansdorf), die Verkehrsanbindung ist damit top. Möchte man per U-Bahn ins Hamburger Zentrum benötigt man rund 45 Minuten.

Wandsbek (Stadtbezirk)

Wandsbek ist der am dichtesten besiedelten Stadtbezirke Hamburgs. Hier wohnen rund 400.000 Hamburger. Wandsbek gliedert sich in 18 Stadtteile. Der Wohnungsmarkt in Wandsbek bietet vorwiegend mittlere Wohnlagen. In Wandsbek Nord befinden sich: im äußersten Nordosten Wohldorf-Ohlstedt, im Nordwesten Duvenstedt, südlich an Duvenstedt grenzt Lemsahl-Mellingstedt an, südlich von Ohlenstedt die ehemalige Gemeinde Bergstedt. In Wandsbek West befinden sich Hummelsbüttel, Poppenbüttel und Wellingsbüttel, sowie Steilshoop und Bramfeld In Wandsbek Ost befinden sich Volksdorf und mit Rahlstedt der größte Stadtteil von Wandsbek. Die zentralste Lage in Wandsbek haben Sassel und Farmsen-Berne. In Wandsbek Süd befinden sich die gleichnamige Stadt Wandsbek, Tonndorf und die kleineren Stadtteile Eilbek, Marienthal und Jenfeld.

Wandsbek (Stadtteil)

Wandsbek liegt im Nordosten von Hamburg und liegt, durch seine zentrumsnahe Lage, besonders bei Geschäftsleuten hoch im Kurs. Wandsbek bietet überwiegend mittlere und gute Wohnlagen. Um das etwas langweilige Stadtbild ein wenig aufzupeppen plant die Wandsbeker Stadtregierung mit dem Wandsbeker Tor zwei Hochhäuser, die als Entree ins Wandsbeker Zentrum dienen sollen. Wandsbek verfügt über einen der wichtigsten Verkehrsknotenpunkten Hamburgs. von hier (S-Bahnhof Wandsbek Markt S1) aus verkehren S-Bahnen bis in die Hamburger Innenstadt und darüber hinaus. Bis ins Hamburger Zentrum bzw. zum Hamburger Flughafen benötigt man von hier aus keine zwanzig Minuten. Vom Stadtteil Gartenstadt (U-Bahnhof Wandsbek Gartenstadt U1) gibt es eine U-Bahnverbindung.

Wellingsbüttel

Wellingsbüttel gilt als eines der nobelsten Viertel Hamburgs liegt mitten im Alstertal, nordöstlich vom Zentrum. Wer hier auf Wohnungssuche geht, findet eine Vielzahl an Villen, Landhäusern und Einfamilienhäusern. Dementsprechend hoch sind hier die Immobilienpreise. Der Wohnungsmarkt in Wellingsbüttel bietet gute und sehr gute Wohnlagen. Wellingsbüttel bietet eine Reihe an Naherholungsgebieten, ganz vorne dabei die Alster die sich durch das gesamte Viertel zieht. Das Viertel verfügt über einen eigenen S-Bahnhof (Bahnhof Wellingsbüttel). Von hier aus gelangt man mit einmal Umsteigen innerhalb einer halben Stunde im Hamburger Zentrum. Der Flughafen Hamburg ist per S-Bahn lediglich 18 Minuten entfernt.

Wilhelmsburg

Wilhelmsburg ist das größte Stadtviertel Hamburgs und liegt südlich des Hamburger Zentrums. Lange Zeit galt Wilhelmsburg als sozialer Brennpunkt, heute aber vollzieht das Viertel einen positiven Wandel. Mit dem Luna Center verfügt Wilhelmsburg über eines der größten Shoppingcenter der Hansestadt. Der Wohnungsmarkt in Wilhelmsburg bietet größtenteils mittlere Wohnlagen.  Mit einem eigenen S-Bahnhof (S3, S31 Wilhelmsburg) ist das Viertel perfekt ans Hamburger Nahverkehrsnetz angeschlossen.

Winterhude

Winterhude liegt nördlich vom Hamburger Stadtzentrum und bietet überwiegend gute Wohnlagen. Im Zentrum des Viertels finden sich zahlreiche Cafés, alteingesessene Läden und ein Wochenmarkt. Das Leben in Winterhude ist ausgesprochen beschaulich. Wer sich in Winterhude auf Wohnungssuche begibt, mag es grün und ruhig und ist auch gewillt, dafür ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen. Trotz der Idylle ist für Unterhaltung innerhalb des Viertels gesorgt. Das Kulturzentrum Kampnagel, das Lustspielhaus und das Winterhuder Fährhaus finden sich in Winterhude. Die U-Bahnstation Borgweg (U3) garantiert einen guten Anschluss ans Hamburger Nahverkehrsnetz. In die Hamburger Innenstadt benötigt man lediglich 20 Minuten.

Wohldorf-Ohlstedt

Wohldorf-Ohlstedt liegt nordöstlich des Hamburger Zentrums und verfügt über gute bis beste Wohnlagen. Das Viertel bietet neben einer enormen Villen Dichte eine Menge an Grünflächen, Feldern und Waldflächen. Wer sich in Wohldorf-Ohlstedt auf Wohnungssuche begibt, findet hier ein ausgesprochen kinderfreundliches Stadtviertel mit einer nahezu perfekten Infrastruktur. Ein Wochenmarkt ist hier genauso vorhanden, wie zahlreiche Kinderbetreuungsangebote, Supermärkte und Arztpraxen. Vom U-Bahnhof Ohlstedt fährt die U1 innerhalb von 35 Minuten zum Hamburger Hauptbahnhof.

Inserat aufgeben
  • Deine Immo-Anzeige jetzt schon ab 19.- Euro
  • Top-Reichweite zum kleinen Preis
  • nur 1x inserieren und gleichzeitig in vielen Portalen online
  • bis zu 15 Millionen Miet-und Kaufinteressenten mit nur 1 Inserat
  • flexible Laufzeiten, bequem und schnell online – jetzt starten!

Jetzt inserieren

Immobilien als Kapitalanlage?

Finden Sie hier aktuelle Angebote von seriösen und langjährig erfahrenen Anbietern:

  • Deutschlandweit an guten Standorten und in guten Lagen
  • Für Anleger mit oder ohne Finanzierungswunsch geeignet
  • Provisionsfrei, Beratung direkt vom Anbieter

Angebote ansehen